Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2020

Abdrücke im Lack von kleinem 3,5L Tankrucksack mit Magnet

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo ,


    Ich habe mir einen kleinen Legend Gear 3-5,5L Tankrucksack gegönnt.

    Habe eine Bj19 Urban G/S original Lack .

    Den Rucksack habe ich ca 1 Monat und ca 5Tage draufgehabt.

    Jetzt sieht man tatsächlich richtige abdrücke (vertiefungen von dem geriffeltem Gummi ) :daumen-runter:daumen-runter

    Soll ich zu BMW und das zeigen ?

    Ich hatte schon viele Motorräder , aber sowas hatte ich noch nie.:0plan

    Es sind keine kratzer oder sowas , sondern abdrücke.

    Viele Grüße aus dem Schwarzwald :daumen-hoch


    Bernd

  • Ärgerlich, aber was soll BMW dazu sagen ? Die wissen ja nicht, wie grob die Unterseite des Tarusa beschaffen war. Tatsächlich kann die Anpresskraft des Magneten gewaltig sein. Dennoch gebe ich Dir recht: mit "Abdrücken" im Lack sollte man nicht rechnen müssen.


    Wie alt ist das Motorrad ? Der fabrikneue Lack braucht Monate, um komplett durchzuhärten.


    Grüße,

    Holger

    - Boxern seit 1987 -

  • Habe das gleiche Motorrad und den gleichen Tankrucksack.

    Bei mir sind keine Abdrücke o.ä.

    Hatte den Tankrucksack allerdings immer nur kurz drauf und eine Tankschutzfolie.

    Würde das aber natürlich mit BMW abklären.

    Schick mal Fotos davon.

  • Hallo,

    Die BMW ist Bj 7/19,

    vor allem ist ja in dem kleinen Tankrucksack kein Gewicht drin. Handy etc.

    Ich werde am Montag zu BMW fahren und mal zeigen.

    Berichte dann weiter :verdutzt

    Hab mal noch Bilder Angehängt, vieleicht kann man es sehen ?!

    Hab den Tanksack erstmal auf die Rückbank gesetzt.:taetschel

  • Es braucht kein Gewicht. Die Anpresskraft des Magneten kann gewaltig sein, je nach Tarusa-Konstruktion, wenn man den Abstand zum Tank nicht durch eine Unterlage (Folie etc.) etwas erhöht, da die Kraft mit der 3. Potenz des Abstands anwächst.

    - Boxern seit 1987 -

  • Sollte ich jemals in die Verlegenheit kommen einen Tankrucksack zu verwenden (3 "Vater unser.."), wären Magnete die letzte Lösung.

    BMW's Lackqualität ist hinlänglich bekannt, dumm gelaufen und unschön. Aber irgendwie halt auch auch'n bisschen selber dran Schuld.

    Nimm's sportlich und als Kollateralschaden - BMW wird :0plan zum Ausdruck bringen. Versuch's !


    Ach so, vergiss Polierorgien !

    Ärgerlich, aber was soll BMW dazu sagen ?

    ...Der fabrikneue Lack braucht Monate, um komplett durchzuhärten.


    Grüße,

    Holger

    :daumen-hoch

  • Polieren bringt nichts. Lacke auf Wasserbasis kann man vergessen. Sieht man auch an unseren Autos. Kratzer von Fingernägeln in den Griffmuscheln.

    Hier hilft aus meiner Sicht nur Schutzfolie. Wird heute auch oft mitgeliefert siehe Wunderlich wenn Halteschellen an den Rahmen kommen.

    Kopf hoch und das nächste Mal .....Schutzfolie.

    Gruss

  • Schutzfolie:denk_ gegen Abrieb/Kratzer sicher sinnvoll.

    Hätte die Dellenbildung durch die Gummipuffer m.E. aber nicht wirklich verhindert.

    Evtl. 'n Stück Mousepad o.Ä. entspr.der Magnetkraft.

  • Sieht mir eher danach aus, als du mal beim Tanken geringfügig daneben gesuppt ( nur einige Tropfen die sich untern TaruSa verkrochen haben?) Mit dem Benzin spasst der Lack nicht mehr und bekommt bei längerem Benzineinfluss entweder Punkte ( wie bei dir) oder auch gar Falten! Spreche aus :meckern.... Erfahrung!

  • Genau das ist mir auch schon mal passiert.

    Hätte fast nen Herzkasper gekriegt. :verdutzt

    Ein paar Tage später waren die Abdrücke aber verschwunden. :0plan

    Was soll ich sagen? Datt Glück iss mit die Dummen! :klatschen

    :cool Find what you love and let it kill you. ( Charles Bukowski )

  • In jedem Kunststoff sind Weichmacher drin, erst recht in diesen Antirutsch Unterseiten von Tankrucksäcken.

    Auf dem Bild sieht es tatsächlich so aus, als ob der Lack von den Weichmachern etwas "an gelöst / an geweicht" wurde,

    und dann durch die Magnetkraft das Muster des Tankrucksacks etwas in den Lack gedrückt wurde.

    Polieren hilft da nicht, es sind ja Vertiefungen in der Lackoberfläche und nicht nur leichte Kratzer.

    Mit Chance zieht sich das wieder raus, einfach mal abwarten.

    Ich habe mal gelesen, dass die Fahrzeugindustrie heutzutage bewusst weichere bzw. elastischere Lacke einsetzt, um
    Spannungsrisse (Temperatur bedingt) / Verwindungsrisse, Steinschläge etc. zu vermeiden.

    Meine Theorie: In Verbindung mit den Weichmachern könnte dann bei dauerhaftem Druck der Magneten so etwas passieren.
    Ansonsten mal einen Auto-Lackierer fragen, die kennen sicherlich viele Schadensbilder.

  • Hallo an alle,


    Also von BMW Seite aus wurde abgeblockt. Ist ja nicht orig.BMW Tasche. ):

    Habe sie jetzt mal in der Sonne stehen lassen und siehe da es wird besser. (:

    Man sieht fast nichts mehr.

    Mir kommt auf jeden fall keine Magnet Tasche mehr auf den Tank.

    Übrigens mein Kumpel fährt die RnineT Racer aber BJ 17 mit der gleichen Magnettasche , da sieht man gar nichts :0plan

    Auch ohne Schutzfolie etc.

    Viele Grüße aus dem Schwarzwald :daumen-hoch


    Bernd

  • ich hatte das gleiche Problem mit Magnet-Tankrucksack vor 3 Jahren an der Bonneville T120 (schwarz). Zwei Tage später waren die Stellen wieder glatt. Seitdem keinen Magnetrucksack mehr verwendet.

  • Fahre dauernd einen Magnetrucksack (Detlev Louis vintage) auf dem matten Srambler-Tank (2018) spazieren - sogar mit verstärkten (Neodym)-Magneten. Mindestens 13.000 km war der jetzt drauf. Keine Probleme bisher :daumen-hoch


    Hatte allerdings auch schon mal ein BMW Kundenfahrzeug, 6 Monate alt, bei dem der Fingerabdruck des Besitzers oberhalb der Griffmuschel Fahrertüre verewigt war. Reklamation wegen sichtbaren Spuren aus der Waschanlage. War ein netter Tanz mit BMW (angeblich "Lackhärte innerhalb der Vorgaben") bis nach einem Gutachten eingestanden werden musste, daß mit dem Lack wohl doch etwas nicht ganz stimmen könne. Wurde dann großzügig zu Lasten BMW neu lackiert.

    Im Falle eines fremden Tankrucksacks wird ein Nachweis allerdings schwierig und - wenn sich das Problem selbst behebt - natürlich erheblich zu aufwändig.


    Das war nicht der erste und nicht der letzte Fall, in dem BMW seine Excellenz im "rausreden" unter Beweis gestellt hat.

  • Ich fahre den kleinen Legend Gear jetzt rund 12 TKm auf meiner Scrambler und habe keinerlei Kratzer oder Ähnliches auf meinem Lack.

    Beim draufbappen achte ich immer auf die Sauberkeit der Unterseite des Tankrucksacks und des Tanks.

  • Hallo an alle,


    um das Thema zum Abschluß zu bringen, die Lackkrater sind alle von alleine verschwunden:daumen-hoch

    Ich mache einfach kein Magnet Tankrucksack mehr drauf. :lachen

    Man sieht wirklich gar nichts mehr.


    Sonnige grüße

    Viele Grüße aus dem Schwarzwald :daumen-hoch


    Bernd

    Einmal editiert, zuletzt von Bernd TR6 ()

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Produktionsende?? 15

      • Dan
    2. Antworten
      15
      Zugriffe
      1,2k
      15
    3. Rainer

    1. Modellpflege 13

      • Ducati501
    2. Antworten
      13
      Zugriffe
      1,5k
      13
    3. Wardi

    1. EURO 5 119

      • Ronce
    2. Antworten
      119
      Zugriffe
      14k
      119
    3. Dennis

    1. Agilität erhöhen 357

      • ChristianRNT
    2. Antworten
      357
      Zugriffe
      22k
      357
    3. Matthias84

    1. Kilometerleistung Euerer NineT? 33

      • Rainman67
    2. Antworten
      33
      Zugriffe
      2,2k
      33
    3. Schwedd11