Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Merkwürdiges Elektrophänomen, welches ich mir nicht erklären kann

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moin,


    als Laie kann ich mir das nicht erklären, was die moderne Technik da so macht.


    Habe mir den SW-Tankrucksack mit Elektrikausstattung geholt und angeschlossen. Eigentlich soll man direkt an der Batterie anschließen, bin dann aber aus Bequemlichkeit, weil ich den Tankausbau scheue, an die Plusbrücke vor dem Tank gegangen und habe dort Plus angeschlossen. Minus habe ich an der Verschraubung links davon, ist glaube die ist für das Rahmendreieck, angeschlossen. Lagen 12,7 V an. Ging alles auch, Handy wurde geladen usw. Beim nächsten Fahren irgendwann festgestellt, daß kein Strom am Verbraucher mehr ankommt. Habe an den beiden Punkten, wo ich den Strom abnehme, gemessen, dort lagen jetzt nur 7 V an. Habe das Pluskabel an der Plusbrücke gelassen und Minus an anderen Punkten gemessen, überall 12,7 V. Danach Minus abgeschraubt und nochmal diese Verbindung gemessen, da waren es wieder 12,7 V. Nun wieder Minus dort befestigt und alles funktionierte. Strom kommt am Verbraucher an, Handy bspw. wird geladen. Allerdings nur rd. eine Minute lang, dann war der Strom wieder weg. Nun erneut gemessen und festgestellt, daß kein Strom mehr anliegt, nicht mal die 7V von vorher. Wenn ich mit Minus an einen anderen Punkt gehe, habe ich 12,7V.


    Die Lösung ist sicher, doch direkt an die Batterie zu gehen, was ich auch machen werde. Allerdings verwundert mich das alles. Denke, hängt mit der Steuerung und dem BUS zusammen, aber erklären kann ich mir das nicht. Wie kann genau dieses Gerät abgeschaltet werden ? Und warum funktioniert dann alles andere ? An der Plusbrücke hängt ja noch mehr, das scheint alles zu funktionieren. Habe jedenfalls beim Fahren nichts bemerkt.


    Kann mir das jemand mit einfachen Worten erklären ?

    Nur weil Du nicht unter Verfolgungswahn leidest, heißt das nicht, daß Du nicht verfolgt wirst !

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Hallo Michael,

    Die Elektrik/der Bus wird nach einer kurzen Zeit nach abziehen des Schlüssels abgeschaltet....d.h. alle Verbraucher auch die Bordsteckdose sind stromlos.

    Umgehen kannst du das nur wenn du an der Batterie direkt anschließt.

    Aber Achtung

    Die Verbraucher können deine Batterie bis zum nächsten Start entleeren.....ausschalten nicht vergessen!!!!!


    Gruß

    ....und die Erde dreht sich weiter

    Einmal editiert, zuletzt von Brainbomber ()

  • Sorry, aber jetzt stehe ich auf dem Schlauch! Hätte vermutet, dass der "nächste Anstoß"

    durch einschalten der Zündung erfolgt. Also, Zündung aus= nach kurzer Zeit Verbraucher stromlos;

    Zündung wieder ein = Verbraucher wieder am Strom.


    Oder wie definiert sich dieser "erneute Anstoß"?

    Gruß

    Thomas


    *ajin tachat ajin*

  • Kann mir das jemand mit einfachen Worten erklären ?


    Jepp, dein Massepunkt war/ist Mist und hat ne schlechte Anbindung/nen Wackelkontakt.

    Geschaltet wird da nichts, die Plusbrücke hat immer Saft (weil hängt direkt an der Batterie) und der Rahmen grundsätzlich auch (weil hängt direkt an der Batterie).


    Viele Grüße,

    Christian

  • Also der Strom floß auch ohne Zündung. Ich hatte zwar auch mal die Zündung an, aber wiegend ohne Zündung getestet, weil ich gemerkt hatte, daß der Zustand mit und ohne Zündung identisch war.


    Wie erkennt die Steuerung einen Fremdverbraucher, der an vorhandenen Kabeln (Plusbrücke) angeschlossen ist und schaltet den gezielt ab ? Und wenn ich das Minus gewechselt habe, ohne den Plusanschluß zu ändern, gab es wieder Strom ?


    "Die Elektrik/der Bus erkennt den Verbraucher nicht...erst ein erneuter Anstoß gibt die Spannung frei" Um was für einen Anstoß handelt es sich da ?

    Nur weil Du nicht unter Verfolgungswahn leidest, heißt das nicht, daß Du nicht verfolgt wirst !

  • "Jepp, dein Massepunkt war/ist Mist und hat ne schlechte Anbindung/nen Wackelkontakt."


    Das war auch mein erster Gedanke. Wackelkontakt schließe ich aus, da die Verbindung absolut fest ist. Dachte erst, vllt. kommt die Schraube mit dem neuen Kabelschuh nicht mehr weit genug hinein. Aber es flossen ja 7 V, also war die Verbindung da. Und wenn es Kontakt gibt, müßte doch die volle Voltzahl fließen, oder ?


    Wenn das der Grund sein sollte, kennt jemand einen geeigneten Massepunkt in diesem Bereich ?

    Nur weil Du nicht unter Verfolgungswahn leidest, heißt das nicht, daß Du nicht verfolgt wirst !

  • Ich "mißbrauche" mal ein bereits vorhandenes Bild. Plus ist an der Plusbrücke (den zwei dickeren roten Kabeln im Bild) angeschlossen und Minus an der Schraube mit dem ganz linken Pfeil. Also an diesem schwarzen Träger, der auch die Plusbrücke hält.

    Dateien

    • 23716055ez.jpg

      (53,71 kB, 23 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Nur weil Du nicht unter Verfolgungswahn leidest, heißt das nicht, daß Du nicht verfolgt wirst !

  • "Jepp, dein Massepunkt war/ist Mist und hat ne schlechte Anbindung/nen Wackelkontakt."

    [...]

    Aber es flossen ja 7 V, also war die Verbindung da. Und wenn es Kontakt gibt, müßte doch die volle Voltzahl fließen, oder ?


    Wenn das der Grund sein sollte, kennt jemand einen geeigneten Massepunkt in diesem Bereich ?

    7V ist reichlich wenig und spricht für eben keine gescheite Verbindung. Schraubensicherung/Dreck/Schmierstoffe/Oxid- und Eloxalschichten leiten alle nicht sonderlich gut, Strom/Spannung ist da nicht so digital, wie man vielleicht geneigt ist zu denken.


    Ich hatte mal ein Kabel/Kabelschuh an die mit dem mittleren Pfeil markierte Schraube gehängt, das hat damals ganz gut funktioniert. Ich würds einfach probieren. Falschmachen kann man da meiner Meinung nach nichts.


    VG
    Christian

    Einmal editiert, zuletzt von flubber ()

  • Klar, das kann ich nochmal probieren. Mich verwundert aber folgendes:


    erst gemessen 12,7 V

    Kabel angebracht 12,7 V

    später kein Strom mehr am Verbraucher, dann gemessen 7 V

    Kabel entfernt und dann gemessen 12,7 V

    Kabel wieder angebracht und gemessen 12,7 V - alles funktioniert

    eine Minute später ohne Bewegung, kein Strom mehr

    gemessen und 0 V


    Ich wird mal an eine andere Schraube gehen.

    Nur weil Du nicht unter Verfolgungswahn leidest, heißt das nicht, daß Du nicht verfolgt wirst !

  • An der anderen Schraube funzt es erstmal. Mal schaun, ob dauerhaft :)


    Hab mich wohl von der alleskönnenden sensationellen Steuerung ins Bockshorn jagen lassen. Nachdem sie auch mein Fremdladegerät einfach abschaltet.

    War wohl trotz Messung einfach eine schlechte Verbindung.

    Nur weil Du nicht unter Verfolgungswahn leidest, heißt das nicht, daß Du nicht verfolgt wirst !

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Erster Gang geht schlecht rein 53

      • Marze74
    2. Antworten
      53
      Zugriffe
      1,6k
      53
    3. NordwestTom

    1. Verbrauchsdaten Sprit und Öl 463

      • marco9t
    2. Antworten
      463
      Zugriffe
      34k
      463
    3. Red Baron

    1. Felgen aus und einspeichen 8

      • Pistolero
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      359
      8
    3. Pistolero

    1. Gabelbeine verspannt - wie lösen? (Scrambler-Telegabel 125 mm) 32

      • nineT-mile
    2. Antworten
      32
      Zugriffe
      1,3k
      32
    3. nineT-mile

    1. Sammelbehälter Tankentlüftung entfernen ( links hinten ) - Ideen ? 1

      • MKRninT
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      229
      1
    3. NordwestTom