Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Inspiration für Tankrucksack gesucht

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moin, nachdem wir gestern eine schöne Tagestour an der Elbe gefahren sind, ist der Wunsch nach einem Tankrucksack da. Er sollte optisch gut zur Scrambler passen (braun oder schwarz/braun), aber auch funktional sein. Eine 0,5l Flasche muss auf jeden Fall reinpassen, die stylishen aber zu kleinen Dokumententaschen entfallen also schon mal. Im Netz habe ich bisher noch nicht das für mich passende Produkt entdeckt. Vielleicht hat jemand von Euch schon den gleichen Wunsch gehabt und ist fündig geworden? Dann würde ich mich über ein Bild, link, Bezugsquelle etc. sehr freuen. Vielen Dank im Voraus 🙂👍

    Kole Feut un Nordenwind gift en krusen Büdel un en lütten Pint :lachen

  • ich hab das DayPack von SW-Motech drauf

    eine 0,5er Flasche geht grad noch rein von der Länge


    https://sw-motech.com/Produkte…ucksack/4052572042786.htm


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Gruß Helmut


    Soonham Cycle Fucktory

  • moin Tobi,


    der Vollständigkeit hier nochmal ;)

    Ich hab den hier: (Link)

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Den habe ich aber noch leicht modifiziert: Ohren für die Riemen abgeschnitten, die Gummifüße entfernt und das Leder mit Kamelienöl behandelt, so bekommt es fast die gleiche Farbe wie der Scrambler-Sattel. Dazu noch die Magnete gegen etwas stärkere Neodym-Tabletten ausgetauscht - das wäre aber nicht unbedingt nötig gewesen.

    Hält bombenfest, nach min. 12.000 km Betrieb keine Spuren am Tank und eine 0,7er Fahrradflasche passt locker rein, dazu noch allerlei Krimskrams von Brieftasche, Ziggis, Müsliriegel, Handyhalter, Ohrenstöpsel, Taschentücher bis noch 'n belegtes Brötchen rein - alles usammen naürlich.

    Nur der Preis ist recht knackig - da hilft vielleicht 'ne Aktion bei Louis :denk

  • die Magnet- und Riementankrucksäcke sind stylish , aber früher oder später zerkratzt du dir damit den Tank.

    die System mit Tankring sind optisch .. naja.. aber sehr praktisch. Ich hab den Ring von Givi mit dem 3 Liter Tankrucksack. Handy, Geldbörse, Ohrstöpsel, Reinigungstuch für Visier und 0,75 lt. Sigg Flasche gehen rein.

  • Ich hab den Quicklock Tankring. Optisch siehst Du ihn ja nur wenn der Tankrucksack ab ist.


    Da ich immer den kleinen Rucksack mithabe, wenn ich Tagestouren mache, fällt das ja nicht weiter auf. Super praktisch bei jedem Stopp und beim Tanken. In 3 Sekunden rauf oder runter. UND..


    Für die große Tour, oder wenn ich mal mehr mitnehmen will, habe ich noch den großen Tankrucksack. Einfach ebenfalls schnell drauf und ab, wechseln jederzeit möglich.


    Sehr praktisch, mir gefällt es gut, retro in allen Ehren, aber das Gefummel mit einem angeschnallten Rucksack, oder der Stess mit den Magneten brauch ich nicht mehr.


    Zu einer modernen Maschine passen m.E. auch moderne Komponenten.

  • Hallo,

    muss den Thread mal wieder hochholen.

    Weis jemand (ggf. sogar schon probiert), ob der EVO Tankring von SW Motech auch bei einem nachgerüsteten Tankdeckel (bspw. von Rizoma) passt.

    Rein über die optische Analyse vermute ich mal ganz stark nein, da die nötigen Schrauben zur Befestigung nirgends reingehen… oder übersehe ich was???

    Danke für eine Einschätzung derer, die vllt. über ein ähnliches Thema nachgedacht hatten…

  • Ich habe den Evo-RIng und den originalen Tankdeckel und sag auch mal: nein, das wird nix mit Zubehör-Tankdeckel. Ganz abgesehen davon, dass das rausgeschmissenes Geld wäre, weil man ja den nicht so furchtbar schmückenden Tankring drüber hätte. Da stört dann auch der okinale Deckel nicht mehr.

  • Das ist auch beim Evo so, aber ich bezweifle, dass der von SW Motech mitgelieferte Ring sich mit den 3rd Party-Tankdeckeln à la Rizoma und Konsorten verträgt.

    (Und ich wiederhole es nochmal: vom schönen neuen Tankdeckel sieht man vor lauter Plastikring nicht mehr genug, als dass zumindest mir die Investition in einen hübscheren Verschluss noch gerechtfertigt wäre, selbst wenn das zusammen verbaut werden könnte.)

  • Ich hab den Quicklock Tankring. Optisch siehst Du ihn ja nur wenn der Tankrucksack ab ist.

    hab den EVO-Tankring silber lackiert und kurz vorm trocknen drübergewischt... fällt nicht so auf beim Alu-Tank

    Gruß Helmut


    Soonham Cycle Fucktory

  • Finde den Rizoma-Tankdeckel ungefähr so schön wie den Pro-Tankring. Geschliffene Originaldeckel machen für mich noch den stimmigsten Eindruck. Auch, weil die Schließfunktion erhalten bleibt.


    Beantwortet wurde ja bereits -passt nicht.


    Vom Originaldeckel wird ja alles, außer dem Aussenring verwendet.

    Leider hat der auch noch einen anderen Silber-Farbton. Mattschwarz, wie der Kunststoffring wäre besser / unauffälliger gewesen.

    Die Zwischenplatte ist leider noch mal extra verschraubt. Ansonsten hätte man mit vier Schrauben die unschmucken Teile bei Nichtbedarf abmontieren können.

    So, genug gejammert. Wer eine lackschonende, praktische Lösung sucht wird mit SW-Motech gut bedient. Drei verschiedene Größen die man auch wechselweise nutzen kann. Am stimmigsten sieht der Sport (im Netz gibt es ein gutes Video) aus. Der Daypack wirkt etwas aufgesetzt, den Micro für die Eisdiele.

    Hatte das System für zig-TSD-km an der SDR. Technisch unschlagbar.

    An der Ninet konnte ich mich nie damit anfreunden. Lieber eine Legend-Gear Seitentasche oder Sonstiges.

  • Zum SW-Motech noch eine Anmerkung:
    Da schon an anderen Mopeds bereits das SW-Motech Tankrucksack-System verwendet, habe ich mich auch für die ninet dazu entschlossen.
    Leider ist der Tankverschluss der ninet sehr weit vorne (Richtung Lenkkopf), bzw. nahe am Zündschloss.
    An den Tankrucksäcken QL-EVO Sport und QL-Evo Daypack musste der Oberring (Gegenstück des Tankrucksacks zum Tankring) deshalb ganz vorne angebracht werden, um noch einigermaßen an den Zündschlüssel zu kommen.
    Selbst die von SW-Motech in der Montageanleitung genannten 2cm Abstand funktionieren nicht, obwohl SW-Motech diese Tankrucksäcke explizit für die ninet ausweist.
    Der Stabilität hat das aber keinen Abruch getan, der Tankrucksack schwebt auch bei schwererer Beladung ausreichend weit über dem Tank.
    Allerdings passen die so montierten Tankrucksäcke nicht mehr auf die Tankringe meiner der anderen Mopeds und ich habe nun doppelt kaufen müssen.
    Das also beachten wenn man einen Tankrucksack auf mehre Mopeds verwenden will.

    Bei zwei Oberringen des Quick-Lock Evo Systems sind nach ca 60tkm die Gewindehülsen aus dem Plastik gebrochen, beim letzten mal einen Abend vor der Urlaubsfahrt.
    Das ist aber wahrscheinlich nur noch für den Kauf von Gebraucht- oder Lagerware relevant, inzwischen soll (keine Ahnung ob das stimmt) das System überarbeitet sein.

    Gruß, Jörg

  • die_eule dann hast du eine falschen TR gekauft. Alle Pro TR passen auf den Pro Tankring. Egal auf was für ein Moped der Tankring montiert ist. Eventuell verschiebt man die Halteplatte im TR nach vorne oder hinten. Den tief runtergezogen GS TR mal aussen vorgelassen

    Evo und Pro sind sehr schnell und leicht zu verwechseln. Natürlich ist mir das nicht passiert. :pfeifen

    Wer später bremst war vorher zu langsam.

  • Nee, subsonic, du hast das falsch verstanden: Die Tankrucksäcke passen nicht wegen falschem Tankring nicht mehr auf seine anderen Moppeds, sondern weil er den Unterring wegen blöder Tankdeckellage der Ninet so weit nach vorne schieben musste.

    Das Problem hatte ich auch; bei meinem zugegeben alten Trial XL war die dafür gedachte Vertiefung gar nicht ausreichend lang, sodass das am Schluss so schief verbaut werden musste, dass ich zunächst zusätzlich Abstandhülsen verwendet hatte.

    Hat aber dann so bescheiden ausgesehen und bei vollem Lenkeinschlag zu viel Kontakt gehabt.

    Ich hab mir deshalb aus dem Unterring und einem günstig bei Ebay geschossenen Ortlieb-Tankrucksack selber was zusammengebastelt.

  • Zur Kritik von Jörg -Motech an verschiedenen Mopeds.

    Ja, das ist was dran.


    Aber, mit der Umstellung auf PRO hat man die Möglichkeit den Schlitten am Rucksack zu verschieben. Mit Markierungen innerhalb einer Minute erledigt. Sind nur vier Schrauben.

    Beim EVO war das

    a Aufwändig

    b 2x das Bohrbild zu übernehmen


    PRO & Sport ist bei Montage vorderste Stelle alles noch berührungsfrei (Lenkeinschlag)

    Und das Bohren entfällt 👍

Diese Inhalte könnten dich interessieren: