Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Im Stehen fahren

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo,
    hat schon jemand Erfahrungen mit sanften Offroad Touren mit Fahren im Stehen?
    Zu unbequem, weil Lenker zu tief?
    Sitzt sie öfter auf?


    Mir ist schon klar, dass das keine Offroad Maschine ist, bzw. dann halt etwas höher gelegt werden muss inkl. Lenkererhöhung.
    Andererseits finde ich es nach der 1150 ADV mal ganz nett, wenn meine Füße den Boden berühren ;-) Bin 185 groß.
    So was wie Panoramica del Vette, Laverdet, Assietta trocken,...

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Eher der lange Tank, verhindert eine stabile Position beim Stehen. Man steht zu weit vom Lenker weg.

  • Einen unbefestigten Feld- oder Waldweg entlang fahren und das noch im stehen ist schon drin. Mehr würde ich meinen Straßenreifen auch nicht zutrauen. Über die Bodenfreiheit habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, werde ich auch nicht tun.

  • Ich kann ja überhaupt nicht offroad, aber das stehend Fahren ist generell etwas mühsam auf der uGS. Der Lenker ist einfach ne ganze Kante zu weit weg, wodurch ich mich immer vorbücken muss, dadurch nicht mehr aufrecht bin und kaum mehr Übersicht habe. Bin ca 1,83m. Stelle mich aber meist nur nach längeren Fahrten zur Dehnung oder wenn's über arge Huckel geht.

    Es gibt zwei Arten von Menschen: Die, die Motorradfahren scheiße finden und die, die zumindest ein mal in ihrem Leben Motorrad gefahren sind.

  • Fahre viel auf Enduros und halte meine Urban G/S mit Fußrastentieferlegung und Lenkererhöhung durchaus auch für bedingt Geländegängig. Im Stehen zu fahren ist mit den oben erwähnten Maßnahmen bei leicht vorgebeugter Position machbar (181 cm). Ich werde auch Ligurische und Assieta mit der Urban fahren, nur dann mit gröber profilierten Reifen. Mit einer Enduro wie meiner KTM kann man es natürlich nicht vergleichen, aber machbar ist es!

    always good smoke


    Gruß vom Uli

  • Hi, letztendlich ist das Limit meistens ja der Fahrer - viel mehr als das Mopped. Unser Tipp wäre eine Lenkererhöhung ... macht das Fahren im Stehen um einiges angenehmer und für viele auch das Fahren im Sitzen: Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Ich fand die im Originalzustand bei der Probefahrt einfach klasse auf der Straße. Deswegen warte ich noch etwas mit der Lenkererhöhung. Könnte ja sein, dass sie fürs Stehendfahren nicht ausreicht und das Straßenfahren verschlechtert. Will es später aber mal ausprobieren.


    Deswegen bin ich an Euren Erfahrungen interessiert.

  • Ich werde gerne in 4 Wochen berichten. Ich steige ja erst in das Thema, schreiben wir mal „Soft-Road“ Mitte April geht es zur Höherlegung. Spätestens da kommt die BMW Lenkererhöhung dran, wahrscheinlich in Kombination mit der neuen Fußrastentieferlegung von Benders Company. Die bringt die Fußstützen noch etwas weiter nach vorne.


    Fußrastenanlage für die G/S, Scrambler und Pure


    LG vom Küchenmeister

    traue keinem schlanken Koch....

  • Danke, bitte berichten!

    Fußrastentieferlegung hatte ich bei meiner gebraucht gekauften 1150 ADV. War super bequem zum Fahren im Stehen. Leider haben aber die Fußrasten angefangen zu schleifen. Und das, obwohl die ADV vieeeel höher ist als eine normale GS. Möchte ich daher nicht mehr. Ich hoffe, die Lenkererhöhung reicht. Oder ich lass das mit dem Offroad.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. LacRose 44

      • Goetz
    2. Antworten
      44
      Zugriffe
      3,4k
      44
    3. Goetz