Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2020

Neu: Dunlop Mutant Crossover

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen,


    Dunlop hat ein neuer "alles-könner" Reifen vorgestellt, den Crossover Mutant:

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    https://www.tourenfahrer.de/ar…uer-reifen-dunlop-mutant/


    Ich habe keine Erfahrung mit Dunlop Reifen, finde aber die Optik richtig gut, und die Größen sind für alle nineT vorhanden (es gibt sogar Freigaben für Multistrada oder S1000XR).


    Ich wollte nächsten Jahr eigentlich den Scorpion Trail 2 aufziehen, evtl. probier Ich mal den Dunlop.


    Was meint ihr dazu?


    Grüße und schöne Feiertage,


    Patrick :bier

    BMW r ninet Scrambler

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Wenn wir nur die Optik nehmen :daumen-hoch:daumen-hoch:daumen-hoch

    Mal die ersten Tests abwarten, es wird so sein wie immer: Alles nur Voodoo... :brauen

    Werde beim CTA3 bleiben :bier

    "Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut." Klaus Kinski

    Verkaufe meine H&B C Blow Taschen Vanucci von Louis für 80€ + Versand oder Abholung vor Ort.

  • Was soll daran Cross over sein ? Das ist ein reiner Straßenreifen mit ein paar Rillen mehr. Im Gelände kann der nicht mehr wie jeder andere Straßenreifen auch

    Gruß

    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Was soll daran Cross over sein ? Das ist ein reiner Straßenreifen mit ein paar Rillen mehr. Im Gelände kann der nicht mehr wie jeder andere Straßenreifen auch

    Gruß

    Rainer

    Als bei dem Produktnamen erwarte ich schon, dass die Profilierung bei Kontakt mit Sand zum Offroadreifen "mutiert"!

  • Was soll daran Cross over sein ? Das ist ein reiner Straßenreifen mit ein paar Rillen mehr. Im Gelände kann der nicht mehr wie jeder andere Straßenreifen auch

    Gruß

    Rainer

    Als crossover verstehe Ich ein Straßenmotorrad mit Off-road orientierte Optik: also die meisten Scramblers und Motorräder wie Multistrada und S1000XR.


    Das passt auch zur der angebotene größen: Vorne 110/R18 und R17 und 120/ R17und R19, Hinten 170, 180 und 190 alle R17.


    Aber: abwarten, wie die Tests abschneiden und was er kosten soll...

    BMW r ninet Scrambler

  • Als crossover verstehe Ich ein Straßenmotorrad mit Off-road orientierte Optik: also die meisten Scramblers und Motorräder wie Multistrada und S1000XR.

    Genau so sehe ich die Sache auch. Motorräder mit Offroad Optik mehr nicht. Hab auch noch keine S1000XR oder eine Multistrada im Gelände gesehen.

    Würde aber der Optik wegen nicht auf Fahrspaß verzichten.

    "Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut." Klaus Kinski

    Verkaufe meine H&B C Blow Taschen Vanucci von Louis für 80€ + Versand oder Abholung vor Ort.

  • Den scorpion hatte ich auf der Transalp. Auf Feldwegen war der ganz brauchbar. Mehr habe ich damit nicht ausprobiert. Deshalb will ich den eigentlich auch auf der Resi. Feldwege mach ich mit der nämlich auch.


    Das Profil vom Mutanten sieht dagegen mau aus. Nicht so grob wie vom scorpion.

    Historie

    1995- heute: Yamaha XT 250, Bj. 1988

    2001-2009: Honda XL600V, Bj. 1990

    2009-2019: Honda XL700Va, Bj. 2009

    08.10.2019: BMW r nineT blue planet, Bj. 2018

  • Bin gespannt. Aber preislich finde geht der noch. Der Satz gerade mal 23 EUR teurer wir nen Road 5.

    Hmmm, wenn man mit dem momentan fast teuersten Reifen vergleicht und dann sagt - 10% mehr ist doch ok - ich weiß zwar nicht was er mehr kann aber neu und teuer ist schonmal gut...?


    Der PiRo 5 ist ein bekannt guter Reifen und ein Langläufer dazu ob er den stoppen kann??

    Ich bin in letzter Zeit Conti Road Attack 3 gefahren - phänomenal gut - einzig die Laufleistung ist nicht so ganz auf Supertourenreifenniveau sondern etwas in Richtung Sportpellen - für die gebotene Performance aber ok!! Jetzt für die Scrambler Conti Trail Attack 3 daheim liegen. Ähnlich den CRA3 aber nochmal mehr Profil. Da kostet der Satz 230 was heftig aber noch ok ist - ich erwarte Top - Performance und eine Laufleistung von etwa 8Mm.

    Der Mutant kostet 35€ mehr (15%!) - das ist eigentlich noch nicht das Thema, aber ich sehe und wüsste nicht, wo der sen CTA3 auch nur annähernd toppen kann.

    Pirelli Scorpion finde ich übrigens auch sehr geil von der Performance - da krankt es halt an der Laufleistung, der war bei etwa 4tkm schon hinüber!

    Ich bin gespannt was der Mutant kann, finde aber auch den Mehrpreis gegenüber den Mitbewerbern aus eigenem Hause - Roadsmart 3 - schon heftig!

    Spritkosten/4000km liegen bei etwa 300€ ( bei 5l/100km und 1,5€/l) ... - wenn die Reifenkosten in der gleiche Größenordnung liegen finde ich das für ein Sportbike noch ok, für ein Tourenbike zuviel!

    Einmal editiert, zuletzt von MaT5ol ()

  • ich denke nicht, dass der Mutant mit der Performance punkten soll, eher mit dem Design. Und da zahlt man dann halt, wenn man es mag. Die Contis können noch so gut sein, ich persönlich finde die aber hässlich und dann kommt es nicht ans Bike. Man muss sich halt für eines Entscheiden, Leistung oder Design, jedenfalls geht es mir so.

    alles was ich schreibe ist nur meine Meinung und Jeder darf seine eigene haben. :daumen-hoch


    Liebe Grüße,

    Enrico

  • ich denke nicht, dass der Mutant mit der Performance punkten soll, eher mit dem Design. Und da zahlt man dann halt, wenn man es mag. Die Contis können noch so gut sein, ich persönlich finde die aber hässlich und dann kommt es nicht ans Bike. Man muss sich halt für eines Entscheiden, Leistung oder Design, jedenfalls geht es mir so.

    Dem kann ich nur zustimmen. Wenn er eine ordentliche Laufleistung, sagen wir mal so an die 6k, hergibt und dazu noch akzeptablen Grip dann bin ich gerne bereit 10-15% mehr zu zahlen. Hier ist denke die Optik das ausschlaggebende Kriterium.

  • Wow... das sind natürlich schlagende technische Argumente!! Für mich sind Reifen rund und schwarz, haben in der Mitte ein Loch und unten ist Straße drunter! Die älteren Contis haben mir vom Profilbild her auch etwas besser gefallen, ebenso die Piros ab 2CT - dieses neuere Pseudoregenrennreifendesign mit den vielen feinen Rillen finde ich auch noch ganz witzig aber eigentlich ist mir das egal - ist schließlich ein Fahr- und kein Standzeug! - Für die Optik kommt vielleicht was mit Farbe auf die Flanken, die Lauffläche wird möglichst ganzflächig mit feinen Ribbelchen vom Abrieb verziert!

    Aber...: chaque a son gout! ( jeder wie er will!)

    Wenn mir Optik wichtig wäre würde ich mich bei den Vorjahresmodellen umsehen... die sind unwesentlich schlechter und deutlich günstiger, also Roadsmart 2 oder Conti Road Atrack 2 Evo, oder muss es die Optik vom neuesten ( und damit vermeintlich besten?!) Reifen - eigentlich ungeachtet der eh eher ungenutzten Performance sein?? Das nennt sich dann glaube ich 'Blender' - naja, immerhin keine Sportreifen!! :klatschen

    Einmal editiert, zuletzt von MaT5ol ()

  • Yeah,

    der Reifen ist noch nicht im Laden und hier kloppt man sich schon die Rübe ein. 😂

    Ich kaufe mir ja auch die Buxe die mir am besten gefällt und passt, ungeachtet ihrer Performance

    oder der Haltbarkeit.

    Leute, jeder wie er will und auch kann.

    Ich hab Sportreifen auch schon innerhalb 3000km auf der Straße durchgehabt.

    Laufleistungen von 8000 und mehr hatte ich noch nie. Auch nicht mit Tourenreifen.

    Also, so what.

    Wenn sich die Pelle sportlich fahren lässt, werde ich den probieren.

    Wenn der dann nicht hält, nächstes Mal was Anderes. :bier

    :cool Find what you love and let it kill you. ( Charles Bukowski )

  • Wow... das sind natürlich schlagende technische Argumente!! Für mich sind Reifen rund und schwarz, haben in der Mitte ein Loch und unten ist Straße drunter! Die älteren Contis haben mir vom Profilbild her auch etwas besser gefallen, ebenso die Piros ab 2CT - dieses neuere Pseudoregenrennreifendesign mit den vielen feinen Rillen finde ich auch noch ganz witzig aber eigentlich ist mir das egal - ist schließlich ein Fahr- und kein Standzeug! - Für die Optik kommt vielleicht was mit Farbe auf die Flanken, die Lauffläche wird möglichst ganzflächig mit feinen Ribbelchen vom Abrieb verziert!

    Aber...: chaque a son gout! ( jeder wie er will!)

    Wenn mir Optik wichtig wäre würde ich mich bei den Vorjahresmodellen umsehen... die sind unwesentlich schlechter und deutlich günstiger, also Roadsmart 2 oder Conti Road Atrack 2 Evo, oder muss es die Optik vom neuesten ( und damit vermeintlich besten?!) Reifen - eigentlich ungeachtet der eh eher ungenutzten Performance sein?? Das nennt sich dann glaube ich 'Blender' - naja, immerhin keine Sportreifen!! :klatschen

    Tja dem einen ist Optik wichtig und dem anderen eben die Performance. Was du Blender nennen magst ist vermutlich eher eine realistische Einschätzung der eigenen Fähigkeiten. Solche Leute wissen dass, die Reserven der neuen Reifengeneration die eigenen Fähigkeiten noch übertreffen. Warum dann also nicht auch auf Optik achten. Oder warum hast du ne Scrambler gekauft? Weil du soviel Off-road unterwegs bist oder doch eher weil dir die Optik besser gefallen hat und das ungeachtet der eh eher ungenutzten Performance? 😂

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Bridgestone Battlax S22 329

      • Opa
    2. Antworten
      329
      Zugriffe
      21k
      329
    3. Bolle

    1. Michelin Road 5 38

      • FrankH
    2. Antworten
      38
      Zugriffe
      4,6k
      38
    3. Schwedd11