Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2020

Tank Ausbau zum Lackieren

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo ,


    ich möchte den Tank meiner Scrambler lackieren lassen und habe ihn auch schon abgebaut.

    Jetzt kommen mir die Fragen zwar irgendwie blöd vor aber ich bräuchte dann doch nochmal Hilfe von erfahreneren Bastlern bevor was schief geht.

    1. Sollte der Tankdeckel zum lackieren ausgebaut werden , ich denke schon aber frage lieber nochmal bevor man sich unnötig Arbeit macht

    2. kann / muss man das BMW Logo abnehmen , wenn ja wie ?

    3. Die Benzin Pumpe kann eingebaut bleiben oder sollte sie besser raus ?

    4. die beiden Schläuche für Überlauf und Entlüftung sollten laut der Anleitung zum Tank Ausbau aus den Klips am Rahmen gelöst und samt Tank entfernt werden. Spricht etwas dagegen die Schläuche direkt unter dem Tank abzuziehen oder stören die nicht beim Lackieren ?


    Für Hilfestellungen und Tips bin ich euch sehr dankbar


    beste Grüße

    Andreas

  • -Tankdeckel muss ab.

    -BMW Logo muss ab. Die sind geklebt. Etwas mit dem Fön erwärmen und dann mit einer Angelschnur oder so was ähnlichem dahinter durchziehen.

    -Benzinpumpe bleibt drin.

    -Die Schläuche müssen ab.

    Gibt´s auch schwarze "Wahnwesten" ?

  • Hallo DoubleX,


    besten Dank für die Infos.

    Was für Kleber sollte man denn benutzen um die Logos / Embleme wieder zu befestigen, gibt es dafür was bestimmtes ?

  • -Tankdeckel muss ab.

    -BMW Logo muss ab. Die sind geklebt. Etwas mit dem Fön erwärmen und dann mit einer Angelschnur oder so was ähnlichem dahinter durchziehen.

    -Benzinpumpe bleibt drin.

    -Die Schläuche müssen ab.

    Moin Werner,


    echt, Benzinpumpe kann drin bleiben? Hab gestern den Tank ausgebaut und die Pumpe entfernt. Hätte ich mir ehrlicherweise gerne erspart. Berichte doch bitte mal. Vielleicht macht es mir dann den Wiedereinbau leichter.

    Besten Dank

  • Nö das ist wirklich nicht nötig, ein guter Lackierer kann das relativ einfach abkleben.


    Die grösste Sauerei gab es beim ablassen des Benzins der Rest ist eigentlich ganz einfach zu machen

  • Was für Kleber sollte man denn benutzen um die Logos / Embleme wieder zu befestigen, gibt es dafür was bestimmtes ?

    Ich habe Montagekleber von Pattex genommen. Gibts im Baumarkt in so Kartuschen, wo auch Silikon drin ist.

    Nicht zuviel nehmen, sonst quillt es an den Rändern raus.

    Braucht zum Aushärten einige Stunden, besser einen ganzen Tag in Ruhe lassen.

    Gibt´s auch schwarze "Wahnwesten" ?

  • Was soll ich berichten??

    Meine ist beim lackieren drin geblieben.

    Es ging mir darum zu verstehen, wo du die ganze Kabellage, Leitungen etc. von der Pumpeneinheit gelöst hast. Ich war der Meinung (und hatte auch eine entsprechende Anleitung befolgt), dass es nicht ratsam ist die Leitungen zu demontieren.

  • Danke für die Tipps mit dem Klebeband / Kleber .



    Bernhard, der Stecker und die beiden Schnellkupplungen der Schläuche lassen sich doch direkt unter dem Tank an der Pumpeneinheit abklemmen , da bleibt dann nicht viel über was beim Lackieren stören könnte , die Anschlüsse sollten natürlich abgeklebt werden .

    Wüsste jetzt nicht was dagegen sprechen sollte die Verbindungen zu lösen

  • Mein Tank ist auch gerade beim Lackieren. Ich mache es anständig und habe die Benzinpumpe ausgebaut, sowie auch die Hitzeschutzfolien und den Clips am Tank entfernt. Diese Teile habe ich neu bestellt und sie werden nach dem Lacken wieder anständig neu aufgeklebt bzw montiert. Die Dichtungen der Benzinleitungskupplungennund die Dichtung für die Pumpeneinheit kommen ebenfalls neu. Das wäre fachgerecht. Alles Andere ist nur ein Kompromiss. Sorry! 🤷🏼‍♂️

  • Sorgfältige Arbeit erkennt man an den Stellen, die man nicht sofort sieht. Ich gehe mal davon aus, dass ein seriöser Lackierer verbliebene Anbauteile selbst ausgebaut hätte. Es sei denn, es wäre ausdrücklich eine möglichst billige Verkaufslackierung gewünscht.

  • Sorgfältige Arbeit erkennt man an den Stellen, die man nicht sofort sieht. Ich gehe mal davon aus, dass ein seriöser Lackierer verbliebene Anbauteile selbst ausgebaut hätte. Es sei denn, es wäre ausdrücklich eine möglichst billige Verkaufslackierung gewünscht.

    Genau so siehts aus. Und wenn man die Teile einzeln anliefert, kann man dem Lacker Arbeit abnehmen und die Teile eben schon selber demontieren.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Hintere Bremsscheibe heiß 123

      • der Jo
    2. Antworten
      123
      Zugriffe
      7,3k
      123
    3. Kardan06

Diese Inhalte könnten dich interessieren: