Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2020

Zurückverlegte Rasten Anlage

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo würde gerne meine R Ninet umrüsten auf zurückverlegte Rasten Anlage da ich mit meinen Knieen bisschen Probleme Habe ,wer kann mir da Tipps geben was für eine Rastenanlge sinn macht ,hab keine Lust 100 Sachen auszuprobieren da die Anlagen nicht gerade Billig sind :toeff

  • Gibt da ein paar Anbieter: Rizoma, Wunderlich, Gilles, OEM von der Racer, LSL,... Welches System für dich Sinn macht, kannst du dir wohl nur selber beantworten.


    Hab an meiner E3 nineT ne LSL Anlage und an meiner Racer eben die Raceranlage dran. Wenn du aus der Gegend bist, kannst du gerne mal probesitzen.

  • Eine günstigere Alternative zur kompletten Anlage könnten nur verstellbare Rasten sein wie z.B. die hier

    So lange der Verstellbereich nicht überbordend ist und vor Allem wenn's überwiegend um eine Verlegung nach hinten geht, wären auch Höhe und Länge von Schalt- (nur höhenverstellbar) und Bremshebel (komplett fix) wohl kein Problem

  • Ich habe seit Kurzem die Gilles Anlage montiert und habe mir viel davon erhofft. Insgesamt ist der Kniewinkel etwas entspannter, muss aber sagen, dass das auf langen Strecken überraschenderweise kaum einen Unterschied macht. Ich habe zwei Vermutungen: Entweder fallen die 2 cm einfach nicht so sehr ins Gewicht, zweitens kann ich mir vorstellen, dass die kürzeren und härteren Fußstützen (aus Voll-Alu) nicht so bequem sind ggü. der originalen Rasten mit Gummi-Auflage.


    Besser sehen sie jedenfalls nicht aus :-) Wenn ich mich nochmal entscheiden müsste, würde ich es lassen.


    Gruß

    Björn

  • Eintragen: Ich würde beim TÜV nachfragen.

    Grund: Eine Fussrastenanlage (Nicht Fussrasten, sondern die ganze Anlage) muss eingetragen werden, es sei denn, sie hat eine ABE. Die ABE hast du aber nicht in der Hand, auch keine KBA Nr.

    Nun wird nicht jeder Beamte bei einer Kontrolle sofort erkennen können, dass es sich um eine originale BMW Anlage handelt.

    Ergo riskierst du bei einer Kontrolle wenigstens Stress bis zur Klärung, oder sogar 50 € Strafe und einen Punkt wegen Anbau und Betrieb einer nicht genehmigten Anlage.

    Daher: vorher klären hilft Kopfschmerzen sparen.

    Kannst auch ruhig mal bei BMW nachfragen (mailto:motorrad@bmw.de). Fragen kostet nix.

    R nineT: Ich war einfach nicht in der Lage, ihr aus dem Wege zu geh'n!

  • Die Racer Anlage an einer anderen Ninet angebaut sollte, dir ein kompetenter TÜV/GTÜ Prüfer, ohne Probleme eintragen.

    Der Lenker einer RS wurde ohne Gutachten bei einer R eingetragen. Begründung des Prüfers "Sind ja identische Mopeds".

    Wer später bremst war vorher zu langsam.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Gabelfedern Wechseln, Erfahrungen 28

      • MediJan
    2. Antworten
      28
      Zugriffe
      5,9k
      28
    3. Matty

    1. Heckumbau im Bilde 348

      • RinetS
    2. Antworten
      348
      Zugriffe
      33k
      348
    3. fraeser07

    1. Ist das erlaubt? 28

      • bundyT
    2. Antworten
      28
      Zugriffe
      1,9k
      28
    3. Retikulum

    1. Brustpanzer (Lima-Abdeckung) 406

      • Scrambler68
    2. Antworten
      406
      Zugriffe
      52k
      406
    3. Monnemer

    1. 2x3 macht 4 widdewiddewit und 3 macht nine T 61

      • MaT5ol
    2. Antworten
      61
      Zugriffe
      6,6k
      61
    3. Hottentotten