Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2020

Gabel zerlegen?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur VerfĂŒgung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo,

    Ich spiele mit dem Gedanken meine scrambler mit dem wilbers kit 70mm höher zu legen. Hinten ist es ja kein Problem, aber an der Gabel!? đŸ€” Hat dies schon mal jemand hier gemacht? Gibt es irgend wo eine Anleitung wie die Gabel zerlegt wird?

    Vom Prinzip her: oben öffnen, Öl raus...unten die Schraube raus, dann sollte das standrohr und die feder (ok die feder schon vorher) nach oben raus gehen. Zusammenbau genau umgekehrt? đŸ€”


    Vielen Dank

    Einmal editiert, zuletzt von Desperados08 ()

  • Interessante Produkte fĂŒr die BMW R nineT bei Amazon:

  • Hallo

    Wenn ich das richtig gesehen habe, beim Blick in die Benders Werkstatt, ist der Einbau nicht ganz so simpel, wie der Ausbau der alten Innereien.

    Da muss wohl teilentlastet werden (fĂŒr die Einstellung) und das sah mir definitiv nicht nach nur einem 1 Mann / 2 HĂ€nde Job aus. Und sie hatten die Gabelholme definitv beide komplett ausgebaut und im Schraubstock.

    Wie gesagt, habe ich nur aus der Entfernung mit einem schiefen Auge beobachtet. Keine Ahnung was da tatsÀchlich ansteht.

    Auch nicht ob die lÀngeren Standrohre beim Wilbers Kit plug & play sind? Bei der italienischen Variante von Unit Garage muss man (an den Original Standrohren) die Umbördelung unten wegschleifen......

    Ich wĂŒrde den Einbau und das set-up beim Christian Bender machen lassen - der weiß was er tut und dann sollte es auch mit der Einstellung passen.

    Gruß


    B-)

  • moinsen,


    ich hab ja momentan reichlich Gabelprobleme, obwohl ich am Innenleben derGabelbeine noch nicht mal dran war (das haben Profis erledigt).

    Es gibt also reichlich mögiche Fehlerquellen, alleine schon beim Einbau der Gabelbeine in's Bike. Stichwort Verspannungen - die mich gerade in den Wahnsinn treiben. Allerdings habe ich dazu noch eine Idee, die mit der Passgenauigkeit/FreigÀngigkeit der Radachse in der rechten Gabelfaust zu tun hat :denk - wird morgen getestet.


    Ich denke, die Demontage/Montage der Beine selbst selbst wirft auch noch so einige potentielle Fehlerquellen auf. Das fĂ€ngt beim Ölstand an, ĂŒber das (nicht immer einfache) Lösen der unteren DĂ€mpferschraube, Montage von Gleitbuchsen und Simmerring, EntlĂŒften der DĂ€mpfereinheiten..... wozu auch noch teilweise Spezialwerkzeug nötig ist, welches man sich aber auch wohl selbst basteln kann.

    Auf jeden Fall eine Menge Punkte, an denen man mehr kauputt machen kann, als ein fachmÀnischer Einbau kostet - z.B. eine kleine Macke in der OberflÀche des Standrohres im Arbeitsbereich des Simmerrings.


    Auch wenn ich furchtbar gerne schraube - wenn man nicht genau weiss, was man tut, wĂŒrde ich den Gabelumbau den Profis ĂŒberlassen.

  • Nochmal eine Frage zum Gabel-Upgrade:

    Weiß jemand, ob es eine Möglichkeit in der NĂ€he von Aachen gibt, die Gabel optimieren zu lassen?

    Kann auch gerne privat sein.


    Danke

    Vaud

  • Noch mal was zur Gabel der UGS. Dachte bevor ich aufrĂŒste, messe ich doch mal selber.

    Ich habe heute eine Video-Tracking Software benutzt; damit dann die DÀmpfung der Seriengabel aufzeichnet und ausgewertet, Àhnlich wie es hier schon mal Albrecht gemach hat. (Nebenbei habe ich gemerkt, dass ich beim Bilstein Federbein doch die Zugstufe eine ganze Ecke mehr zu drehen musste, als es die Empfehlung war. Merkt man deutlich!)


    In der Tat: Die Seriengabel der UGS ist vollkommen unterdÀmpft. Dauer des Ausfederns liegt hier bei 0,25 bis 0,3 Sekunden.

    Also hier muss sich was Àndern.

    Kriegt man die Cartridge selber eingebaut ohne Spezialwerkzeug?

    Gruß

    Vaui

  • Welche Cartridge meinst Du?


    FĂŒr den Einbau der Öhlins-Cartridges werden offiziell 2 Spezial-Werkzeuge benötigt: Eines wird zwischen Feder und Kontermutter des Kopfes geschoben - eine Art Gabel, die man sicher auch selbst leicht herstellen kann. Bei meiner Gabel ist, wenn der Gabelkopf gelöst ist, keine Spannung mehr vorhanden, ich bin noch nicht mal sicher, ob man dieses Tool wirklich benötigt.


    Das zweite ist eine Auszieh-Stange, welche man auf das Gewinde, auf dem am Ende der Gabelkopf sitzt, aufschraubt, um die Cartridge expandieren zu können. Ich weiss nicht, was das fĂŒr ein Gewinde ist. Falls Standard M, könte man leicht eine Dopelmuffe und eine Gewindestange nehmen. Auch hier bin ich aufgrund der Spannungslosigkeit nicht sicher, ob das bei der UGS/Pure/Scrambler-Gabel wirklich benötigt wird.

    Aber offenbar soll/muss der DĂ€mpfer nach EinfĂŒllen des Öls ĂŒber komrimieren/expandieren des DĂ€mpfers entlĂŒftet werden, da könnte so eine VerlĂ€ngerung schon hilfreich sein.

    Dieses "Wissen" habe ich nur aus der Einbau- und Bedienungsanleitung von Öhlins - (noch) keine eigene praktische Erfahrung.:0plan


    Anderer Ansatz: Du beschreibst die Zugstufe als unterdĂ€mpft. Andere kritisieren das Durchschlagen der Gabel bei harten EinschlĂ€gen/Landungen, was fĂŒr eine zu weiche Feder oder aber UnterdĂ€mpfung der Druckstufe spricht oder aber zu großes Luftpolster = zu geringe Progression am Ende. Öhlins empfiehlt fĂŒr 80 kg in etwa die gleiche Federrate, wie sie angeblich BMW verbaut (2x 8,5 N/mm). Also wĂ€re die Feder eher nicht deutlich zu weich.


    Logische Folge wĂ€re, das sowohl Zug- als auch Drucksufe serienmĂ€ĂŸig unterdĂ€mpft sind. Die SeriendĂ€mpfer sind recht primitiv, soweit ich erkennen kann sind Druck-und Zugstufe nicht getrennt voneinander "einstellbar". Das Öl muss in beide Arbeitsrichtungen Öffnungen in einer Kolbenstange durchströmen - keine weiteren Ventile, keine Shim-Pakete, kein nix.

    Im vorliegenden Fall mĂŒsste also die Verwendung eines zĂ€heren Öls beide Stufen stĂ€rker dĂ€mpfen. Wenn beide gleichermaßen unterdĂ€mpft sind - sprich - zumindest die Relation zwischen Zug und Druckstufe passt, sollte das dann ein besseres Ergebnis mit Ă€ußerst geringen Aufwand bieten :denk

    Wenn dann die Gabel immer noch durchschlĂ€gt könnte es helfen, den Ölstand zu erhöhen, damit das Luftpolster zu verkleinern und damit wiederum die Gesamt-Federrate am Ende progressiver zu machen.

    Ganz Furchtlose könnten sogar noch die Bohrungen manipulieren :freak, um die Relationen zwischen Zug-und Druckstufe zu verÀndern.


    So wird zwar keine Hightech-Gabel draus, aber eventuell eine, die die AnsprĂŒche mehr als erfĂŒllt.


    edit: Und danke fĂŒr de verlinkten Thread - den kannt ich noch nicht und hĂ€te ihn die letzten Wochen schon gut gebrauchen können. Grandioser Stoff!! :daumen-hoch

  • Bei MCN gab es mal einen Beitrag zum erfolgreichen Umbau einer Racer Gabel.

    Die haben auf 15er Öl gewechselt und die Bohrungen und Federn angepasst.


    Aus eigener Erfahrung mit anderen Gabeln wĂŒrde ich behaupten, die Überarbeitung der originalen Gabel (wie bei MCN) und der Einbau der Cartridge ist mit ein wenig KreativitĂ€t auch ohne Spezialwerkzeug möglich. Ob sich Zweiteres finanziell lohnt, sei mal dahingestellt. Man ist danach halt reicher an Erfahrungen.

  • Logische Folge wĂ€re, das sowohl Zug- als auch Drucksufe serienmĂ€ĂŸig unterdĂ€mpft sind. Die SeriendĂ€mpfer sind recht primitiv, soweit ich erkennen kann sind Druck-und Zugstufe nicht getrennt voneinander "einstellbar". Das Öl muss in beide Arbeitsrichtungen Öffnungen in einer Kolbenstange durchströmen - keine weiteren Ventile, keine Shim-Pakete, kein nix.

    Sehe ich auch so, sowohl Druck- als auch Zugstufe sind bei der Originalgabel deutlich unterdÀmpft.

    Welche Cartridge meinst Du?

    Das weiß ich halt auch noch nicht. Wenn ich das bisher richtig verstanden habe, kommt bei der 70 mm Wilbers-Höherlegung ja kein zusĂ€tzlicher Federweg dazu. Finde diesbezĂŒglich die Informationen auf den verschwenden Seiten, die Cartridges anbieten auch wirklich dĂŒrftig. Wenn ich es richtig im Kopf habe, gibts einen Öhlinskit, der auch zu mehr Federweg fĂŒhrt.


    Erfahrungen und/oder Empfehlungen nehme ich gerne entgegen :-)

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Drehzahlmesser an Scrambler 484

      • Badx132
    2. Antworten
      484
      Zugriffe
      121k
      484
    3. Bruuuuumm

    1. Spiegel Scrambler... 94

      • MaT5ol
    2. Antworten
      94
      Zugriffe
      6,8k
      94
    3. xDennisx

    1. Das Thema mit der Gabel 132

      • Towa90
    2. Antworten
      132
      Zugriffe
      27k
      132
    3. nineT-mile