Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2020

Lackreparatur

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moin,


    ich habe auf der aluminiumfarbenen Fläche meines Tanks (Blackstorm) zwei nadelkopfgroße Abplatzungen entdeckt. Dort schimmert es nun

    leicht sandfarben durch. Hat jemand einen Tipp, wie und womit (Farbcode?) ich das sinnvoll ausbessern / kaschieren kann?

    Gruß

    Thomas


    *Nich dran fummeln, wenn`t löppt!*

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • bevor du etwas selber machst....fahr zu BMW

    Das ist natürlich eine Option. Wenn ich keine vertretbare Lösung für eine Eigenreparatur finde,

    werde ich es auch machen und wenigstens mal fragen. Muss demnächst sowieso zur 20.000èr.

    Ich kann mir aber schon jetzt denken, was dabei raus kommt: ganze Fläche neu lackieren und Moped

    für einige Tage weg. Da drauf habe ich keine Lust und Kosten-Nutzen werden vermutl.

    unverhältnismäßig sein.

    Gruß

    Thomas


    *Nich dran fummeln, wenn`t löppt!*

  • Das ist doch keine Farbe sondern Alu geschliffen und dann Klarlack lackiert.

    Das dachte ich bisher auch, vielleicht ist es auch so. Was mich irritiert ist die gelbliche Farbe, die an diesen Punkten

    durchschimmert. Sollte man bei Alu mit Klarlack ja nicht vermuten. Mit Klarlack habe ich es übrigens schon erfolglos probiert. Bin also einigermaßen ratlos.

    Gruß

    Thomas


    *Nich dran fummeln, wenn`t löppt!*

  • Hi Thomas,


    was Du beschreibst klingt nach Mehrschicht-Metallic-Lackierung. Auch beim Alu-Tank kann das durchaus sein - die meisten PKW-Alufelgen sind ja auch nicht Alu klarlackiert sondern haben unter dem Klarlack noch eine silber/alufarbene Farbschicht. Wenn da gelbliche Farbe (Grundierung?) durchscheint, ist der Metallic-Farblack "durch". Da bei Metallic die optische Erscheinung nicht nur von der Farbmischung abhängt, sondern auch vom Spritzdruck/-Richtung/-Entfernung (Ausrichtung der Metallpartikel im Lack), ist das ziemlich kniffelig auszubessern, wenn man nachher nicht mehr viel (im Idealfall nix mehr) davon sehen soll. Per Lackstift etc. ist es nachher oft schlimmer als vorher und hat allenfalls Korrosionsschutz-Wirkung.


    Alternativ zu BMW würde ich eventuell mal bei einem Spezialisten für smart repair/spot repair nachfragen. Der wird wahrscheinlich die gleichfarbige Fläche insgesamt neu lackieren und zu den benachbarten Farben abkleben. Ich schätze, BMW wird auch nichts anderes machen und den Tank eben zu einem Spezialiesten geben, dafür aber einen saftigen Obulus verlangen, den man sich auch sparen kann. Es sei denn Du kannst nachweisen, dass die Platzer nicht auf Fremdwinwirkung zurückzuführen sind sondern durch mangelhafte Lackierung - dann wäre es ein Garantie-Fall. Dieser Nachweis wird beim Tank aber äußert schwierig werden :denkDas gelingt gelegentlich und in selten Fällen mal bei Kunststoffteilen an PKW-Fronten, wi sich um den Bereich eines kleinen Steinschlags dann großflächig der Lack ablost, weil bei der Grundierung/Lackierung geschlampt wurde.

  • Danke soweit!


    Ich werde dann erst mal mit meinem Freundlichen reden. Mal hören, was erhellendes er dazu sagen kann.

    Insbesondere ob nun lackiert oder klarlackbeschichtetes Alu.

    Im Zweifel mache ich nichts, wenn sich nicht doch noch eine einfache Lösung findet.

    Die Fehlstellen sind so klein, dass es den (finanziellen) Aufwand nicht lohnt.

    Rosten kann es ja nicht und ich reinige auch nicht mit Hochdruck.

    Gruß

    Thomas


    *Nich dran fummeln, wenn`t löppt!*

  • Danke soweit!


    Ich werde dann erst mal mit meinem Freundlichen reden. Mal hören, was erhellendes er dazu sagen kann.

    Insbesondere ob nun lackiert oder klarlackbeschichtetes Alu.

    ...

    Vermute Stahltank lackiert und ich denke Michael hat recht. Teste einfach mal einen Magnet.

    Aber egal ob Alu oder Stahl, Korrosion wird früher oder später kommen. Dafür sorgen schon die restlichen Metallic-Partikel wenn die Grundierung Mikrorisse hat.

    Viel Glück, berichte mal.

    T.

  • Die Classic nineT hat keinen Stahltank, ist Alu deshalb ja diese Optik.

    Auf YouTube ist ein Produktionsvideo zu sehen wo für ein paar Sekunden

    gezeigt wird wie die Jungs von Hand dem Tank das Schleifbild verpassen.

    Gruß der Holgie :swetter EX nineT Driver:toeff

  • Vermute Stahltank lackiert und ich denke Michael hat recht.

    Ja, denke ich mittlerweile auch. Ich bin offensichtlich dem verbreiteten Irrglauben aufgesessen, die nineT hätte grundsätzlich

    einen Alu-Tank. Die Idee mit dem Magneten liegt natürlich nahe, hätte ich auch selbst drauf kommen können...:weia.

    Merkwürdig und meinen Irrglauben bestätigend ist die allerdings Tatsache, dass BMW für alle Mehrfarbenlackierungen

    sämtliche Farbcodes für Reparaturlacke angibt. Nur bei der Blackstorm-Lackierung nicht.

    Gruß

    Thomas


    *Nich dran fummeln, wenn`t löppt!*

  • Nach so was hatte ich gesucht. Wo hast Du das gefunden?

    der einzig brauchbare Satz, Seite lässt sich leider nicht mehr aufgrufen


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Obwohl die Mädels und Jungs hier wohl recht haben, im Zwefel - Magnet.

    Ändert aber nichts an der Lackierarbeit, denn das Stück ist sicher nicht nur poliertes/klarlackiertes Alu sondern Farbe.


    BMW: "... Außer der Lackierung Blackstorm metallic gibt es jetzt insgesamt drei ..."


    T.

  • Das Stereo Metallick Matt ist eine Farboption für die Pure und die hat einen Stahltank.

    Noch mal nur die Ur nineT hat einen Alutank.

    Gruß der Holgie :swetter EX nineT Driver:toeff

  • Das sieht doch jeder Schimpanse, dass die Seitenflächen Alu sind. Und aus nem Materialmix besteht der Tank ALLER nineT Classic totsicher nicht. Ergo, der komplette Tank besteht aus Alu. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der Classic, es sei denn jemand wählt bei Pure, Scrambler & Co. alternativ und aufpreispflichtig den Alutank (mit verschliffener oder versiegelter Naht).


    Die sichtbaren Flächen sind gebürstet (manuell oder maschinell), grundiert und anschließend klarlackiert. Jeweils mit nem transparenten Medium (Haftgrund und Lack). Ich habe das Prozedere bei meinem Tankdeckel (der übrigens von Haus aus silberfarben lackiert ist) durch. Inkl. von Hand entlacken (mit Schleifpapier), bürsten, grundieren und lackieren.


    Tom, gehe mal zu nem kompetenten Lackierer. Der wird auch sagen können, woher die Pipiflecken auf deinem Tank kommen.

  • Nochmals danke Leute! Wollte keine Kontroverse provozieren. Bin ja selbst immer von Alu ausgegangen,

    aber dieser durchschimmernde Farbton im Bereich der Fehlstellen hat mich an eine Grundierung denken lassen

    und deshalb verunsichert. Wenn sich Kerstin`s Einschätzung bewahrheitet und da bereits etwas korrodiert ist

    (bin mir da nicht so sicher), hat sich das mit dem selber machen wohl erledigt. Ich werde da noch ein wenig drauf herum denken.

    Gruß

    Thomas


    *Nich dran fummeln, wenn`t löppt!*

  • Poliertes Aluminium ist es schon mal 100% nicht. Aber ebensolches gebürstetes sehr wohl.

    ... wohl eher oxidiertes Aluminium.

    O.K., mag sein.


    Kleiner Steinschlag reicht ja dann wohl völlig aus, um dem Klarlack zu schaden und das Alu bei fehlenden Lackschichten freizulegen.

    Also: Lackierarbeit steht trotzdem an.


    T.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Gaszug einstellen / Synchronisieren 69

      • Hexer
    2. Antworten
      69
      Zugriffe
      10k
      69
    3. PapaMike

    1. Drehmoment Hinter Stoßdämpfer 2

      • x105
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      151
      2
    3. x105

    1. db Eater 56

      • Sechskantharry
    2. Antworten
      56
      Zugriffe
      19k
      56
    3. Olaf75

    1. Prüfstand Mapping 22

      • SB09
    2. Antworten
      22
      Zugriffe
      1,1k
      22
    3. Rehcing

    1. Gepäckträger für meine Scrambler... - das ist ja aber für alle mehr oder weniger gleich... 13

      • MaT5ol
    2. Antworten
      13
      Zugriffe
      1,3k
      13
    3. nanuk