Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Schraubstock: Empfehlung, Tipps erbeten

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moin,


    mein „man cave“ wird so langsam. Neben dem gut und umfangreich mit hochwertigem Werkzeug ausgestatteten Werkstattwagen und dem Flüsterkompressor etc. habe ich nun endlich ne Werkbank in meiner erweiterten Garage stehen. Da ist zwar ein Schraubstock drauf, der aber eher Spielzeugcharakter hat (hab die Werkbank inkl. Schraubstock gebraucht gekauft). Nun möchte ich nachrüsten und einen Schraubstock mit 100er oder 125er Spannbacken kaufen. Da findet man ja alles von 29 Euro bis 350 Euro.


    So und jetzt ihr. Wie finde ich das passende Gerät als guten Kompromiss aus Preis und Leistung? Wozu ratet ihr mir? Ich würde gerne bei 100 Euro den Deckel drauf machen wäre aber nicht traurig, wenn es auch mit weniger ginge. Kann man mit sowas in der Preisklasse vernünftig arbeiten oder ratet ihr eher ab? Und was sind Kriterien, die einen vernünftigen Schraubstock ausmachen?


    Vielen Dank im Voraus


    Cheers

    Bernhard

  • Für was willst du ihn brauchen?

    Mal was Spannen und fest- oder losgedrehen?

    Was ausbohren?

    Für die normalen Arbeiten tuts bestimmt was aus dem Baumarkt.

    Nimm aber einen 125 Schraubstock.

    Evtl. Mal bei den Kleinanzeigen schauen.

    Ein bisschen Fett und Farbe und dann sieht das Teil aus wie neu.

    Oder beim Fahrzeugeinrichter anfragen.

    Die haben schon mal alte Einrichtung in Zahlung genommen.

  • Hallo Bernhard. Ich würde zum örtlichen Werkzeug Fachhandel gehen, mich beraten lassen und mir das Teil vor Ort anschauen

    Gruß

    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • - auf ein Drehteller würd' ich verzichten, das brauchen die, die viel Zeit an so einem Ding verbringen (Ergonomie)

    - auf eine ordentliche Tiefe (weit 'ausladende Arme' zu den Backen) würd ich achten, die vordergründig sehr robust aussehenden (weil kompakten) haben hier Nachteile; du wirst einfach flexibler in dem was du da einklemmen kannst

    - mit nem 25EUR Baumarktschraubstock tust du dir keinen Gefallen wenns mal gröber zur Sache geht (aber tut es da bei Dir :0plan)

    - Marke: Heuer! :megagibts erst ab ca. 150EUR grob, sind aber unkapputtbar (aus eigener Erfahrung); gebraucht gibts die nicht wirklich günstiger .... was einiges aussagt


    Must halt wissen was dir der Spass wert ist

    Allen ist das Denken erlaubt. Vielen bleibt es erspart.

  • Mit 100 € bist Du schon gut dabei. In der Preikategorie bekommst Du schon was gutes. Kein Profigerät, aber für den

    gehobenen Hausgebrauch allemal ausreichend. Ich würde in jedem Fall darauf achten, dass eine Spindelsicherung vorhanden

    ist. Andernfalls könnte Dir die Vorderbacke auf die Füsse fallen. Weniger ist oft mehr. Wenn Du keinen Wert auf einen Drehteller

    legst, würde ich bei Gleichpreisigkeit immer den ohne nehmen, weil dieses Extra bei gleichem Preis immer zu Lasten

    der Qualität an anderer Stelle geht. Und ein solides Gehäuse (Stahl) sollte er haben.

    Gruß

    Thomas


    *Die Welt ist eine Kurve!*

  • ...fast noch wichtiger wie der Schraubstock selbst, sind anständige Schutzbacken für verschiedenste Materialien, die du spannen möchtest. Ein gutes Set mit Haltemagnet ( auch von Heuer) kostet allerdings auch nochmal ne Stange Geld und du schießt damit locker Richtung 200 für den ganzen Kram.

    Allerdings unerlässlich, wenn du auch mal Alu, Kunststoff oder polierte Teile spannen möchtest.


    Lieber in einen gut gebrauchten Schraubstock investieren und die gesparte Kohle in schicke Backen investiert...

    Mein Dank geht an alle, die zum Thema nichts zu sagen hatten

    und trotzdem geschwiegen haben...

  • Lieber in einen gut gebrauchten Schraubstock investieren und die gesparte Kohle in schicke Backen investiert...

    Das kann ich nur bestätigen!

    Außerdem, "the bigger, the better".

    Und es zählt nicht nur die Backenbreite, sondern auch die Spannweite nebst der Tiefe.

    Dazu muss der Schraubstock noch eine Ambossfläche (!!) haben, die hat der Heuer nicht. Meiner ist noch von Großvaddern, und hat hinten sogar noch einen Ambossdornfortsatz zum Schmieden oder Kaltformen. Beste Vorkriegsware. Wenn ich neu kaufen müsste, würde ich den hier nehmen:

    https://www.ebay.de/itm/STIER-…id=p2047675.c101196.m2219

  • Dazu muss der Schraubstock noch eine Ambossfläche (!!) haben, die hat der Heuer nicht.

    Soll hier ja kein Kontest "wer empfiehlt den besten Schraubstock" sein, stelle das trotzdem mal richtig. Der Heuer hat eine Ambossfläche!


    "PRAKTISCH: Ein Amboss ist in die Hinterbacke des Schraubstocks integriert und macht ihn somit zu einem Multitalent, 2 in 1"

    Gruß

    Thomas


    *Die Welt ist eine Kurve!*

  • Schau dir Mal nen Garant 125 oder 100 an. Ggf. auch einen Leinen ( Fa. gibts so nicht mehr, aber beste Sahne) Backenbreite zw. 100- 125 ist gut. Bei einem gebrauchten müsstest auf das Spindelspiel achten. Schonbacken aus Alu oder Plastik sind obligatorisch dazu, sonst verkratzt dir jegliche gepflegte Oberfläche. Beim Garant fällt dir selbst bei Weitester Öffnung nix aufn Fuß, nach Spindelende bleibt der immer noch kompakt stehen! Und...der hat auch eine Ambossfläche hinter der Stehbacke. Diese Fläche kann man planschleifen und dann extra eine ca. 5-8 mm Stahlplatte aufschrauben zum " verhunzen und verkopfen" und dann ggf wieder erneuern. Kauf dir da keinen billigen Schrott, der vom Vorgänger mit dem Hammer oder ner Rohrverlängerung zugeknallt und damit das Spindelspiel entsprechend ausgeleiert wurde. Ganz wichtig ist, daß er höhengleich ( Backen) und plan schließt und klemmt!:daumen-hoch

  • Ich bin mit einen 140mm Heuer sehr zufrieden. Der taugt auch zum Einpressen von Kreuzgelenken beim Jeep, ist zum Reinigen/Schmieren leicht zu zerlegen und kann bei Bedarf nachjustiert werden. Für kleine Dengeleien ist so etwas ganz praktisch:

    https://www.dictum.com/de/schm…er/schmiede-amboss-706566

    Der Heuer hat zwar auch eine Ambossfläche, aber mir ist bei einem Schraubstock die Bewegungfreiheit hinter den Backen zu eingeschränkt und außerdem ist die Fläche lackiert.

  • mein Schraubstock öffnet nach hinten und ist gut 20 kg schwer, ähnlich wie dieser :


    Kiesel Werkzeuge LEINEN Parallel Schraubstock JUNIOR 125 (Affiliate-Link)


    gekostet hat meine sicher keine 100 Euro, weil von Aldi, Werkzeugaktion gibts jedes Jahr musst halt abwarten.

    An so einem massiven Ding kannst du auch mal etwas einspannen und mit ordentlichen Hammerschlägen biegen, austreiben, etc.


    Schutzbacken aus Alu, Holz,Plastik sind sehr wichtig, kannst du jedoch auch selbst anfertigen

    massive Werkbank ist Voraussetzung, der Schraubstock hilft nix, wenn die Werkbank z.B. beim Feilen, Sägen mitschwingt

  • Guten Morgen,


    wow - vielen Dank für die vielen wertvollen Infos.


    Wie wichtig ist eurer Meinung nach, dass


    a) die Backen geschraubt sind und

    b) der Schraubstock geschmiedet ist?


    Einen drehbaren Teller brauche ich nicht. Geht ja nur drum mal was zu feilen, ein Gewinde nachzuschneiden, ne Schraube zu kürzen, was zu biegen oder auf was rumzukloppen etc.


    Was haltet ihr von diesem Küpper? https://www.ebay.de/itm/Profi-…a45e39:g:JJIAAOSw2nRfNnZD


    Danke im Voraus

  • Hallo,

    ich denke der passt bei dem was du beschrieben hast.

    Fakt ist, das wir generell dazu tendieren Dinge zu kaufen die mehr können wie wir jemals brauchen werden.

    Paradebeispiel sind hier Computer. Dickes Teil kaufen und dann Pacman spielen.

    Ich mache viel zu Hause ,Holz und Metall und habe mir angewöhnt im mittleren Bereich zu kaufen .

    War bis jetzt immer ausreichend.

    Ich würde ihn nehmen.

    Gruss

  • Hab nun den 125er Küpper gekauft. Geschmiedet, made in Germany und mit Spindelsicherung. Hat halt keine geschraubten Spannbacken. Dazu noch ein paar magnetische Schutzbacken aus Alu.


    Ich denke für meine Zwecke ist der Schraubstock ein guter Kompromiss aus Preis und Leistung und ich stimme da insofern auch dem Gesagten von feuermann zu. Für den Haus- und Hobbybereich muss es nicht immer der technische Overkill sein.


    Ich danke euch allen für die Unterstützung :daumen-hoch


    Cheers

Diese Inhalte könnten dich interessieren: