Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2020

Brembo RCS (Magura HC3)

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Besserer Druckpunkt, ordentliche Verarbeitung vernünftige Ergonomie und bessere Übersetzungverhältnisse kämen mir so unmittelbar in den Sinn ;-P Und teurer als die OEM Klopfer sind sie auch nicht.

    Wer immer bei BMW (oder den Zulieferen) sich ausgedacht hat das Schauglas auf die Fahrer abgewandte Seite zu platzieren gehört ohnehin mit einem Bremsflüssigkeitseinlauf von nicht weniger als 1 Liter belohnt :-(

    Bin früher Magura Radialpumpen gefahren - zum BMW Original ein Unterschied wie Tag und Nacht. Vor allem wenn man einen präzisen Druckpunkt will, die Hebel vernünftig geformt sein sollen (Pranken und 2 Finger Bremser) und keine teigigen Bremsen mag. Auch den halben Meter Leerweg am Hebel findet man da nicht.

    ABER - die Dinger eingetragen zu kriegen ist ein echter K(r)ampf. Magura, z.B. ist hoffnunglos mit dem Platzieren der KBA Nummern, damit geht es schon mal los. Ist selbst bei einer einzelnen Serie nicht durchgehend an der gleichen Stelle eingeschlagen. Weiß nicht ob sie es jetzt lasern oder Fräsen - dann wäre das zumindest schon mal einfacher.

    Und wenn der Kolbendurchmesser nicht mit den Originalen übereinstimmt gehen die Prüfer steil, egal wieviel man da hin und her-rechnen mag. Sollte man natürlich das ABS ausbauen wäre das etwas einfacher..... ;-)

    So sehr ich knackige Bremsen bevorzuge - auf der UGS kann ich mit den OEM Teilen leben, werde aber wohl mal schärfere Bremsbeläge ins Auge fassen (bin ein grosser Freund der EBC HH's).

    Denn die Kosten einer guten Radialpumpe und den Ärger bei den Eintragungen sind es mir das dann doch nicht wert.

    Soviel zu meinem Senf :-)

    B-)

  • Also, ohne Gewähr, kostet die OEM Brems-Einheit zwischen 360 und 390 Tacken, 'ne 195 Magura Radial gibt's ab 250,- (wobei ich nicht weiß ab das der ABE Preis ist ?) plus Urinprobenglässchen.

    Klar, nach oben gibt es da kaum Grenzen. Beringer z.B. macht ganz nette Bremsen - wenn man einen Ducaten Esel im Keller hat ;-)

    Aber wie gesagt - die Haupthürde sind die grauen Kittelträger......

  • Hallo,


    für die HC1 und HC3 Bremspumpen gibt es von Magura Gutachten - Abnahme beim TÜV ist aber erforderlich. Die Kupplungspumpen sind eintragungungsfrei.

    Ich habe auch schon mit den HC1 Pumpen geliebäugelt, aber es war es mir dann doch nicht wert. Muss daher mit dem wandernden Druckpunkt leben.


    Grüßle

    Stephan

  • Ich fahre die Magura HC3 derzeit auf meiner S1000R. Ein Traum. Voll einstellbar. Das ist, wie man so schön sagt, eine "Einfingerbremse". Aber nicht ganz billig. Die Eintragung war mit dem gelieferten Gutachten überhaupt kein Problem.

    Damals bei meiner GSX-R 1000 K5 hatte ich die Magura 1.95 Radialbremspumpe. War auch viel besser im Vergleich zum Original. Mit 250,- € auch preislich noch erträglich. Eintragung mit dem Gutachten überhaupt kein Problem. Das Griffgefühl war glasklar, aber sehr hart mit großem Kraftaufwand. Das liegt mir nicht so - würde ich nicht nochmal kaufen. Bei meiner R9T Pure habe ich lediglich etwas schärfere Bremsbeläge. Aber legal für die Straße. Das reicht mir vollkommen. Die Bremse genügt meinen Ansprüchen.


    Und hier noch ein schönes Bild meiner derzeitigen HC3 auf der S1R.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Ich bin Mitglied von PETA:

    People eating tasty animals :brauen

  • Ich finde es absolut bemerkenswert, dass diese Thematik hier bis jetzt so gut wie noch nie zum Vorschein kam und das radiale Bremspumpen nicht ab Werk verbaut werden. Neben dem Fahrwerk sollte genau das als erstes angegangen werden. Meiner Meinung nach sogar noch vor dem Fahrwerk.


    Fühlt sich die OEM Pumpe bei Betätigung an wie das vorweihnachtliche Kneten des Stollenteigs, wird man nach Ersatz Selbiger durch eine radiale Bremspumpe sicher nie wieder einen Stollenteig als Bremspumpe haben wollen.


    Ich habe mich für die HC3 entschieden. Das gute Stück kostet 800,- und ist praktisch nie rabattiert zu bekommen. Dabei ist zu bedenken, dass man noch eine neue Leitung braucht und früher oder später auch die Kupplungspumpe wechseln wird. Und ja, ich musste dafür eine Weile sparen und bin finanziell nicht der typische BMW-Kunde.


    Es ist bei mir in dem Fall Magura geworden, da sich Brembo die Unverschämtheit erlaubt und meint bei den Bremspumpen des „unteren“ Preissegments (abgesehen vom Bremshebeln) keinerlei Ersatzteile liefern zu müssen. Nicht mal ne ordinäre Dichtung.


    Ebenfalls sehr gute Erfahrungen habe ich mit den Pumpen von Beringer und Galespeed gesammelt. Optisch können sich insbesondere die Pumpen von Beringer sehr schön in das Gesamtbild des Mopeds einordnen (integriertes Reservoir) und sind ansonsten auch weit vorne mit dabei. Leider auch peislich.

    Galespeed mag den Meisten nichts sagen, meistert in meinem Bekanntenkreis den harten Einsatz auf der Rennstrecke aber auch sehr gut.


    Kritikpunkt bietet neben Brembo aber auch Magura. Die Farbwahl ist sehr eingeschränkt und individuell. Ob es jetzt gleich eine HC3 sein muss?! Eher nein. Hat man sich auf eine Bremscharakteristik festgelegt und variiert eh nicht mehr, funktioniert die HC1 gleichwertig und man fährt deutlich günstiger, sodass ich zumindest eine HC1 und vergleichbare Pumpen als obligatorisch bezeichne. Dabei sollte man sich aber auch im Klaren sein, dass die Gefahr besteht, dass man Blut leckt und weitere Teile der OEM Bremse über Bord wirft..

  • Welche denn?

    Lucas TRW SRT (Sinter Road & Track)


    -mit ABE

    -Premiumbelag für moderne Sport- und Touringmotorräder, Einsatz auch bei Track Days

    -hochwertiger Sintermetall-Belag für die Vorderachse

    -keine thermische Einbremsphase erforderlich

    -geringe Handkräfte, perfekte Bremswirkung, exzellentes Ansprechverhalten

    -sehr gute Scheibenverträglichkeit und hohe Lebensdauer

    -hervorragend kombinierbar mit allen TRW-und Original-Bremsscheiben

    Ich bin Mitglied von PETA:

    People eating tasty animals :brauen

  • Finde ich jetzt total überzogen die Bremse der ninet ist sehr gut und für den vorgesehenen Einsatz mehr als ausreichend.

    Wenn man auf die Rennstrecke will lass ich mir deine Aussage gefallen aber wir fahren hier ein Cruiser und dafür bremst er verdammt gut. Aber das ist nur meine persönliche Meinung Gruß Martin

  • Finde ich jetzt total überzogen die Bremse der ninet ist sehr gut und für den vorgesehenen Einsatz mehr als ausreichend.

    Wenn man auf die Rennstrecke will lass ich mir deine Aussage gefallen aber wir fahren hier ein Cruiser und dafür bremst er verdammt gut. Aber das ist nur meine persönliche Meinung Gruß Martin

    Fahren wir tatsächlich einen Cruiser? Ich bin mir da

    absolut nicht sicher.

    Wenn ich cruisen möchte, dann nehme ich meine Harley.:freak

    Horst

  • Scheinbar habe ich oben den Nagel nicht so auf den Kopf getroffen. Der obige Text ist heute nacht in der letzten S Bahn am Handy entstanden. Auch wenn ich jetzt wieder in der S Bahn am Handy sitze, versuche ich nochmal mein Glück.

    Finde ich jetzt total überzogen die Bremse der ninet ist sehr gut und für den vorgesehenen Einsatz mehr als ausreichend.

    Wenn man auf die Rennstrecke will lass ich mir deine Aussage gefallen aber wir fahren hier ein Cruiser und dafür bremst er verdammt gut. Aber das ist nur meine persönliche Meinung Gruß Martin

    Ich dachte auch, ich hätte mich aus Versehen im falschen Forum eingeloggt.:ablachen

    Ja, BMW hat da schon guten Willen gezeigt und zum stehen kommt man damit schon. Eine absolute Todsünde haben die da wirklich nicht begangen. Eine UpsideDown-Gabel an der die richtige Aufnahme für die Monoblocksättel hängt, Stahlflex. Selbst das ABS mag mir noch gefallen. Das ist wirklich alles gut gemeint. Aber dann fahren die es auf der Zielgraden mit der Bremspumpe an die Wand. Das verstehe ich nicht.


    Wenn man ehrlich ist, kommt man eigentlich mit dem gesamten Moped werksmäßig recht gut von A nach B.

    AAaaber, und das hab ich oben scheinbar nicht hinreichend zum Ausdruck gebracht, schrauben sich (gerade bei der nineT) sehr viele Leute sehr sehr sehr viel teureres Geraffel an das Moped, was weniger, oder gar nichts bringt. Und im Anschluss wird sich gegenseitig beweihräuchert.

    -"Ja, meine neue Lipo Batterie spart mir 789 kg. Der Schwerpunkt sitzt jetzt viel weiter unten. Das merkt man sofort. "

    -"Ja, meine Kineos haben mit neuen Reifen 2.800 € gekostet. Die sind jeden Cent wert. Fährt sich wie ein neues Motorrad!"

    -"Ja, meine machined Zylinderkopfhauben waren teurer als mein erstes Auto. Und die sind auch noch leichter als Original. Super!"

    -....



    Und die Teile haben auch alle ihre Berechtigung. Nur wird jeder überteuerte Krümel in den Himmel gepriesen, selbst wenn es nur ein Placebo ist oder die teure Verbesserung in der Dimension einer homöopathischen Dosis liegt. Und die Pumpe, das Teil, bei dem man mit wenig Geld viel erreicht, wird immer vergessen.

    Auch beim Fahrwerk. Bei welcher Summe liegt man da??

    Bei einer neuen Bremspumpe ist man ab 300,- dabei. Also einem Bruchteil der Kosten für ein neues Fahrwerk, weshalb ich meine Kernaussage

    Neben dem Fahrwerk sollte genau das als erstes angegangen werden. Meiner Meinung nach sogar noch vor dem Fahrwerk.

    .

    .

    .

    Ob es jetzt gleich eine HC3 sein muss?! Eher nein. Hat man sich auf eine Bremscharakteristik festgelegt und variiert eh nicht mehr, funktioniert die HC1 gleichwertig und man fährt deutlich günstiger, sodass ich zumindest eine HC1 und vergleichbare Pumpen als obligatorisch bezeichne.

    gerne nochmal hervorhebe.



    Gibt es die Magura HC3 auch in schwarz?

    Ja, aber ein bisschen rot ist dann auch dabei.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Welche, Beläge, Scheiben, Sättel....?

    1.Pumpe

    2. Beläge

    3. Scheibe

    4. Sattel


    Wobei ab 3. das Preisleistungsverhältnis wieder schlechter wird und man sich zu Beginn überlegen sollte, wo man landen möchte. Denn wenn man sich später für ein weiteres Upgrade entscheidet, war das erste Upgrade meist teures Lehrgeld.

  • 18 mm Kolben.


    Das Problem ist, dass ein anderes Banjo verwendet werden muss.

    Da gibt es aber Adapter. Da ich zudem Stummel fahre, hat das mit der originalen Leitung überhaupt nicht gepasst und mein Tüvler hat bereits im Vorfeld gesagt, dass er den Adapter nicht durchgehen lässt. Meine Leitung stammt von Spiegler mit ABE. Die sind da echt gut drauf, einfach mal anrufen und die helfen Dir bestimmt auch kompetent weiter.


    Zudem ist zu sagen, dass ja ein hydraulischer Bremslichtschalter verbaut ist. Das Anschließen entfällt also. Anders bei der Kupplung, da muss der Schalter der Armatur verwendet und angeschlossen werden.

    • Hilfreich

    Also ehrlicherweise...die Kupplung- und Bremsarmatur “muss” nicht zwingend nach dem Fahrwerk getauscht werden...aber bevor ich die nur die Hebelchen wechsel (welche auch nicht billig sind) und vielleicht sinnfrei für 1.200€ andere Ventildeckel hinschraube...kommen andere Armaturen dran (HC1 oder HC3...beide toll)!


    ...und ja, die sind jeden Cent wert...absolut angenehm leicht zu bedienen und einen tollen, feinfühligen Druckpunkt.


    Das ist aber immer wie mit allem, zum Beispiel beim Fahrwerk...kaufe ich mir „Lösung A“ (?), oder gleich „Lösung B“ (Öhlins). Muss jeder für sich selber entscheiden. Geld ist so oder so ausgegeben, nur „ich“ ärgere mich ungern nach einer Anschaffung (wegen paar Euro die ich vermeintlich gespart habe).


    bikermädel

    - Leitungen entweder Original mit Adapter (siehe Magura HP) oder 5cm verlängern (weil die Armaturen näher an den griffen sind).

    - Kolbendurchmesser bei Magura nachschauen (glaub 18), ist aber bei Bestellung für die nineT bekannt.

    - zu beachten, eigentlich nichts, alles sauber beschrieben bzw. auf YouTube zu sehen (Original von Magura).

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Racer JVB LED Scheinwerfer Umbau 3

      • FreshB
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      442
      3
    3. FreshB

    1. Klappbarer Schalthebel für die Racer 5

      • Jannik_HB
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      632
      5
    3. gammlef

    1. Racer Umbau finalisiert 31

      • dirkp
    2. Antworten
      31
      Zugriffe
      1,6k
      31
    3. dirkp

    1. Kleine Schönheitskur für meine E3 nineT: Ventildeckle revised 20

      • Bernhard
    2. Antworten
      20
      Zugriffe
      787
      20
    3. enfroschn

    1. Nine t die................... 582

      • Sechskantharry
    2. Antworten
      582
      Zugriffe
      43k
      582
    3. Prudence11