Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Airbagwesten

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Bei meinen Kollegen kommt das Thema Airbagweste auf und ich kenne mich mit dem Thema nur wenig aus. Aber wenn man den Nacken, Brust und Wirbelsäule besser schützen könnte, wäre das für mich eine Überlegung wert, auch wenn es erstmal uncool erscheint :brauen


    Es gibt Westen mit Reissleine und welche mit elektronischer Auslösung, die noch mit Gabelsensoren vernetzt werden können. Mittlerweile gibt es sie auch in „nicht Warnwesten-Gelb“. Ich habe gelesen, dass ein ausreichender und effektiver Schutz aber nur bis 50 km/h besteht?

    Ich rede von den Westen, die man über der Mopedjacke trägt.


    Taugen die Westen etwas oder ist das im Landstrassenverkehr unnütz? Wie ist der Schutz über 50 km/h.

    Vor und Nachteile Reissleine vs elektronische Auslösung?

    Wird die Lüftung der Jacke über Board geworfen und man schwitzt sich im Sommer zu Tode?

    Habt ihr schon Erfahrung mit den Westen gemacht?


    Danke

  • Keine Erfahrung mit Weste, aber eine (heftige) ohne.

    Bin in 2019 einmal unfreiwillig abgestiegen, eigentlich bei "keiner "Geschwindigkeit (wobei ich nicht mehr weiss, wieviel es tatsächlich genau war, aber anhand der Schäden am Moped [gering] und an mir selbst [deutlicher].. zu schnell war ich nicht..)


    Die Rippenserienfraktur z.B., 8 von 12 Rippen auf der linken Seite, plus einige heftigere Schäden im Brustraum hätten mit einer Airbagweste sicherlich anders aussehen können oder wären vllt. gar nicht aufgetreten.

    Hätte, hätte, Fahrradkette..


    Eher zum Schmunzeln, wenigstens für die Mitfahrer, war eine Begebenheit mit einer elektronisch ausgelösten, sauteuren Weste von Dainese (IIRC), als der Kollege in einer Serpentine mit seiner K1600 GTL schlicht umgekippt ist, und daraufhin, PAFF, die Weste auslöste. Neben der angekratzen Ehre gabs noch eine heftige Rippenprellung, wohl vom Treibsatz der Weste, obendrauf.


    Die Westen mit Reissleine verwenden, so ich das richtig weiss, alle CO2 Patronen, die die Weste langsamer auffüllen als ein (wesentlich teurerer) Treibsatz wie im Airbag im Auto.

    Man könnte nun sagen, besser etwas langsamer als gar nicht..

    R nineT: Ich war einfach nicht in der Lage, ihr aus dem Wege zu geh'n!

    Einmal editiert, zuletzt von N4000 ()

  • Im Strassenverkehr schützt eine Weste mit Reißleine so gut wie nicht. Man prallt samt Moped in das Hindernis -> die Weste löst nicht aus.

    Hab selber die Held In motion Weste. Bin damit zufrieden da ich sie unter verschiedenen Jacken tragen kann.

  • Im Strassenverkehr schützt eine Weste mit Reißleine so gut wie nicht. Man prallt samt Moped in das Hindernis -> die Weste löst nicht aus.

    Hab selber die Held In motion Weste. Bin damit zufrieden da ich sie unter verschiedenen Jacken tragen kann.

    Worin liegt der Sinn, diese unter der Jacke zu tragen ? :0plan

    Th:winkenmas

  • Hab selber die Held In motion Weste. Bin damit zufrieden da ich sie unter verschiedenen Jacken tragen kann.

    Was mich da interessieren würde ist wie stark trägt die Weste auf? Und wie stark schränkt sie die Bewegung ein?

    Ich Frage das weil ich mir vorstellen könnte das man sich dementsprechend auch neue Jacken kaufen müsste die halt eine Nummer größer sind.

    Gruß Andreas

    "Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut." Klaus Kinski


  • Natürlich muss die Jacke weit genug sein damit der Airbag sich ausdehnen kann.

    Am Besten ist natürlich eine Kombi mit integriertem Airbag z.B. von Dainese oder mit dem Alpinestars Airbag.

    Die Dinger über der Jacke mag ich nicht, ist mir zuviel GS :rocker

  • ... weil ich mir vorstellen könnte das man sich dementsprechend auch neue Jacken kaufen müsste die halt eine Nummer größer sind.

    Gruß Andreas

    :daumen-hoch mindestens, sonst Thoraxquetschung - auch nicht besser :lachen


    Kenne das eher so: Je enger die (Leder)Klamotten, desto Schutz. Hole mir also 2 Garnituren, damit ich die Weste verstecken kann und sie trotzdem den Schutz bietet, den ich eigentlich nicht mehr brauche da ich so kaum noch auf'm Möp sitzen kann (Ärmel zu lang :lachen) ?

    :freak

    Th:winkenmas

  • Wie gesagt, am Besten sind die Kombis mit Airbags. Die haben an den entsprechenden Stellen Dehnmaterial.

    Bei Held ist aber auch angegeben wieviel "Luft" die Jacke für den Airbag haben muss. Soviel ist das nicht, im Brustbereich hat man beim Fahren oft Platz. Und im Rücken fällt der Protektor weg.

  • Ich fahre eine Airbagweste von Dainese... 7-fach höherer Schutz als ein normaler Rückenprotektor.. funktioniert auch wenn man steht und

    ein anderer fährt auf mich drauf..... zudem angenehmer Tragekomfort und die Weste gibt mit LED ein Feedback, ob sie aktiv ist...

    ... meine besseren Überlebenschancen sind mir die paar Euro wert....:rocker

  • Mein Arbeitskollege Fahrt die Helite diesen bessere hälfte die Dainese.

    Die Helite trägt man drüber die Dainese kann man drunter oder drüber tragen.

    Der Junge Mann hatte einen Auslöser der Helite da der Sensor an der Gabel auf der Buckliger Strecke abfiel und somit auslöste im wurde alles auf Garantie ersetzt, ausser dem Schrecken ist im nichts Passiert, er hat an seiner ein Sensor und eine Reissleine die mit 30kg belastet sein muss bevor die auslöst.

    Ich denke das die Helite wie die Dainese zimmlich alle Lüftungs Löcher abschliesst ich kann das nicht beurteilen aber bestimmt nicht so toll im Sommer.

    Nebenbei ist das ding von Helite zimmlich schwer das von Dainese ist deutlich leichter.

  • Ich hab mich jetzt auch schon etwas länger mit dem Thema beschäftigt, weil ich am überlegen bin eine Dainese Veste oder Kombi mit integriertem Airbag zu kaufen. Die Vesten mit Reißleine sind bei mir raus, weil sie mich nicht schützen wenn ich beim Crash am Motorrad bleibe, weil sie schnell falsch auslösen können und relativ hässlich sind.

    Die Dainese/Alpinstars Teile sehen mir nach einem deutlich ausgereifteren System aus, das besser schützt und auch Rippen, Schlüsselbein und vor allem Halswirbel Verletzungen etwas vorbeugt.

    Gerade Rippen (wie oben aus Erfahrung ja schon erwähnt) sind angeblich eine der häufigsten Todesursachen bei Motorradfahrern.

    Wenn du dir einen Airbag kaufst, dann berichte bitte mal. Mich interessiert jeder Erfahrungsbericht.

  • Fahre nun seit einem Jahr mit der Dainese-Weste und finde sie perfekt.

    Super bequem, ich merke sie eigentlich überhaupt nicht mehr.

    Auch im Sommer problemlos, da sehr Luftdurchlässig.

    Im Herbst habe ich sie mal aus irgendeinem Grund vergessen und bin dann nach 5 km extra zurück um sie zu hohlen. Fühlte mich nackt ohne :daumen-hoch

  • In der Theorie sicherlich ein Sicherheitsgewinn. Allerdings auch wieder nur Sekundärprävention. In der Praxis befürchte ich genau das Gleiche wie mit den Airbagwesten für Skitourenfahrer: jene Skitourenfahrer mit Airbagwesten sind signifikant häufiger in (tödliche) Lawinenunfälle verwickelt, wie solche ohne. Liegt offenbar an der erhöhten Risikobereitschaft aufgrund der vorgegaukelten Sicherheitssteigerung.

    Kommt für mich daher nicht in Frage und ich rate auch davon ab, da ich der Meinung bin, dass Primärprävention immer noch viel effektiver ist.

    Pic or it didn't happen.

  • In der Theorie sicherlich ein Sicherheitsgewinn. Allerdings auch wieder nur Sekundärprävention. In der Praxis befürchte ich genau das Gleiche wie mit den Airbagwesten für Skitourenfahrer: jene Skitourenfahrer mit Airbagwesten sind signifikant häufiger in (tödliche) Lawinenunfälle verwickelt, wie solche ohne. Liegt offenbar an der erhöhten Risikobereitschaft aufgrund der vorgegaukelten Sicherheitssteigerung.

    Kommt für mich daher nicht in Frage und ich rate auch davon ab, da ich der Meinung bin, dass Primärprävention immer noch viel effektiver ist.

    Ihr könnt auf Marroni rumhacken wie ihr wollt, aber recht hat er alle mal, wenn es Motorrad Fahrer gibt die die Sicherheit auf eine Veste verlassen finde ich das Grund falsch.

    Das ist das gleiche wie das Kurven - ABS, ich habe es auch nur ich habe noch gelernt wie man Bremst ohne ABS oder Kurven ABS.

    Somit Marroni ich gebe dir zu 100%recht mit dem was du meinst.

  • Ich habe die Jacken von Helite. Einmal eine mit Mesh für den Sommer und eine für die restliche Zeit. Ich kann nur gutes darüber berichten. (zu berücksichtigen ist das die Westen von z.B. Held auch von Helite kommen und keine Eigenprodukt von Held ist, soweit iich informiert bin.

    Bei den Jacken mit elektrischen Auslöser musst du immer aufpassen das das Ding auch aufgeladen ist sonst geht nicht.

    Aber grundsätzlich ist es egal welche:


    Hauptsache Du trägst eine.

    Bleibt Gesund

    Viele Grüße aus Ingolstadt

    Einmal editiert, zuletzt von Roman 1 ()

Diese Inhalte könnten dich interessieren: