Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2020

Nach Inspektion Knarzen vom Lenkkopflager ??

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Ich hatte soeben meine UGS in der 2. Jahresinspektion mit 6000 km.

    Sehr guter Preis mit 170 € in der Zentrale München wie ich finde.

    Kurioserweise knarzte es direkt nach dem Abholen beim Bremsen.

    Wenn man die Vorderradbremse zieht und die Gabel abtaucht kommt so ein komisches Knarzen von Richtung Lenkkopflager. Beim Einfedern ohne Bremse hört man nichts.

    Auf nachfrage haben sie mit 3 Mann 1 Stunde alles Mögliche kontrolliert. Leider ohne Ergebnis.

    Das Knarzen war vor der Inspektion definitiv nicht da. Komischerweise wurde außer den ganzen Flüssigkeiten wechseln nichts in der Richtung gemacht.

    Hat da jemand einen Tip :0plan

  • Kurioserweise knarzte es direkt nach dem Abholen beim Bremsen.

    Wenn man die Vorderradbremse zieht und die Gabel abtaucht kommt so ein komisches Knarzen von Richtung Lenkkopflager. Beim Einfedern ohne Bremse hört man nichts.

    War halt mein erster Gedanke.

    Nicht kpl. entlüftet, evtl zu schnell befüllt - Mikro-Luftbläschen, die sich (langsam) wegdrücken und irgenwann im Ausgleichsbehälter landen :0plan

  • Das Knacken kommt von den Bremsscheibenfloatern. Die haben ja etwas Spiel und wenn Du die Bremse betätigst und einfederst, dann will sich die Bremszange relativ zum Rad ein wenig drehen. Dabei klackt der Floater von einem Anschlag zum Anderen. Das hört sich dramatisch an, isses aber nicht. Bei meiner RT knackt das genauso. Ich hatte auch schon einen Lenkkopfschaden vermutet, waren aber nur die Bremsscheiben.

    - Boxern seit 1987 -

  • beim bremsen taucht die Gabel ja nicht nur ab, sondern verwindet sich doch auch leicht nach hinten. Das meinte ich.

    Denke nicht dass man das auf einem Video erkennen kann. Es fährt und federt ja auch alles ganz normal. Nur knarzt es halt jetzt auf einmal beim bremsen.

    Mal sehen ob sie in der Werkstatt was feststellen können. Sehr komisch alles...

    bei nächster Gelegenheit kommt sowieso dein Öhlins Gabelkit rein.

  • Das Öhlins-Kit dämpft toll und ist gut einstellbar, beseitigt aber nicht Probleme, die u.U, durch unsauberes "Ineinandergleiten" von Stand- und Tauchrohren entstehen.

    Wenn die Federn raus sind, würde ich mal die Gabel bei der Gelegenheit auf Leichtlauf checken und eventuell über neue Gleitbuchsen und eine Aufarbeitung der Tauchrohre innen nachdenken.

  • Vielleicht haben die das Lenkkopflager nachgezogen und es dabei ein wenig zu gut gemeint. Kannst du das Motorrad aufbocken um zu prüfen ob am Lenkkopflager was nicht stimmt?


    Ein entsprechendes Geräusch von der Gabel würde ich ausschließen.

  • Ich würde die Ohren auf Igno stellen, das Geräusch kann sich an der Gabel ja von sonst wo übertragen.

    Wenns laute Bläschen(grins) sind, über Nacht mal den Bremshebel am Griff fixieren, gezogen, mit einem Kabelbinder etc.

    Ansonsten:

    Lass knarzen.:taetschel

  • Vielleicht haben die das Lenkkopflager nachgezogen und es dabei ein wenig zu gut gemeint. Kannst du das Motorrad aufbocken um zu prüfen ob am Lenkkopflager was nicht stimmt?

    Finde ich einen guten Ansatz - gehört Lenkkopflager prüfen/einstellen nicht zum Wartungsumfang? :denk

    Dabei am Besten noch den Lenkungsdämpfer einseitig lösen, dann merkt man besser, was Sache ist.

  • Dabei am Besten noch den Lenkungsdämpfer einseitig lösen, dann merkt man besser, was Sache ist.

    Das macht Sinn. Wobei selbst ohne Lenkungsdämpfer ist der Einfluss der ganzen Kabel und Leitungen dermaßen groß, dass eine vernünftige Prüfung, insb. der korrekten Einstellung des Lenkkopflager kaum möglich ist. Wenn man es richtig machen möchte, müsste man m.E. zumindest die fetten Kabelstränge aus dem Weg räumen, sprich abklemmen (bspw. von der Tachoeinheit).

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. ASC 10

      • Kati
    2. Antworten
      10
      Zugriffe
      923
      10
    3. Richard

Diese Inhalte könnten dich interessieren: