Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

ABS Test

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Ich habe heute bei idealen Bedingungen das ABS absichtlich zum arbeiten gebracht und empfand, dass das sehr spät regelt, ich musste abbrechen weil sie hinten hoch gekommen ist. Es hat geregelt aber sehr spät. Ich habe schon mehrere Fahrtrainings gemacht wo ich jeweils auch Vollbremsungen gemacht habe. Da hatte ich jeweils eher das Gefühl, dass das ABS eher früh regelt.

    Kann das sein, dass durch die Höherverstellung des Federbeins um ca. 13mm so viel ausmacht?

    Gruss Thomas

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Hallo Thomas


    Kommt ganz auf die Gripverhältnisse drauf an. Wenn das Rad nicht rutscht, greift das ABS auch nicht ein und schütz auch vor Überschlägen nicht. Wenn du mal bei nassen Verhältnissen eine Vollbremsung machst, wirst du merken, wie schnell das ABS regelt.


    Gruss

    Beni

  • Ja das ist mir bewusst, habe bis jetz aber immer das gefühl gehat, dass das Hinterrad gar nicht hoch kommen kann, auch aus Erfahrung von anderen Vollbremsungen.

    Haben Andere auch dieses Verhalten festgestellt?

  • Eine Gewichtsverlagerung richtung Vorderrad aufgrund der Höhenverstellung kann natürlich auch zu früherem "Hochkommen" der Maschine führen.


    Mit dem originalen Metzler kam bei mir das Rad eher hoch. Der aktuelle Conti RoadAttack 3 benötigt ein bisschen höhere Temperatur.

  • Ich habe kürzlich einige Bremsübungen gemacht,um das Gefühl dafür zu behalten. Also so kräftig an der Bremse gezogen, wie es geht.

    Das Hinterrad wurde zwar leicht, aber hochgekommen ist es nie. Ich habe das Heck allerdings in der tiefst möglichen Stellung (Vorspannung soweit es geht raus). Eine Anhebung des Hecks bedeutet ja eine Lastverlagerung auf das Vorderrad (mit Fahrer). Insofern kann ich mir gut vorstellen,

    dass das einen Einfluss auf das Ansprechverhalten des ABS hat. Wenn Du von "anderen Vollbremsungen" sprichst, meinst Du dann Vollbremsungen mit anderen Motorrädern oder bei normaler Heckhöhe oder was anderes?

    Gruß

    Thomas


    *ajin tachat ajin*

    Einmal editiert, zuletzt von NordwestTom ()

  • Ich habe dieses Jahr ein Fahrertraining mit einer R1200R gemacht und bei Vollbremsungen nicht das Gefühl

    gehabt dass das Hinterrad hoch kam. Beide Räder kamen in den Regelbereich.


    Danach habe ich das mit meiner Ur NineT ausprobiert und hatte das Gefühl dass das ABS später regelt

    und das die Gabel mehr eintaucht. Allerdings blieb mein Hinterrad auf dem Boden und regelte. Aber vom

    Gefühl her habe ich gedacht ich gehe über den Lenker. Das liegt aber wohl eher an den unterschiedlichen Sitzpositionen

    bei der R sitzt man mehr in dem Moped wie bei der nineT.


    Schraub doch deine Höhenverstellung mal zurück auf Serie und mach weitere Versuche. Ich bin kein Experte aber

    13mm verändert ja schon einiges die Geometrie des Fahrwerks hin zum agileren Fahren und wohl auch bremsen.

    Gruß der Holgie :swetter EX nineT Driver:toeff

  • Zurück will ich eigentlich nicht, denn zum Fahren ist es genial.

    Sollte ja nur zu Versuchszwecken sein, aber du hast das ja auch mit dem Serien Federbein

    schon gemacht und hattest nicht das Gefühl. Von daher liegt es wohl nahe das es an der Höhe liegt

    dass das Hinterrad nach oben will.

    Gruß der Holgie :swetter EX nineT Driver:toeff

  • Ja mit gleichem Motorrad und Original Federbein

    Also hat sich die von Dir empfundene Änderung im Ansprechverhalten durch die Änderung der Höhe des Hecks ergeben. Das ist für mich plausibel.

    Das ABS der NineT soll im Vergleich ja ohnehin bei normalen Verhältnissen eher spät eingreifen!

    Gruß

    Thomas


    *ajin tachat ajin*

  • Natürlich wird mit einem höheren Heck das Hinterad leichter und kann dazu tendieren den Kontakt zum Asphalt leicht zu verlieren. Das ist aber nicht weiter tragisch.

    Keine Sorge zum Überschlagen kommt es niemals.

    Also alles im

    grünen Bereich

    Gruß

    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Die 9T hat eine starke Neigung für "Stoppis".

    Habe ich schon mehrfach beim Training erlebt und wurde auch darauf hingewiesen. Sollt man schon wissen und das mit dem möglichen Überschlag würde mir anders erklärt.

  • Also gute Stoppies, Wheelies etc. sind auch auf you Tube zu sehen. 1000 ps Magazin (denke ich) hat die Ur Nine T vergewaltigt mit einem Profitester ....

  • Hallo zusammen,

    ich hatte auf Sardinien bei einer Notbremse auch einen mächtigen Stopie. Ich könnte dabei sehr schön den Abstand zwischen Vorderrad und Stoßstange verfolgen.


    Grüßle Stephan

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. ...so ein Treffen in der Fränkischen... 525

      • saarsteiner
    2. Antworten
      525
      Zugriffe
      28k
      525
    3. Radknecht

    1. Jacken auf der NineT 306

      • DAR
    2. Antworten
      306
      Zugriffe
      24k
      306
    3. T.M.A.

    1. Was fahrt Ihr neben der nineT so? 580

      • DAR
    2. Antworten
      580
      Zugriffe
      48k
      580
    3. Whyara

    1. Ein ganz normaler Tag 4

      • ArtofWar75
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      397
      4
    3. ernie

    1. Résumé 12

      • dhdani
    2. Antworten
      12
      Zugriffe
      608
      12
    3. gammlef