Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2020

Auf der Suche nach einem Kompressor

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen,


    mir fehlt noch en Kompressor in meiner Garage. Nun dachte ich eigentlich über nen Akku-Kompressor von Makita, Milwaukee o.ä. nach. Aber da ich eigentlich kein Platzproblem habe, könnte ich mir auch nen normalen Kompressor hinstellen. Muss kein High-End Teil sein, sollte aber schon was vernünftiges sein und ich denke für den Preis solcher Akkudinger sollte sich da was alternatives auftreiben lassen.


    Nun meine Frage, was könnt ihr da empfehlen? Gerne auch ein kompakteres Gerät, d.h. ich brauche beispielsweise nicht nen Riesenkessel. Also ein gutes Mittelklasseding. Besten Dank im Voraus.


    Cheers

    Bernhard

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • also ich würde schon auf min. 50 ltr und 10 bar achten.


    Einen einfachen für die Garage bekommst Du schon für kleines Geld.


    z.B:


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • die wesentliche Frage ist: was willst du mit dem Kompressor machen ?

    Reifen aufpumpen ? da tuts jeder. Ein Flüsterkompressor tut den Ohren gut, ein Akkukompressor ist mobil.

    Radmuttern lösen ? braucht 10 bar am Schlagschrauber

    Lackieren ? braucht min 50 Lt. Kessel und 300l/min Ansaugleistung

    Sandstrahlen ? braucht min 500 Lt./min Ansaugleistung, besser mehr

  • Als gebranntes Kind kann ich Dir nur empfehlen, beim Kauf auch auf die die Lautstärke des Kompressors zu achten. Bei 90 dB und mehr hast Du schnell keine Lust mehr, das Ding überhaupt noch anzuschmeißen.

    Gruß

    Thomas


    *Nich dran fummeln, wenn`t löppt!*

  • Ich nutze zum Reifen füllen und ab und an was auszublasen, auch so ein 24 Ltr. Baumarktteil.

    Das tut mir jetzt schon bestimmt 10-12 Jahre gut seine Dienste.

    Wenn ich Ihn bewusst einschalte, setzte ich vorher einen Gehörschutz auf, weil die Dinger echt brutal laut sind.

    Bei der weiteren Nutzung dann in der Werkstatt ist jedes mal ein Graus wenn das Dingen anspringt...

    ...hab ja auch keinen Bock deswegen dauernd mit Gehörschutz rum zu laufen.


    Deswegen nach Thomas, auch der Rat von mir, besser darauf auch zu achten...



    EDIT: Mein Nächster wird definitiv leiser!

    Mein Dank geht an alle, die zum Thema nichts zu sagen hatten

    und trotzdem geschwiegen haben...

  • brauche Druckluft für unterschiedliche Zwecke.

    Sehr spezifisch, diese Aussage...


    Habe mir vor kurzem nen Flüster - Kompressor von "Stahlwerk-Schweissgeräte" gekauft Link und meinen 1983er Hooliganlautstärkekompressor für 50 Tacken vercheckt. Beide haben 50 ltr und 8 Bar. Das reicht fürs meiste aus. Weldinger bietet auch ganz gute Kompressoren an (sind aber alles Chinateile) im Preissegment 250-350€ an. Bei Stahlwerk ists Versandkostenfrei. Achja, und Ölfrei. (Falls das für Dich ein Kriterium wäre)

    Einmal editiert, zuletzt von Michel ()

  • Wenn du keine Druckluftwerkzeuge antreiben oder gar lackieren willsst, reicht auch ein kleiner Kompressor aus. Ein großer Lufttank hat nicht nur Vorteile. Es dauert (bei gleicher Motorleistung) länger, bis der Tank voll und damit auch der volle Arbeitssdruck da ist. Ordentliche Menschen entlüften und entwässern den Tank nach der Arbeit und dann ist der schöne, mit viel Lärm erzeugte Vorrat weg. Spätestens wenn das Teil nicht mehr ganz neu ist, findet eh eine schleichende Entlüftung statt. Für die Zwecke, die du auch im Auge hast, habe ich mir zusätzlich einen mobilen Druckluftbehälter gekauft. Irgendwann nervt es, wenn der Kompressor in der Garage steht, z.B. aber das Auto oder der Anhänger im Carport Luft brauchen. Statt mit langen und sperrigen Schläuchen zu hantieren, bringe ich die Druckluft lieber da hin, wo ich sie brauche. Als wir noch Winter mit Frost hatten, war das auch ganz nützlich, um die Gartenwasserleitungen von Hausanschlussraum aus freizublasen.

    https://www.voelkner.de/produc…ank-Tanky-14l-10-bar.html

  • Echt klasse, schon mal besten Dank für die Infos. Ich suche jetzt nach Flüsterkompressor mit max. 65 db.


    Braucht es wirklich für meine Zwecke nen 50 Liter Kessel oder reichen auch 24 L, 30 L?

  • So als Anhalt: Der 14 Liter Vorrat mit 8 Bar reichen locker für das Ausblasen von 6 Zündkerzenschächten, das Entstauben eines Motorrads oder das Korrigieren des Luftdrucks von vier Autoreifen. Bedeutet, mit 25-30L Kesselvolumen sollest du gut hinkommen. Passt zu der von Ingo vorgeschlagenen all-in-one Lösung, die den Vorteil hat, dass der Luftvorrat ja laufend ergänzt wird. Ob man das dann mit Akku oder Netzanschluss nimmt, hängt von persöhlichen Vorlieben und der Steckdosenverteilung ab.:)

  • Moin, nen mobilen Kompressor brauche ich nicht. Ein paar Meter hin- und herschieben reicht mir. Hab genügend Steckdosen in Reichweite der Motorräder und ansonsten ein Verlängerungskabel.


    Hab mir jetzt nen günstiges no-name Teil mit 1 PS Motor, 24 Liter Kessel und 65 dB für knapp über 100 Euro gekauft. Ich denke für meine Anwendungsfälle sollte der klar gehen.


    Danke euch allen für die Unterstützung. :daumen-hoch


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Durch Bernhard angestachelt, habe ich auch meine Luftecke fertig gemacht.

    Einhell Kompressor, sehr schön leise und Aufroller für 10 Meter Pressluftschlauch.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Wenn Du Dich manchmal klein, nutzlos, beleidigt und depressiv fühlst, denke immer daran, Du warst mal das
    schnellste und erfolgreichste Spermium in
    Deiner Gruppe
    .

  • Hallo, Ich hätte sowas auch gerne, hab allerdings keine Garaje, auch kein Stromanschluss beim Moped.


    Taugt das was: Einhell Pressito?


    Anwendung wäre nur für Reifen (Auto, 2xMopeds, 1xRoller und 2 Fahrräder), in der Regel nur zur korrektur (Typischer Fall wäre den Druck von 2.3 auf 2.5 erhöhen).


    Hat jemand Erfarung damit?


    Grüße,


    Patrick

    BMW r ninet Scrambler

  • Für den Zweck reicht doch jeder 12V Kompressor, den zu den heute üblichen Pannensets der Autos ohne Reserverad gehört. Vielleicht liegt so ein Ding seit Jahren ungenutzt unter dem Kofferraum deines Autos.:)

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Teilenummer Stecker Abgasklappe 3

      • Jannik_HB
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      413
      3
    3. Andreas998

    1. Schwarze Wuchtgewichte 16

      • nineT-mile
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      1,3k
      16
    3. Rninet1988