Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Tx40 ausgenibbelt (Versuch des Einbaus der Wunderlich Fussrasten Tieferlegung)

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hi,


    ich habe heute mal versucht mein Weihnachtsgeschenk einzubauen. Wobei eigentlich schon die letzten vier Tage. Ich habe die Wunderlich Fußrastentieferlegung erhalten und wollte sie einbauen. Ich habe hierbei auch 3 der 4 Schrauben (Torx 40) der alten Fußrasten gemütlich losschrauben können, aber auf der linken Seite die untere Schraube lässt sich nicht lösen. Trotz Schrauben-Kriechöl hat sich der Kopf weich gedreht.
    Ich habe mittlerweile schon von Tx40 auf Imbus7 gewechselt, aber auch dieser dreht durch. Mittlerweile bin ich bei einem M8 Vielzahn der noch am ehesten greift, aber die Schraube bewegt sich keinen Millimeter. Eher bewegt sich der Vielzahn wieder in der Schraube.


    Was mache ich nun?
    Hat jemand eine Idee und kann mir helfen? Ich komme aus Hamburg. Auf der rechten Seite habe ich es eingebaut.


    Viele Grüße
    Marcus

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • mit dremel soweit schlitzen das ein möglichst grosser(über ganze länge) schraubendreher passt. schraube warm machen.
    Ich bevorzuge guten Lötkolben für sowas. da man super punktuell erhitzen kann. so wird der schraubensicherungslack weich und es wir gehn :)

  • Genau so sieht das aus!
    Und komm nicht auf die Idee, den Schlitzschraubendreher ohne Erhitzen anzusetzen.
    Sonst ist Dein nächster Schritt nämlich Ausbohren.


    Und dann noch ein praktischer Hinweis:
    Die Schrauben sind M8 und damit wird TX45 benötigt.

  • Und dann noch ein praktischer Hinweis:
    Die Schrauben sind M8 und damit wird TX45 benötigt.

    Das mit dem Erhitzen habe ich bereits versucht und es hat leider so gar nichts gebracht. Sowohl mit ner Heißluftpistole, als auch mit einem Lötkolben.


    TX45 ist es definitiv nicht. Ich habe den versucht reinzukriegen aber der passte nicht. TX35 und TX40 passten beide rein, also habe ich den Größeren genommen.

  • http://www.realoem.com/bmw/de/…A06,_0A16_&diagId=46_0969
    Nr. 9 im Bild. Linsenschraube M8. Torx 45 !
    Ich bin gerade unterwegs, und kann Dir kein Foto von dem Teil an meiner Maschine machen.
    Ein Torx Steckschlüsseleinsatz muss genau passen und darf kein Spiel haben.
    Es hat sich schon so mancher vertan, mach' Dir nix 'draus.


    Einen Linksausdreher würde ich einem Ungeübten nicht empfehlen. Du reißt ihn ab.
    Mach dat Schräubsken heiß, und zwar ordentlich.

  • Jooo, hast recht, war doch nur auf die Schnelle rausgesucht.


    So ne wachsweiche BMW Schraube kannst Du damit immer ziehen. Qualität wie Hazet ist natürlich besser.


    Wenn er jetzt nicht gerade ein grobmotorischer Mutant ist und sorgfältig zu Werke geht, bekommt er das auch hin.

  • wenn alle Stricke reißen:


    Schraube zentrisch mit 3 oder 3,5 mm Bohrer möglichst komplett und gerade durchbohren.


    jetzt gibt es 2 Möglichkeiten:
    mit linksdrehendem 6,5 mm Bohrer die Schraube herausdrehen
    oder
    mit 8,5 mm Bohrer den Kopf abtrennen und dann mit normalen 6,5mm Bohrer den Schaft nach hinten herausdrehen


    niemals einen Ausdreher verwenden, weil sich sonst das Gewinde noch mehr verspreizt

  • Moin Alfred,


    Du sollst doch nicht widersprechen!!!! :wuetend

  • Warte ein wenig, erledigen wir in Thüringen


    aber nicht mit einem Ausdreher :daumen-runter
    das Problem wird dadurch nur schlimmer, es sei denn man glaubt nicht an das Funktionsprinzip eines Dübels. :winken


    Ergänzung zu 10:
    falls die Pilotbohrung nicht exakt zentrisch verlauft, nimmt man zum Aufbohren nicht den Gewindekerndurchmesser sondern mindestens 0,5 mm weniger

  • Auf der rechten Seite habe ich es eingebaut.


    linkes Bein kürzen :bier


    Trenne den Kopf ab (wie in 10 beschrieben), dann ist die Schraubenspannung weg und der Schaft sollte dann einfach zu lösen sein.

  • Wenn es wieder mal passiert, nach de Ersten durchdrehen, beherzt mit einem passenden Durchschlag prellen, und raus damit ;)


    das funktioniert bei Blechen aber nicht bei dickwandigen Bauteilen - das nennt man dann "Nieten"


    bei Blechen ist mit dieser Methode auch das Gewinde "versaut" und muss komplett erneuert werden: Nummer größer oder Heli Coil



    und weil wir schon mal beim "Stahlbau" sind:
    statt Erwärmen mit der Flamme (da freut sich der Rahmen und das originale Anbauteil :taetschel ) kann man auch einen normalen Bohrer nehmen - der allerdings danach Schrott:


    passenden Bohrer in eine Handbohrmaschine einspannen und mit hohem Druck linksdrehend auf die Schraube pressen.
    Rotgluht ist schnell erreicht

  • Kopf anbohren (7,5mm) ist auch eine erfolgversprechende Anwendung. Mit passenden Bit den Kopf abdrehen. Spannung ist dann komplett weg...
    Dann erwärmen. Wenn die Schraubensicherung „entsichert“ ist, lässt sich der Rest mit einer Gripzange leicht ausdrehen.

    Gruss dacruso

  • einfach diesen Thread lesen. :brauen


    Soviel Fachwissen und Tipps, gibts sicher nirgends auf dieser Erdkugel.


    Ich find´s geil :heil .


    Tut mir einen Gefallen und teilt dieses angesammelte Wissen mit den jungen Menschen um Euch herum und nehmt es nicht mit ins Grab!


    Viele Grüße, Alexander

    Loud pipes save lives :ditsch

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Hitzeschutzband für Auspuff 86

      • DoubleX
    2. Antworten
      86
      Zugriffe
      15k
      86
    3. DoubleX

    1. Apothekenpreise für 1000er Inspektion 169

      • 9T-Purist
    2. Antworten
      169
      Zugriffe
      8,5k
      169
    3. Bernhard

    1. Ölwechsel - zuviel Öl - Geruch - Schaden? 28

      • RS Muc
    2. Antworten
      28
      Zugriffe
      1,2k
      28
    3. RS Muc

    1. Ventile 4

      • flubber18
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      306
      4
    3. lugekri

    1. Umfaller - Zylinderkopfabeckung an der Schraube undicht 57

      • marco9t
    2. Antworten
      57
      Zugriffe
      4,7k
      57
    3. René G