Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2020

Coming soon...Sportreifentest 2020

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Michelin Power GP

    Michelin Power 5

    Bridgestone Battlax S22

    Continental ContiSport Attack4

    Metzeler Sportec M9RR


    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.



    EDIT: Hab nix mit Mopedreifen.de zu tun. Finde nur die Videos meist sehr informativ...

    Mein Dank geht an alle, die zum Thema nichts zu sagen hatten

    und trotzdem geschwiegen haben...

  • Hat zwar situationsbedingt nun ne Weile gedauert, aber hier nun noch die bewegten Bilder zum bereits schriftlichen Fazit...:

    Sportreifentest 2020

    .

    .

    .

    .

    Bestätigt mich im übrigen zu meiner Wahl des M9RR

    Mein Dank geht an alle, die zum Thema nichts zu sagen hatten

    und trotzdem geschwiegen haben...

  • Das bei DEM Michelin "Erklärbär" schlechthin ein Michelin am Schluß vorne ist, war mir schon vor dem Test klar. Bin aber etwas überrascht, dass der Conti eigentlich nichts wirklich gut kann, bzw in keiner Situation herausragt!:denk

  • Lieferung ist Morgen und ich bleibe dabei.

    Handling, Grip und Stabilität sind auch besser, also was soll es.


    Wichtig war mir auch, die höhere Laufleistung gegenüber dem M7RR.


    ob der M9RR hier auch besser ist ? :0plan

  • Das bei DEM Michelin "Erklärbär" schlechthin ein Michelin am Schluß vorne ist, war mir schon vor dem Test klar. Bin aber etwas überrascht, dass der Conti eigentlich nichts wirklich gut kann, bzw in keiner Situation herausragt!:denk

    Die haben alles gute in dem Road und Trail Attack gesteckt, da blieb für den Sport Attack nichts übrig :ablachen

    BMW r ninet Scrambler

  • Also dieses subjektiven Testbewertungen sind mir erstmal suspekt, auch wenn da ne schwarz-auf-weiß Tabelle am Ende ein 'wissenschaftliches' Vorgehen suggeriert. Der guuude Mann von Modepreifen redet sich (imho) um Kopf und Kragen. Trotzdem netter Kerl.


    Eigendämpfung: sowas kann man heutzutage mit vertretbarem Aufwand problemlos messtechnisch ermitteln - ein kleiner Messdatenschreiber mit ner sensorbox mit 3 Beschleunigungssensoren an der Schwinge montiert --> schon hab ich echte Messwerte und kann diesen Parameter schonmal 'objektivieren'.

    Wer macht sowas und zwar unabhängig?


    Ablaufbild: ist denn ein Reifen der nicht mehr glatt sondern aufgeraut aussieht wirklich am Ende bzw. hat er FAKTISCH(!) eine geringere Haftung? (wenn da richtige 'gumminudeln' rumhängen wirds wohl schon so sein aber bei einer leichten Aufgerautheit?).


    Selbst 1000PS bekommt nur nen Reifentest mit nem Haufen Bla Bla hin - und zwar einen 'Ein-Reifen-Test' der vom Hersteller mit ner Sizilienreise gesponsert ist.


    BTW: Kann man auch bei Sportreifen ein Fazit ziehen wenn die Nasshaftung komplett unberücksichtigt wurde?


    wie gesagt: imho

    Allen ist das Denken erlaubt. Vielen bleibt es erspart.

  • Wieso denn nicht?

    Die Jungs mit ihren Panigalen, RR oder wie sie alle heißen, fahren selten raus, wenn's draußen regnet bzw. nass ist.

    MMn. spielt das Nassfahrverhalten bei diesen Reifen eine eher untergeordnete Rolle.

  • Wichtig war mir auch, die höhere Laufleistung gegenüber dem M7RR.


    ob der M9RR hier auch besser ist ?


    Stand heute bezweifele ich das! Aufgrund der bisher mit dem M9 gefahrenen Strecke und dem damit verbunden Verschleiß glaube ich nicht, dass der M9 diesbezüglich besser ist, als der M7. Mal schauen, wie sich das weiter entwickelt.

    Verwundert bin ich ein wenig über die Aussagen zur Eigendämpfung (für mich ein nicht ganz unwesentliches Kriterium ber der Reifenwahl) des M9. Mag sein, dass er im Vergleich zu den anderen Probanten besser ist, im Vergleich zum M7 jedenfalls verfügt er m.E. über deutlich spürbar weniger Eigendämpfung.

    Gruß

    Thomas


    *Die Welt ist eine Kurve!*

  • Stand heute bezweifele ich das! Aufgrund der bisher mit dem M9 gefahrenen Strecke und dem damit verbunden Verschleiß glaube ich nicht, dass der M9 diesbezüglich besser ist, als der M7. Mal schauen, wie sich das weiter entwickelt.

    Verwundert bin ich ein wenig über die Aussagen zur Eigendämpfung (für mich ein nicht ganz unwesentliches Kriterium ber der Reifenwahl) des M9. Mag sein, dass er im Vergleich zu den anderen Probanten besser ist, im Vergleich zum M7 jedenfalls verfügt er m.E. über deutlich spürbar weniger Eigendämpfung.

    Das wäre schade... Habe nach etlichen M7RR jetzt nen CRA3 drauf, weil die KTM - Kumpels da so schwärmen, inklusive Laufleistung. Gibt Vertrauen und fährt sich ganz gut - ja, wird wohl tendenziell auch länger halten - o.K., aber leider bei weitem nicht so g´schmeidig wie der M7RR... eher ein bisserl ein Poltergeist. Wollte daher eher wieder in Richtung M9........ Hm

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Auf schmalem Fuß oder 'die unerträgliche Leichtigkeit des Scheins' 19

      • MaT5ol
    2. Antworten
      19
      Zugriffe
      1k
      19
    3. MaT5ol

    1. Schläuche mit Winkelventil 22

      • sthape
    2. Antworten
      22
      Zugriffe
      791
      22
    3. tpw59

    1. Bridgestone Battlax S22 439

      • Opa
    2. Antworten
      439
      Zugriffe
      39k
      439
    3. RolDo

    1. Karoo 3 Pelle runter welche neu? 29

      • Markes
    2. Antworten
      29
      Zugriffe
      1,6k
      29
    3. GraueEminenz

    1. Neu: Dunlop Mutant Crossover 151

      • nexus
    2. Antworten
      151
      Zugriffe
      14k
      151
    3. nixwiefort

Diese Inhalte könnten dich interessieren: