Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2020

Rostnester

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Bin gerade dabei, die USD Gabel meiner 2015er nineT etwas zu modifizieren. Nach Demontage der Gabelfüße kam die braune Pest zum Vorschein.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Das ist kein oberflächliches optisches Problem, sondern schon recht tief eingefressene Korrosion oberhalb der Gewindegänge im Spalt zwischen Achsaufnahme und Gleitrohr an beiden Gabelholmen. Ein echtes Feuchtbiotop. Schon drollig, dass das Rohr hochfest eingeklebt und zusätzlich mit einer Madenschraube gesichert wird (die außer zum Gewinde vermacken für nichts gut ist) und dann fällt irgendwann der abgegammelte untere Teil ab. Jedenfalls bei Laufzeiten, wie sie meine RS auf dem Buckel hat:). Gut, dass sich noch einen Eimer Mike Sanders vom Jeep in der Garage zu stehen habe. Die Rohre kommen eh neu, dann wird das ganze damit versiegelt. Und so eine Versiegelung empfehle ich euch auch. Möchte nicht wissen, wie das bei Motorrädern aussieht, die auch auf salzigen Straßen bewegt wurden.

  • Hallo , mach einmal mittels Heißluftföhn warm und bürste mal mit einer (Edel)-stahlbürste ab.

    Ich glaube nicht das es sich um Rost handelt. Das sieht mir eher nach trockenem Fett oder Dichtmasse aus.


    Gruß Detlef

  • Zwischen grüner Schraubensicherung und braunem Rost kann ich nach 15 Jahren Kampf gegen die braune Pest am Jeep schon unterscheiden :). Die Rohre waren natürlich ordentlich warm, sonst wäre eine schadenfreie Trennung von den Achsaufnahmen auch nicht möglich. Der tragende Teil der Gewinde ist mit der Bronzebürste (3 Variante. Kupferbürste habe ich nicht und nach der Freude über die intakten Gewinde nach der Operation werde ich die nicht mit Stahl ruinieren) ja auch schön sauber geworden. Wenn ich mal Muße habe, werde ich den Rost chemisch entfernen und mal schauen, wie tief das geht.

  • Eine Meinung kann natürlich jeder haben. Oder dient die eher der eigenen Beruhigung?:) Für die Abdichtung gibt es einen O-Ring in der Achsaufnahme, die Dichtfläche am Rohr ist der glatte Teil unterhalb des Gewindes. Zusätzlich dichtet das Sicherungsmittel am Gewinde.

  • Knapp 10.000. Das ist aber für die Korrosion egal, die wirkt über die Zeit:). Es war übrigens definitv Rost, der sich mit Pelox RE und viel Geduld entfernen ließ. Aber in Richtung Bremssättel einbaulagebedingt heftiger gewirkt (da steht Feuchtigkeit länger) und Spuren hinterlassen hat. Unterhalb der Verchromung gibt es halt keinen Rostschutz und einige Gewindegänge sowie ein 2mm Spalt zwischen Gewindeteil und Gleitschicht liegen in der Achsaufnahme frei.

  • Hab nicht daran gezweifelt, dass du Rost nicht von Kupferbaste unterscheiden kannst.

    Aber denkst du nicht je mehr bzw. länger das Motorrad in Feuchtigkeit bzw. Nässe bewegt wird desto schlimmer wird die Korrosion?

  • Da ist natürlich auch was dran. Regen hat sie als Zweitmotorrad für die besonderen Anlässe kaum und Salz überhaupt nicht abbekommen, des wegen hatte ich das nicht auf dem Schirm. Ich hätte halt nicht gelegentlich Putzen sollen.

  • Da ist natürlich auch was dran. Regen hat sie als Zweitmotorrad für die besonderen Anlässe kaum und Salz überhaupt nicht abbekommen, des wegen hatte ich das nicht auf dem Schirm. Ich hätte halt nicht gelegentlich Putzen sollen.

    Sondern ?

  • Fliegenleichen und Staub drauf lassen und die mit den blitzsauberen Motorrädern als Eisdielenposer hinstellen. Oder, so wie jetzt, den Spalt vor der ersten Wäsche mit Korrosionsschutzfett versiegeln.:bier

  • das Foto (besser noch weitere) mit Beschreibung sollten zum Hersteller mit Bitte um Stellungnahme.

    Sinnvollerweise sollte das offiziell über das Forum erfolgen!

  • das Foto (besser noch weitere) mit Beschreibung sollten zum Hersteller mit Bitte um Stellungnahme.

    Sinnvollerweise sollte das offiziell über das Forum erfolgen!

    Ist das deiner Meinung nach eine Ausnahmeerscheinung? Oder kennst du das Korrosionsproblem an dieser Stelle?

  • Ist das deiner Meinung nach eine Ausnahmeerscheinung? Oder kennst du das Korrosionsproblem an dieser Stelle?

    . . . bin ich Jesus?

    die Ursache ist möglicherweise konstruktionsbedingt und deshalb auch sicherheitsrelevant.

    Spekulieren hilft nicht weiter, aber sicher eine BMW Stellungnahme!

  • . . . bin ich Jesus?

    die Ursache ist möglicherweise konstruktionsbedingt und deshalb auch sicherheitsrelevant.

    Spekulieren hilft nicht weiter, aber sicher eine BMW Stellungnahme!

    Hab gedacht, du hast Wissen und kannst ein paar Dinge darüber schreiben.

    Wenn du denkst BMW bezieht hier im Forum Stellung und holt jetzt alle Fahrzeuge mit USD Gabel in die Werkstatt, dann träumst du.

    Und noch was, ich frag dich auf keinen Fall mehr was, du bist mir zu arrogant.


    Gruß Jürgen

  • Wenn du denkst BMW bezieht hier im Forum Stellung und holt jetzt alle Fahrzeuge mit USD Gabel in die Werkstatt, dann träumst du.


    Gruß Jürgen

    Lesen ist noch so einfach :weia verstehen auch nicht :taetschel

    wo stand, dass BMW hier Stellung beziehen soll oder alle Fahrzeuge mit baugleicher Gabel in die Werkstatt holen? :denk


    man (beispielsweise ein Administrator) kann BMW um Stellungnahme bitten und diese dann anschließend hier veröffentlichen :ditsch

    das ist sicher zielführender als sonstige Spekulationen oder "arrogante Träumereien"

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Vorderradbremswirkung pulsierend 19

      • MichelT
    2. Antworten
      19
      Zugriffe
      2k
      19
    3. MichelT

    1. Hintere Bremsscheibe heiß 127

      • der Jo
    2. Antworten
      127
      Zugriffe
      7,8k
      127
    3. der Jo

Diese Inhalte könnten dich interessieren: