Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Winterlager - wo, wie, welche Arbeiten, welcher Preis?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • So, jetzt gehe ich Euch mal wieder auf die Nüsse.

    :ditsch


    Alle schwitzen, wir haben 30 Grad Celsius im Schatten. Das Klima erlaubt bald die Zucht von Ananas in Nordnorwegen.


    Genau die richtige Zeit, um sich über das Einmotten im Winterlager zu unterhalten. :brauen


    Also, wer macht was, wo und wie?


    Mein BMW Händler verlangt 150€ für einen Tag bis zu 6 Monaten Einlagern pauschal (also egal ob 3, 4, 5 oder 6 Monate).

    Für 200,-€ bekommt man sogar das Motorrad grundgereinigt zurück.


    Was macht ihr?


    • Batterie raus und nur die Batterie zuhause einkuscheln
    • Aufbocken damit sich die Reifen nicht platt stehen
    • Einfach draußen Plane drüber und fertig
    • Garage, Scheune oder kommerzieller Anbieter
    • Alle Flüssigkeiten ablassen und im Frühjahr neu auffüllen
    • Einfach durchfahren (wer kümmert sich schon um Jahreszeiten...)
    • ...was ich noch vergessen habe...

    Freue mich schon auf viel „off Topic“ :herz

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Moped in die Garage, aufbocken das beide Reifen in der Luft hängen, mit Plane abdecken und Moped über Bordnetzsteckdose an Ladegerät (mit Frischhaltefunktion) anschließen.


    Im Frühjahr alles retour + Ölwechsel. Fertig.

  • Ich werde meine beim Freundlichen überwintern lassen und mich erstmal beschweren, dass ich 189€ von Oktober bis März

    bezahlen soll.


    "Aufbocken damit sich die Reifen nicht platt stehen"

    Kann nicht schaden, alle paar Wochen mal ein bisschen verrücken, so dass sie nicht immer auf der gleichen Stelle steht, ist auch OK.


    "Einfach draußen Plane drüber und fertig"

    Käme für mich niemals in Frage.


    "Alle Flüssigkeiten ablassen und im Frühjahr neu auffüllen"

    Keine gute Idee. Insbesondere der Tank sollte gut gefüllt sein, um Korrosion vorzubeugen.

    Gruß

    Thomas


    *ajin tachat ajin*

  • Weggeben zum Einlagern würde ich meine Maschine niemals!

    Es gibt immer mal schöne, trockene und nicht so lausige Tage, um einfach mal ´ne kleine Runde zu drehen.

    Ich brauche sowas - das macht den Kopf frei!


    Motorrad waschen und mit Ballistol konservieren, danach mit einer atmungsaktive Plane abdecken.

    Alle paar Wochen mal das Batterieladegerät anschließen und fertig!

    ...meint der Jo.

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.
    Ich glaube, ich schneid´mir ein Ohr ab!

  • Da wird nix eingemottet ich fahr das ganze Jahr über.

    Is ja ein Fahrzeug kein Standzeug.

    Hab ne Garage ausschließlich fürs moped. Bin letztes Jahr auch den Winter über immer mal wieder gefahren.


    ...mit balistol konservieren....?? Wie das?

  • "Alle Flüssigkeiten ablassen und im Frühjahr neu auffüllen"

    Keine gute Idee. Insbesondere der Tank sollte gut gefüllt sein, um Korrosion vorzubeugen.

    richtig so. Im Motor entsteht immer mal Kondenswasser, speziell bei Kurzfahrten. Dieses befindet sich dann auch im „alten“ Öl und bringt besonders gerne die Lager im Motor zum rosten. Also lieber vor der Standzeit wechseln!

    Auch ich fahre in den Wintermonaten immer mal. Das schützt vor Depressionen.

    Es kommt dann aber immer das Ladegerät zum Einsatz, weil ich nicht weiß, wie lange die Pause dann wird.

  • Mein Moped wird in meiner Garage eingelagert.

    Mit Kern Heber aufgebockt schön sauber gemacht, Batterie Tender angeschlossen

    und eine Abdeckung drauf.


    Sollte es trockene salzfreie Wintertage geben fahre ich auch im Winter

    und danach wieder gleiche Prozedur.


    Öle Wechsel ich in der Regel vor dem Saisonende damit mit frischem Öl eingelagert wird

    und nicht mit der alten plörre. Bei mir passt das zeitlich ganz gut.


    Interpretation was für mich einlagern bedeutet heißt das mein Moped mal für 10-12 Wochen

    nicht bewegt wird.


    Bei meiner Harley wird genau so verfahren mit dem Unterschied das die von meinem Händler

    zur Inspektion abgeholt wird, Probefahrt erst geschieht wenn trocken und mir dann wieder

    nach hause gebracht wird.

    Gruß der Holgie :swetter EX nineT Driver:toeff

  • Fahren, bis es rutscht.

    Mit Wasser aus der Zisterne das Salz regelmäßig runterwaschen,

    Und den Zeitraum wo es glatt ist, steht das Dinges auf dem Seitenständer in der Garage und geht alle 4 Wochen ans Ladegerät , also 2 mal = 8 Wochen

    Wie sagt der Zahndoc: Is ja ein Fahrzeug kein Standzeug

    XXIV/VII
    MCMF

  • Und meine stelle ich in einen Darkroom und vertraue darauf das alle Öffnungen geschlossen werden

  • Der Opa mit Lack und Leder im Darkroom:geschockt?


    Katzenbabys, Katzenbabys, ......! Scheiße, ich bekomme das Bild nicht mehr aus meinem Kopf:verdutzt!

    Taste the Darkside

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. ...so ein Treffen in der Fränkischen... 515

      • saarsteiner
    2. Antworten
      515
      Zugriffe
      27k
      515
    3. Bundy

    1. Jacken auf der NineT 306

      • DAR
    2. Antworten
      306
      Zugriffe
      24k
      306
    3. T.M.A.

    1. Was fahrt Ihr neben der nineT so? 580

      • DAR
    2. Antworten
      580
      Zugriffe
      48k
      580
    3. Whyara

    1. Ein ganz normaler Tag 4

      • ArtofWar75
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      388
      4
    3. ernie

    1. Résumé 12

      • dhdani
    2. Antworten
      12
      Zugriffe
      599
      12
    3. gammlef