Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

AC Schnitzer / PVM Felgen oder Kineo Felgen, welche Reifengröße fahrt ihr auf dem hinteren Rad?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • yep, bin ich; allerdings auf einer anderen 9T mit Original-Lenker und -Rasten (also eh schon etwas anderes Fahrgefühl) und auf Kineos. Subjektiv kam es mir etwas weniger agil im ein- umlenken vor. Wie gesagt, mein persönlicher, subjektiver EIndruck.

    Gegenfrage: was spricht für 190er statt 180er? Außer der Optik fällt mir da nicht viel ein,.....aber auch das wäre ein legitimer Grund

  • Da solltest Du unbedingt auch noch ein paar andere Meinungen einholen. das empfindet jeder anders! Vor allem ist das auch sehr stark vom jeweiligen Reifen abhängig!! Ich fahre den Battlax S22 auf der Felge

  • Es kommt denke ich auch auf den Reifen an ein Sportreifen hat eher eine Spitze Kontur somit auch mehr Auflagefläche in Schräglage, wie ein Tourenreifen der eher eine Runde Kontur hat.

  • Nö, haben sie nicht. Ich hab die Reifengröße ohne Reifenbindung eintragen lassen

    Was hat dann die Anlage1 im TG von Schnitzer zu bedeuten?

    Laut TG wird unter Feld 22 folgendes Eingetragen


    MIT SONDERRÄDERN DES HERSTELLERS AC SCHNITZER MOTORRAD-TECHNIK; VA.: 3,5 X 17; HA: 6,0 X 17; KENNZ. VA: S50121535110; KENNZ. HA: S50121560110****** REIFEN VORNE: 120/70 ZR17, SIEHE ANLAGE 1; REIFEN HINTEN: 180/55 ZR17, 190/50 ZR17 ODER 200/50 ZR17, SIEHE ANLAGE 1***********

    Bei Nachfrage beim TÜV/DEKRA sagte man mir ich müsste Anlage 1 mitführen und könnt nur die dort A

    aufgeführten Reifenkombis fahren.

    Wer später bremst war vorher zu langsam.

  • "Reifenbindungen" beziehen sich auf bestimmte Fabrikate, die ggf. im Brief aufgeführt sind. Bei der 9T gibt es diese Bindung nicht.

    Allerdings sind Reifengrößen eingetragen. Davon abweichende Größen müssen eingetragen oder durch Mitführung eines

    TG o.ä. dokumentiert werden.

    Gruß

    Thomas


    *Die Welt ist eine Kurve!*

  • "Reifenbindungen" beziehen sich auf bestimmte Fabrikate, die ggf. im Brief aufgeführt sind. Bei der 9T gibt es diese Bindung nicht.

    Allerdings sind Reifengrößen eingetragen. Davon abweichende Größen müssen eingetragen oder durch Mitführung eines

    TG o.ä. dokumentiert werden.

    Das ist mir klar. Hier das TG der Schnitzer Felge die, von mir kontaktierten, TÜV/DEKRA Prüfer übernehmen 1:1 den Eintrag in Feld 22. In Anlage 1 geht es um Verwendungsbereich Rad-Reifenkombination. Laut Aussage eine AC Schnitzer Mitarbeiter sind auch nur diese Kombis freigegeben.

    Wer später bremst war vorher zu langsam.

  • Ich kenne einen, der hier nicht mehr dabei ist, mit der 6er Felge und 190ern. Mit dem habe ich schon volle Tonne angegast und ich fahr ja 5.5 mit 180er Pellen. 0,0 Unterschied. Der war weder schneller noch langsamer als ich und wir haben das über mehrere Tage in der Eifel und den Dolos getestet. Die Diskussion ist maximal Akademisch. Und natürlich auch wieder Reifenabhängig, wie Rainer schon schrub.... Der 190er sieht geiler aus wenn man auf dicke Walzen steht. Thats it.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: