Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2020

Lenkungsdämpfer

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Einige und Sie sind alle zufrieden damit und haben noch keine negativen Erfahrungen beim TÜV gemacht.


    Ich habe eine dran den man einstellen kann und habe ihn auf sehr leicht stehen.


    Gruß Sven

  • Ich würde den Lenkungsdämpfer niemals demontieren oder manipulieren, den vermisst man erst wenn man ihn braucht und dann ist es meistens zu spät.


    Ich habe ihn bisher zweimal vermisst.

    Das ersten Mal bei voller Beschleunigung, ca. 150km/h, den Mittelstreifen überquert und der Lenker schlug dermaßen, dass ich dachte es zerreißt das Moped.


    Beim zweiten Mal nach nem Wheely bei ca. 100km/h unsauber aufgesetzt, gleiches Spiel wie beim ersten Mal.


    Das ist nur gut gegangen, weil ich unheimliches Glück hatte und genügend Auslaufzone.

    Die Hosen waren gestrichen voll und ich habe mich selten so ausgeliefert gefühlt.


    Ich finde den Lenkungsdämpfer auch ein wenig stramm und werde mir über den Winter einen einstellbaren zulegen.


    Das oben geschilderte ist mir nicht mit der Ninet passiert.

    Einmal editiert, zuletzt von Vegg ()

  • Sorry, aber dann macht deinen Eintrag keinen Sinn. Logisch kann man nicht bei allen Motorrädern den Lenkungsdämpfer demontieren, ohne negative Folgen.

    Bei der Nine T aber schon. Ich fahre sie auch ohne und da gibts kein Lenkerschlagen. Wurde hier schon von einigen ausgiebig getestet

    Gruss Thomas

  • So ist es. Nein nicht wirklich. Die haben den LD. Nur für den US Markt wegen deren Regressansprüchen für eventuell und vielleicht angeschraubt. Brauchen tut man ihn nicht

    Gruß

    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Mal abgesehen vom Fahrverhalten und der TÜV Frage. Wie reagiert den die Versicherung, wenn ich stürze und den Schaden über meine Vollkasko regulieren möchte? Oder noch schlimmer, ein Laster wegen mir ausweich muss .....

    Saludos Christian

  • Mal abgesehen vom Fahrverhalten und der TÜV Frage. Wie reagiert den die Versicherung, wenn ich stürze und den Schaden über meine Vollkasko regulieren möchte? Oder noch schlimmer, ein Laster wegen mir ausweich muss .....

    Eben wie eine Versicherung (nahezu) immer reagiert: Nach Möglichkeit vermeidet sie die Zahlung :brauen

    Ohne Lenkungsdämpfer gibst Du ihr eine Möglichkeit mehr, denn ich glaube kaum, dass gar nix zu finden ist, wenn man nur gründlich genug sucht.

    Wie weit die Versicherung dabei geht? Zumindest immer weiter. Ich frage mich wann der erste Fall kommt in dem die Zahlung verweigert wird mit dem "Argument", man hätte den Schaden grob fahrlässig herbeigeführt, schlicht - weil man motorisiert auf nue 2 Rädern das Haus verlassen hat :freak

  • Die Versicherung muss immer zahlen, nur kann sie das Geld im Fall der Fälle bei dem versicherten zurück holen, wenn was zu holen gibt jenachdem wie hoch der Schaden ist ;)

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Was fahrt Ihr neben der nineT so? 1,4k

      • DAR
    2. Antworten
      1,4k
      Zugriffe
      149k
      1,4k
    3. Schwedd11

    1. Thema Felgen K21 19

      • Colonius
    2. Antworten
      19
      Zugriffe
      1k
      19
    3. nexus

    1. An die Jungs ( oder Mädels ) mit Drehzahlmesser 27

      • Pure2018
    2. Antworten
      27
      Zugriffe
      5,5k
      27
    3. Martin-R9T

    1. Vollkaskoprämie für GS Urban in 2021 23

      • urbanadler
    2. Antworten
      23
      Zugriffe
      1,1k
      23
    3. Andi70

    1. Neue Euro4 GS erst 2021 zulassen ? 9

      • Brummsl
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      489
      9
    3. Ower67

Diese Inhalte könnten dich interessieren: