Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Tausch Luftfilter - Fragen zum Tank

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Kurz gefragt:


    Um den LuFi zu tauschen, muss der Tank komplett vom Bike getrennt werden oder reicht es, ihn anzuheben (vorne und hinten) auf Holzleisten abzulegen?


    Falls er besser komplett getrennt wird - sind die Kupplungen für die Spritleitung selbstverschließend oder muss der Tank zuvor (abgesehen vom Gewicht) möglichst leer sein? Gerade die Antwort auf letztere Frage ist mir trotz Forum, Internet und 2 Reparaturhandbüchern nie so ganz klar geworden :denk


    Besten Dank!!

    Einmal editiert, zuletzt von nineT-mile ()

  • Junge, das hatten wir doch schon.

    #25 (ninet-forum.de)

    Kurz gefragt:


    Um den LuFi zu tauschen, muss der Tank komplett vom Bike getrennt werden oder reicht es, ihn anzuheben (vorne und hinten) auf Holzleisten abzulegen?

    Ja, vorne lösen und hinten ab + anheben und deine Latte drunterschieben :lachen

    Th:winkenmas

    Einmal editiert, zuletzt von T.M.A. ()

  • danke, das zeigt es sehr anschaulich :daumen-hoch


    trotzdem immer wieder erstaunlich wie viel schlimmer Hersteller einfache Wartungsarbeiten ausufern lassen.

    Früher Klammern auf, wechseln, Klammern zu gut wars. Selbst der Tank war ruckzuck unten, hinten entriegeln nach oben/hinten abheben, feddisch.

    Heute zerlegt man das Halbe Mopped. :weia

    Gruß, Kai

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • 7 Jahre nach der Markteinführung dieser Maschine wird in diesem Forum noch immer am Luftfilterwechsel herumorakelt. Und noch immer scheint er schwierig bis undurchführbar, fast wie die Nordwestpassage.


    Das Video ist im Großen und Ganzen brauchbar, aber betreffs des 100mm M6 Gewindebolzens am Tankende einfach falsch. Ausgangssituation:


    Soziusbrötchen ist entfernt, Fahrersitz ebenfalls

    Lagerböcke für den Fahrersitz (die werden hier Rahmendreiecke genannt und gerne schwarz angepönt) ausgebaut

    Plusbrücke hängt frei

    Abdeckung für Ansaugschnorchel ist abgenommen


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Der M6 Gewindebolzen ist mit nur 8 Nm angeschlagen, verbleibt an Ort und Stelle und fungiert bei den folgenden Arbeiten sozusagen als Scharnierbolzen.


    Es werden jetzt lediglich vorne an den Haltelaschen des Tanks links und rechts die beiden M8 Flachkopfschrauben mitsamt Scheiben entfernt. Das war's mit Schrauben!


    Der rote Pfeil zeigt auf einen Sicherheitsanschlag* aus Kunststoff, denn der Tank kann jetzt einfach bis zur ersten Stufe hochgeklappt werden, damit man die Druck- und die Rückleitung abziehen kann. Und den 3 poligen Stecker für Spritpumpe und Kontaktschalter für die Reserveanzeige.


    *Die E4 hat diesen Sicherheitsanschlag nicht mehr.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Der Tank wird vorne auf ein Stückchen Holzbrett abgelegt, dass flach auf dem Lenkschloss liegt. Der rote Pfeil zeigt auf die Haltelaschen, auf denen der Tank jetzt liegt. Jetzt kann man, auch ohne zweiten Mann und dritten Arm, sehr bequem die beiden Spritleitungen und den Stecker ziehen.

    Die Anschlüsse sind selbstschliessend.

    Da hat der Opa Micha recht. Aber auch nach dem Abschalten des Motors steht das Kraftstoffsystem der Maschine noch unter Druck und ein klein wenig geht immer daneben. Hier sieht man, wie's noch träufelt:

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Also, Lappen unterlegen, und danach beide Leitungen zusammenkniften. Das schützt auch vor Staub und Schmutz.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Der gelbe Pfeil zeigt übrigens auf den Druckpunkt, mit dem man die Schnellkupplung entriegelt. Den muss man ertasten, drücken, und dann fällt der Schlauch fast von alleine ab. Den Verriegelungsmechanismus erkläre ich später.


    Den Stecker zieht man, indem man die Sicherungslasche etwas abbiegt. Der Schraubenzieher steckt im Bild unter der Lasche.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Mittlerweile mach ich das kopfüber im Dunkeln und einhändig. Man biegt die Lasche nämlich mit dem Daumennagel hoch und zieht den Stecker zwischen Zeigefinger und Daumen ab. Feddich.


    Jetzt schiebt man nur noch den Sicherheitsanschlag auf dem Scharnierbolzen eine Stufe weiter nach rechts und erreicht die nächste Begrenzung für den Tank.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Jetzt klappt der Tank wie eine Motorhaube in seine endgültige Position.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Dort wird er mit eben jenem Brettchen zwischen Luftfilterturm und dem Verbindungssteg der beiden Tankbacken gesichert. Auf die nächste Frage bin ich sehr gut vorbereitet. Mein Brettchen misst 23,3 x 6 x 2 cm (L/B/H).


    Auf der rechten Fahrzeugseite kann jetzt der Luftfilter bequem erreicht werden:

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Der LuFi sitzt jetzt hinter dem Schnorchel im Übergang zum Sammler. Schnorchelklipse (aus dieser Perspektive gesehen) nach links schieben und den Schnorchel vorsichtig ebenfalls nach links schieben bis er frei abnehmbar ist. Dazu müssen die Kabelbinder alle getrennt werden und der Kabelbaum muss in Gänze aus dem Weg geräumt sein. Der Schnorchel darf weder gekantelt werden noch mit Gewalt über den Rahmen gebogen werden. Sonst wird sich der Betreffende schlanke 119 € später an meine Worte erinnern.


    Mir sind übrigens bislang zwei E4's begegnet, die hatten verlängerte elektrische Leitung und verlängerte Spritleitungen unterm Tank. Das macht die Sache bequemer. Wer etwas basteln möchte, kauft sich Fahrzeugkabel im richtigen Durchmesser, einen Satz Cartool-Stecker, Bezinschlauch und einen Satz Schnellkupplungen. Dann kann er seine Leitungen verlängern und sich das DIY-Leben erleichtern. Der Spritschlauch muss dann aber noch als Knickschutz mit einer Spiralfeder umwickelt werden.


    Zusammenbau umgekehrt, heißt es so schön!


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Beim Zusammenbau erst das Stromkabel in die Steckdose. Verpolung ist durch den Stecker ausgeschlossen. Vorher mit Kontaktspray bearbeiten.

    Die Entriegelung der Schnellkupplung muss vor dem Zusammenstecken eingedrückt werden. Dass das geschehen ist, erkennt man an dem kleinen Pinökel (gelber Pfeil). Erst jetzt steht der volle Durchschnitt der Kupplung zur Verfügung. Fügt man die Leitung zusammen, wird der kleine Pinökel vom Rand des Steckers eingedrückt und der Verriegelungsschlitten klickt in die Nut (roter Pfeil). Das war's. Und wer möchte kann ja vorher an den beiden motorseitigen Kupplungsteilen üben, Bild 4 von oben.


    Noch ein Tip:

    Wie schon vormals bemerkt, werden die Schnellkupplungen leicht gefettet. Und zwar mit Silikonfett. Das erleichtert den Zusammenbau und späteren Wiederabbau ungemein.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Nicht mit Wagenschmiere. Auch nicht mit Wälzlagerfett. Nicht mal mit Shell-Retinax, sondern mit Silikonfett!


    Ich hoffe, das Pferd ist nun tot.

  • Wie immer klasse und extrem hilfreich. Vielen Dank Daysi:daumen-hoch


    Ein Veto bzw. ne Überlegung insb. bei E3: Die beiden Schläuche unterm Tank, die als erste abgezogen werden müssen, gehen bei der E3 ja ungehindert ins Freie. Also nicht zum AKF. Die sitzen u.U. mächtig stramm in den Zapfen am Tank. Wäre es nicht einfacher die Schläuche dort zu belassen und nur am Rahmen, an dem sie entlanglaufen so weit nach oben zu ziehen, dass man danach wie beschrieben weiterarbeiten kann?


    Nachher natürlich wieder korrekt verlegen wie es vorher war.

  • Wäre es nicht einfacher die Schläuche dort zu belassen...

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Frage richtig verstanden habe.

    Die Leitungen müssen am Tank gelöst werden. Motorseitig gehen sie an den sogenannten Druckschalter, und der sitzt gelinde ausgedrückt gynäkologisch ungünstig.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Dieses (grüner Pfeil) etwa hühnereieigroße Gebilde ist der Druckschalter mit 4 Anschlüssen. Die Druckleitung läuft dahin, die beiden Leitungen zu den Einspritzdüsen und die Rückleitung in den Tank für den nicht an den Einspritzdüsen abgenommenen Sprit. Wer da die Leitungen lösen kann, kriegt von mir 'ne Mark!

  • Ich hoffe, das Pferd ist nun tot.

    mausetot - fast :freak (So eine Anleitung sollte ganz dringend in eine entsprechende Sammlung - vielen Dank dafür!)


    Weiter oben stand ja beschrieben, das Lösen von Leitungen und Stecker wäre zum LuFi-Tausch nicht nötig, auch wenn ein weiter hochgeklappter Tank die Arbeit wahrscheinlich erleichtert. :denk

    Ich werde, sobald die Temperaturen in der Garage wieder über die 5° steigen, den Tank ohnehin abnehmen, weil ich bei der Gelegenheit endlich auch mal die weiße Farbe von der Batterie wische.

  • Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Frage richtig verstanden habe.

    Die Leitungen müssen am Tank gelöst werden. Motorseitig gehen sie an den sogenannten Druckschalter, und der sitzt gelinde ausgedrückt gynäkologisch ungünstig.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Dieses (grüner Pfeil) etwa hühnereieigroße Gebilde ist der Druckschalter mit 4 Anschlüssen. Die Druckleitung läuft dahin, die beiden Leitungen zu den Einspritzdüsen und die Rückleitung in den Tank für den nicht an den Einspritzdüsen abgenommenen Sprit. Wer da die Leitungen lösen kann, kriegt von mir 'ne Mark!

    Ich sprach von den zwei Leitungen bzw. Schläuche der Tankentlüftung. Oder müssen die eh nicht ab?

  • Es fehlt die Holzart

    Deutsche Kellerwaldeiche :) .

    Die Härte ist dann ausreichend, z.B. wenn man den Druck von einem Wagenheber auf eine größere Fläche verteilen möchte.

    zwei Leitungen bzw. Schläuche der Tankentlüftung

    Die werden beim Luftfilterwechsel gar nicht angefasst.

    Bei der Tankdemontage muss darauf geachtet werden, dass man die abgenommenen oder bei der E3 herausgezogenen Schläuche (Tanküberlauf und Tankentlüftung) wieder korrekt verlegt. Eine Knickstelle in der Entlüftung lässt die Maschine nach einigen 100 m absterben. Verwechseln soll man die auch nicht. Möglichst kennzeichnen, etwa mit einem Klebestreifen.

  • Die werden beim Luftfilterwechsel gar nicht angefasst.

    Bei der Tankdemontage muss darauf geachtet werden, dass man die abgenommenen oder bei der E3 herausgezogenen Schläuche (Tanküberlauf und Tankentlüftung) wieder korrekt verlegt. Eine Knickstelle in der Entlüftung lässt die Maschine nach einigen 100 m absterben. Verwechseln soll man die auch nicht. Möglichst kennzeichnen, etwa mit einem Klebestreifen.

    Vielen Dank nochmal. Yep, bei der E4 habe ich das ja hinter mir. Da hatte ich schlauerweise nicht markiert welcher Schlauch wo hingehört. Hab es aber zum Glück herausgefunden und durch das Versetzen des AKF musste ich ja ohnehin umfangreicher an die Schläuche dran, teilweise erneuert (weil mussten länger werden) und neu verlegt.

  • Danke Daysi.

    Hab mir das 1. Mal 2019, als ich die Batterie wechselte, zwar schwer getan, auch weil der Tank ziemlich voll war, trotzdem ist deine Anleitung sehr hilfreich, auch im Nachhinein. :daumen-hoch

    Heuer steht Luftfilterwechsel an, insofern ist das Pferd noch nicht tot. Also noch nicht ganz.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Big four 8)

Diese Inhalte könnten dich interessieren: