Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Bmw Ladegerät, seltsames lade verhalten oder doch nicht?!

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moin

    Dadurch das es die letzten fünf Wochen nur nass war hier, habe ich ich meine scrambler an den bmw Lader per original Buchse angeklemmt.

    Laut Anzeige stieg auch Strom an danach Spannung und irgendwann ging Strom stärke, weil voll, zurück. Also eigentlich Batterie voll.

    die Anzeige geht auch irgendwann ja aus, gelbe LED blinkt und Gerät geht in stand bye?!

    Dachte Batterie wird immer auf voll gehalten?


    Gestern nun war es 2grad und trocken, ich schob die hübsche in die Sonne ☀ und es kamen nur ein müdes drehen des Anlassers erst schaffte er es gar nicht. Sie sprang jedoch dann an und lief wie immer.


    Hatte auch mal gelesen das man erst am moped einstecken soll und dann den Lader ans Netz?


    Oder ist die Batterie zu alt? Bj17.WWas ich mir jedoch nicht vorstellen kann. Is das erste mal das iCh den Lader nutze. Fahre das ganze Jahr eigentlich.


    Danke euch für Tips

    Grüsse Nico

  • Da ist das Ladegerät wohl im Standby hängengeblieben oder es hat bye bye gesagt und sich ganz verabschiedet. :saint: Eine Ferndiagnose der Batterie oder des Ladegeräts ist kaum möglich. Vielleicht noch mal akribisch nach der Bedienungsanleitung anschließen und prüfen, ob sich das Ladegerät bei Spannungsabfall der Batterie wieder aktiviert (idealerweise stehen die Parameter in der BDA).

  • Nico, das klingt wie ein normales Verhalten. Nach erfolgter Vollladung geht das BMW-Gerät in Standby, schaltet sich angeblich nach 24 h wieder an, um nachzuladen. Da die Batterie aber voll ist, dauert das Nachladen nur sehr kurz, oder findet gar nicht statt (weil im Winter bei kalter Batterie die Selbstentladung sehr gering ist).

    Es ist auch normal, dass manche Anlasser mit manchen Batterien - und bei den Batterien gibt es große Qualitätsschwankungen - sich bei kalten Temperaturen schwer tut, den Motor durchzudrehen. Bei altersschwachen Batterien hatte ich das sogar schon im Sommer.

    - Boxern seit 1987 -

  • Moin Nico,


    ich habe ein sehr ähnliches Verhalten bei zwei Motorrädern (Royal Enfield und Yamaha) beobachtet: Ladegerät angeschlossen, innerhalb kürzester Zeit meldete das Ladegerät „Batterie voll geladen“ (bei +/- 35%) und schaltete ab bzw. kündigte die Batteriepflege an. Die beiden Batterien hatten zuvor (rund ein Monat her) eine volle Ladung bekommen.


    Das was du beobachtet hast, scheint also nicht ungewöhnlich zu sein und ich würde dem Gesagten von hardholgi beipflichten. Immerhin ist die Batterie der nineT ja nix anderes als in nem haushaltsüblichen Roller. Da kann sich der Starter schon mal schwer tun, insbesondere wenn es kalt ist.


    Cheers

  • Geht mir mit meinem BMW Ladegerät genauso. Lädt recht zügig voll und seitdem “erwische” ich das Ladegerät in der Garage nur noch mit blinkend gelber LED und Standby. War letzten Winter auch so und die Batterie hatte im Frühjahr 1a funktioniert.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: