Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2020

Tourenklamotten für die Scrambler

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moin in die Runde, ich suche eine neue Tourenkombi oder halt Tourenklamotten. Optimalerweise wasserdicht, damit ich nicht mehr in die Regenkombi muss. Die Klamotten sollten zur Scrambler passen, eh klar. Wenn der coole Scheiss dann nicht wasserdicht ist, freue ich mich auch hier auf Empfehlungen. Dann muss die alte Regenkombi halt wieder mit. Danke Euch schonmal. Cheers, Ralf

  • BMW Atlantis ist immer eine gute Wahl.

    Super Trageklima, dauerhaft wasserdicht (ohne Membran).

    Ich fahre die Atlantis Hose in Kombination mit der Streetguard - Jacke. Die ist auch wasserdicht und sehr angenehm zu tragen.

    Dazu Daytona Boots. Sind seit 2014 und ca. 50.000km wasserdicht...!

    Sind nicht ganz billig die Sachen, aber halt von guter Qualität und daher langlebig in vollem Funktionsumfang und damit auch nachhaltig.

    Macht sich meiner Meinung nach auf Sicht bezahlt.

    Einmal editiert, zuletzt von Donnervogel ()

  • Ich kann dir auch den BMW Atlantis empfehlen oder den DarkNite von BMW.

    Den DarkNite fahre ich selber seit ein paar Jahren und würde ihn immer wieder kaufen.

    Leider ist er nur Wasser abweisend und nicht Wasserdicht.

    Sehr bequem zu tragen.

    -Klick-

    Wenn Du Dich manchmal klein, nutzlos, beleidigt und depressiv fühlst, denke immer daran, Du warst mal das
    schnellste und erfolgreichste Spermium in
    Deiner Gruppe
    .

  • Ohne ihn selbst zu fahren kann ich sagen, der Atlantis funktioniert. Auf alle Fälle, was die Dichtigkeit gegen Regen angeht.

    2017 bin ich eine organisierte Tour durch Norwegen mitgefahren. Speziell zu Beginn hat es vier Tage immer wieder oder gar ohne Unterlass geregnet.

    Fast alle Teilnehmer inklusive Meinereiner sind trotz Goretex Anzügen immer wieder brav und durchaus berechtigt in zusätzliche Regenklamotten gestiegen.

    Alle bis auf einen. Der Kollege auf seiner R1200 R hatte den Atlantis Anzug an und hat immer einfach nur gewartet, bis wir mit unserem Maskenball fertig waren. Und war immer trocken.

    R nineT: Ich war einfach nicht in der Lage, ihr aus dem Wege zu geh'n!

  • Hatte 2 Atlantis Anzüge. Sehr gute Ware. Aber seit es Den Rukka Merlin Lederkombi gibt, hängen die Atlantis Kombis im Schrank

    Gruß

    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Zur Ergänzung: die besten Textilklamotten mit der besten Klimamembrane - Goretex - funktionieren nicht mehr gut bei Temperaturen oberhalb ca. +25°C. Dann badest Du mehr und mehr im eigenen Saft. Lederanzüge hingegen können dann noch einigermaßen atmen, wie die positiven Aussagen zum Atlantis beweisen.

    - Boxern seit 1987 -

  • Stadler 3-Layer Goretex Jacken und Hosen. Es gibt verschiedene Modelle. Am besten mal den Konfigurator/Online Kaufberater probieren. Ich fahre meine Stadler Kombi seit Jahren. Überzeugt war ich spätestens, als ich von Slowenien kommend einen Tag durch strömenden Regen fuhr und zwischendrin bei 2 Grad und Schneetreiben über den Brenner trocken in Innsbruck ankam. Schuhe Daytona, auch mit Goretex. Wenn Du das Zeug hast brauchst Du vor keinem Wetter mehr Angst zu haben. Umziehen während der Tour gehört der Vergangenheit an. Berichte mal für was Du Dich entscheiden wirst. Allerdings, gutes Zeug ist nicht billig, egal von welchem Hersteller. Stadler repariert übrigens auch unkompliziert wenn mal was defekt sein sollte. Echt guter Service, echt gutes Zeug...

  • Nö, ich hab mittlerweile eine Stadler 3-Layer Kombi (Jacke Supervent III Pro, Hose Ace III Pro)). Hatte die Maskenbälle unterwegs satt..

    Rentner? Ich darf das. Bin über 60 :klatschen


    Habe aber auch noch ein paar ältere Klamotten, hauptsächlich Polo Hausmarke, luftiger Sommeranzug z.B. ohne Dichtigkeitsanspruch.

    R nineT: Ich war einfach nicht in der Lage, ihr aus dem Wege zu geh'n!

    2 Mal editiert, zuletzt von N4000 ()

  • Guten Morgen,


    fahre auch Stadler 3-Lagen-Laminat (Jacke Supervent II Pro und Hose ACE II Pro). Was vor allem überzeugt, ist die Passform: Noch nie hat eine Kombi von der Stange so gut gepasst und gesessen! Bin 191 cm und habe lange Arme, was beim Anzugkauf immer Probleme gemacht hat.


    Auch gut bei Stadler: Reparaturen und Sonderwünsche.

    • Wildunfall gehabt, 30m gerutscht - Stadler hat alle gelöcherten Teile der Jacke perfekt ersetzt. Als Hose hatte ich da eine Kevlar/Protector-Jeans von Vanucci (Louis) an - hat ihren Job auch SEHR gut gemacht, allerdings habe ich eine neue kaufen müssen!
    • Meine Liebste hat einen Teilmaßanzug von Stadler (gleiches Modell). Irgendwann war das Knie der Hose am Krümmer ihrer Buell aufgeschmolzen worden. Mit Stadler gesprochen und nach der Reparatur einen Wildlederbesatz auf die Knieinnenseiten appliziert. Paßte auch stilistisch sehr gut zur Hose und verhindert nun das Wegschmelzen.

    Allerdings sind die Stadler-Klamotten nicht retro-stylish, sondern von eigenem Design.


    Gruß, Michael

  • Zur Ergänzung: die besten Textilklamotten mit der besten Klimamembrane - Goretex - funktionieren nicht mehr gut bei Temperaturen oberhalb ca. +25°C. Dann badest Du mehr und mehr im eigenen Saft. Lederanzüge hingegen können dann noch einigermaßen atmen, wie die positiven Aussagen zum Atlantis beweisen.

    Das kann ich nicht bestätigen. Ich habe GTX Klamottrn von Held mit recht vielen Lüftungsöffnungen und ich war erstaunt, dass ich bei 37°C auf dem Moped nicht gross geschwitz habe. (Also weit weg vom im eigenen Saft baden)

    Wenn man steht ist bei den Temps alles zu warm.


    Nach meiner Erfahrung funktioniert der Wärme- & Feuchtigkeitaausgleich bei GTX besser als bei Smpatex oder anderen Membranen.

  • Das kann ich nicht bestätigen. Ich habe GTX Klamottrn von Held mit recht vielen Lüftungsöffnungen und ich war erstaunt, dass ich bei 37°C auf dem Moped nicht gross geschwitz habe. (Also weit weg vom im eigenen Saft baden)

    Wenn man steht ist bei den Temps alles zu warm.


    Nach meiner Erfahrung funktioniert der Wärme- & Feuchtigkeitaausgleich bei GTX besser als bei Smpatex oder anderen Membranen.

    Bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen (obwohl das, laut Postillion, Wissenschaftlern mittlerweile gelungen ist :denk)!


    Hardholgi meint sicherlich Anzüge ohne Belüftung. In der Tat brät man schnell im eigenen Saft, wenn Belüftungen fehlen, denn alle Membranen leben vom Temperatur- und Feuchtigkeitsgefälle: Gut funktioniert die Membran nur, wenn die Innentemperatur höher als außen und die Innenfeuchtigkeit höher als außen ist.


    Draußen warm mit Regen sind - gelinde gesagt - suboptimale Betriebsbedingungen. Allerdings möchte ich dann auch nicht in einer Lederkombi stecken. Ach ja: Gore-Handschuhe bei Regen mit Griffheizung betreiben, wird auch nicht gut.


    Ganz anders sieht die Sache mit cleveren Belüftungskonzepten aus, das gilt sicherlich für Textil- und Lederkombis gleichermaßen. Allerdings kann ich im Hinblick auf echte Atmungsaktivität hydrophobierter Lederkombis nicht mitreden.

  • Meine Atlantis-Hose hat keine Membran und keine Belüftung.

    Die Streetguard-Jacke hat beides + Innenjacke.

    In der Praxis:

    Streetguard: Innenjacke raus - Innenjacke rein - Belüftung auf - Belüftung zu, etc., etc.. Ergebnis: bei großer Temperaturbandbreite und Wetterkapriolen: Gut, trocken und komfortabel.

    Bei der Atlantis: Ich mache nichts. Ergebnis: das gleiche...!:daumen-hoch

    Vorteil des Leders ist, dass es bei guter Lederqualität sehr viel Feuchtigkeit (von innen) aufnehmen kann, bevor es sich feucht anfühlt.

    Von außen ist es durch Hydrophobierung dicht. Die Feuchtigkeit vonn innen geht aber erst wieder raus, wenn man den Kombi aufhängt.

  • Guten Morgen,


    Danke für den Praxisbericht! Ist dem Atlantis 1e Nacht genug, um nach einer Tagesfahrt bei > 30 Grad wieder zu trocknen? Denke da an meine Fahrten nach Italien.


    Interessant: Ich hatte in weiter zurückliegender Vergangenheit 3 Streetguard-Anzüge und kann mich an Innenjacke/-hose gar nicht erinnern. Allerdings war auch keiner davon dicht, weswegen ich dann auf Stadler umstieg. Hat BMW also doch was dazugelernt, prima!

  • Bei >30° wirds natürlich heiß, aber über Nacht ist es dann wieder o.K..

    Innenhose weiß ich nicht, da ich die nicht habe. Innenjacke (Windstopper ) und abnehmbarer Winterkragen sind bei der Jacke dabei.

    Bin mit der Kombination schon vom Comer See bis Rosenheim im Starkregen gefahren und absolut trocken geblieben.

  • Danke Euch allen für Eure Zeit und Inspirationen. Dem Stadler bin ich aktuell am nächsten - ich komme aus der Enduro-Ecke, es sollte entweder sportlich oder oldschoolig sein. Für Stadler muss ich allerdings noch ein bisschen sparen...

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Welchen Helm fahrt ihr so? 73

      • Shoker444
    2. Antworten
      73
      Zugriffe
      7,4k
      73
    3. ABoxer1200

    1. Tourenklamotten für die Scrambler 15

      • Chinaski
    2. Antworten
      15
      Zugriffe
      661
      15
    3. Chinaski

    1. Reifenempfehlung R nineT Scrambler

      • RalfF
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      102

Diese Inhalte könnten dich interessieren: