Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2020

R NINET ENDURO Umbau 18 Zoll hinten ?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Servus beinander,


    Hat hier schon mal jemand versucht von der HP2 K25 eine 18``Felge hinten rein zu bauen ?


    Die Idee ist, eine NINE T mit 21/18`` auszustatten.


    Für die HP2 Modelle gibt es ja mittlerweile einige gute Radsätze mit Excel Kränzen ... .

    Schwinge kommt dann von der GS (bezüglich Offset), ABS - Ring muss dann natürlich individuell gelasert werden und auf die entsprechende Raddrehzahl und den Abrollumfang angepasst werden.


    Mich würde in erster Linie nur interessieren ob ein 18 Zoll Rad oder auch ein K25 HP Rad plug and play rein passt ?????!


    Hat hier jemand Erfahrungen oder einen Tipp ?


    hab im WWW nur diesen Umbauer gefunden dazu.


    http://hanse-qustom.de/bikes/hq-desert-scrambler/


    besten Gruß


    Dominic

  • Einmal editiert, zuletzt von Megamotos ()

  • Hallo Rainer darf man dich dazu kontaktieren ? Hätte da ne spezielle Frage zur Schwinge

  • Hallo.

    Passt. Das Problem ist der Tüv Prüfer, der dir (als Bastler) das einträgt

    L.G. Wolfgang



    Hallo Wolfgang, der TÜV wurde schon abgeholt vor Umbau.

    Einzigste Bedingung ist, das Offset muss passen.

    Dazu verwende ich die GS Schwinge. Fährst du in deiner jetzt 21/17 HP2 oder 21/18 ? Sieht übrigens super aus !

    ABS denke ich mal über einen neuen Kranz vorne geregelt oder ?


    Gruß Dominic und Danke schon mal für die Hilfe

  • Hallo Dominik.

    21 / 17 Hp2 und 17/17 r nineT sind eingetragen.

    Abs über einen angefertigten Abs ring geregelt.

    Viel Spaß Wolfgang


    P.s. Eine Einschränkung zu meinem " passt" muss ich noch machen. Mechanisch kein Problem,;Da ich keinen Wert auf 18 zoll gelegt habe,kann ich nicht sagen ob die Reifenumfänge hinten in der Abs Toleranz liegen.Wenn nicht wäre die Anpassung hier schwierig.

    Einmal editiert, zuletzt von Megamotos ()

  • Nein hinten ist das nicht notwenig, da der vordere so berechnet wurde damit es auch für 18" hinten passt. Den Rest macht der Bordrechner


    Gruß

    Rainer

    https://www.classicbike-raisch.de/bmw-r9t/

    Hallo.

    Die Berechnung würde mich echt interessieren mit der du über den vorderen Abs Ring die Abstimmung des Abs hinten beeinflusst.

    Wirst du aber wieder mal nicht liefern können .Im Übrigen hattest du von Abs Ringen geschrieben.

    Wenn es denn funktioniert liegt es daran,dass die Radumfänge 17/!8 Zoll in der Toleranz des Abs liegen.

    Das wäre dann ja für Dominic die erfreuliche Aussage.

    L.G. Wolfgang

  • Hallo Wolfgang. Wieso soll ich das nicht liefern können , und was heißt hier wieder mal? Das wird berechnet und dann lassen wir das lasern, für Fahrzeuge welche wir hier umbauen. Und dass es in der Toleranz liegt ist quatsch. Wir mussten da 3x neue machen, weil der verwendete Reifen, einen so großen Abrollumfang hatte, und das hintere Rad bei der ersten 2 Versuchen zu früh in den Regelbereich kam.


    Gruß

    Rainer

    https://www.classicbike-raisch.de/bmw-r9t/

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Hallo Wolfgang. Wieso soll ich das nicht liefern können , und was heißt hier wieder mal? Das wird berechnet und dann lassen wir das lasern, für Fahrzeuge welche wir hier umbauen. Und dass es in der Toleranz liegt ist quatsch. Wir mussten da 3x neue machen, weil der verwendete Reifen, einen so großen Abrollumfang hatte, und das hintere Rad bei der ersten 2 Versuchen zu früh in den Regelbereich kam.


    Gruß

    Rainer

    https://www.classicbike-raisch.de/bmw-r9t/

    Hallo Rainer.

    Das klingt nicht nach Berechnung sondern nach try und error.

    Damit verzichte ich dann auch auf deine Berechnung. Ich hab nur einen Versuch gebraucht :ablachen

    L.G.

    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang. Wie bitte, geht´s noch. Ich hab es doch hinreichend erklärt. Alles was ich schrieb ist genau so gewesen. Was ist daran denn nicht fundiert. Und ja wir haben wir hier eine echte Firma und arbeiten professionell und daher sind wir halt Profis, müssen das aber nicht raushängen, so wie du es meinst.

    Warum gehst du mich hier überhaupt so an ?

    Gruß

    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Also ohne da jetzt jemanden nahe zu treten zu wollen.

    Ihr wart alle mega nett zu mir.


    Dennoch Danke Rainer, das unterstreicht meine Überlegungen im Vorfeld enorm und nun bin ich mir Sicher.

    Wollte zu beginn nicht zu viel sagen was ich mir anfangs für Gedanken gemacht habe.

    Damit ich mir eure Lösungen auch nochmal durch den Kopf gehen lassen kann, bzw. vll wär ja was ganz anderes gekommen.


    Aber ja ich wollte auch den vorderen ABS Ring lasern lassen, von der 48er Teilung auf mehr gehen, damit ich von 17 auf 21 über den Abrollumfang auf die in etwa selbe Drehzahl des angetriebenen Rades komme.


    Unklar war mir bis Dato ob das Steurgerät/Kombi den großen Sprung von 17 auf 21 mit macht. (bezüglich den Abständen im Ring)

    Das mit den 3 Ringen ist leider nicht Glück , sonder oft der Fall wenn meist durch grobstolliges Profil / unterschiedlicher Querschnitt bei Herstellern der Regelbereich früher eintritt und dann das Steuergerät nen Fehler ausspuckt. Hatte ich auch schon mal bei einem anderen Hersteller.


    Fällt dann aus und nach Zündung Ein / Aus gehts wieder im Normalfall. Oder Rainer ?


    Ist aber auch keine Lösung für mich.

    Wo ich mir auch nicht sicher war, ob der Wechsel auf 18``mit dem Drehzahlsensor hinten klappt.

    Dacht schon man muss den Unterbrecher im HAG anfassen. Möglich ist ja alles.

    @ Megamotos: Das mit den Toleranzen zwischen Abrollumfang vorne und hinten versteh ich auch was du meinst

    Aber scheint zu funktionieren. Hier wär deine Kombi sogar worst case 21 >>17.


    Das Forum ist klasse und die Antworten warn echt super schnell da.

    Danke euch allen ! Nun kann ich beruhigt einen 21/18 Zoll HP2 Radsatz mit Excel Ringen kaufen und anschließend vorne über die Bremsscheibenaufnahme ( Euro 4) den ABS Ring so gestallten, dass es funktioniert.


    Setup wird bei mir jetzt so aussehen:


    - 21/18 Excel/Morad Satz (Enduro-Sportradsatz, sehr leicht) von der K25 HP2

    - GS Schwinge um mit dem Offset wieder richtig im Rahmen zu stehen

    - TT Federbein hinten Sonderanfertigung 405mm

    - Laser ABS Ring vorne mit HP2 Gabel und anderen Innenleben.


    Meiner Enduro sollte jetzt eig. nichts mehr im Weg stehen.


    Vielen Dank euch !


    Und bleibst freindlich, dad ma mir in Bayern song ;)

  • Hallo Rainer.

    Das klingt nicht nach Berechnung sondern nach try und error.

    Damit verzichte ich dann auch auf deine Berechnung. Ich hab nur einen Versuch gebraucht :ablachen

    L.G.

    Wolfgang

    Annahme:

    Ich könnte mir vorstellen, dass die Berechnung so aussah, dass eine bestimmte Anzahl Zähne vom originalen ABS-Ring ins Verhältnis zum Radumfang gesetzt wurde. Und wenn dann mit dem neuen Radumfang der neue ABS-Ring berechnet wurde, dann kommt da vielleicht eine Kommazahl als Zähnezahl heraus. Rundet man dann eher auf oder eher ab? Außerdem muss dann auch der Regelbereich getroffen werden, der sich wegen dem größeren Reifen und dadurch bedigt stärkerem Walkverhalten beim bremsen evtl auch ändert.

    Außerdem denke ich durchaus, dass man durch Änderung von nur dem vorderen Ring beides beeinflusst. Letztlich vergleicht das Steuergerät nur die Raddrehzahl vorne mit der Raddrehzahl hinten. Und wenn die zueinander passen, funktioniert es. Wenn vorne und hinten gleicher Radumfang und gleiche Zähnezahl sind ist das vergleichbar mit einem unterschiedlichen Radumfang und unterschiedlicher Zähnezahl im Verhältnis.

    Ich hab damit keine Erfahrung, sind nur Ideen von mir.


    Außerdem ist auch bei Fahrzeugherstellern noch sehr viel vom herumprobieren abhängig. Natürlich kann man ein Motorrad am PC so berechnen, dass alles perfekt ist, aber dann fährt es eben nicht perfekt. Manches ist einfach Erfahrung und Probieren.


    Insofern finde ich es gar nicht schlimm, wenn Rainer mehr als einen Versuch braucht, bis es perfekt klappt. Und wenn es bei dir auf Anhieb geklappt hat, dann freu dich doch einfach einen Treffer gelandet zu haben.

  • Hallo zusammen


    Also erstmal: Frieden sei mit euch.


    Von Wunderlich gibt es einen 21' Umbau der Scrambler. Also von 19 auf 21''. Da kannst du einen ABS-Kranz für ca. 40 Euro kaufen und musst nix rechnen und lasern.


    Ich habe vorne von 17 auf 19'' umgebaut und habe das selbe Problem. Das Steuergerät spinnt total und der Tacho fällt manchmal komplett aus.


    Das kuriose ist, dass mir jetzt auch dieser Kranz empfohlen wurde. Offenbar geht es nur um die Differenz von 2''. Das reicht den Steuergerät schon. Ich habs noch nicht ausprobiert, aber es scheint wohl zu funktionieren.


    Hinten gibt's keinen Abs-Kranz und muss wohl nichts angepasst werden. Für das Abs ist nur der Unterschied der Rad-Drehzahlen wichtig. Das wird für hinten über die Motordrehzahl berechnet und dieser Sensor ist nicht am Rad, sondern im Motor.


    Dominic

    Was fährst du denn für eine nineT, wie groß ist dein Vorderrad?

    Gruß

    Der Eulenspiegel :kasper

    2 Mal editiert, zuletzt von Eulenspiegel ()

Diese Inhalte könnten dich interessieren: