Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2020

Urban G/S....Welche Bereifung?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Ich werde mit Straßenreifen bestellen und dann beim ersten Wechsel die TKC70 draufmachen lassen.
    Hatte ich vorher auf GS. Keine spürbaren Nachteile gegenüber Straßenreifen.


    Wegen Optik würde ich nie Noppenreifen draufziehen.
    Selbst bei BMW Endurotouren verwenden die "nur" die noch humanen Heidenau Scout und nicht die brutalen Noppen wie Karoo oder TKC80. Nur im Enduropark haben sie Noppen

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Nur mal kurz mein Senf ohne viel Erfahrung auf der UGS (bei 550 gefahrenen km)... ich lasse heute auf Stolle umstellen und zwar versuche ich mal den Michelin Anakee Wild. Habe viel gelesen und geguckt und am Ende scheint der wirklich gut zu sein - außer die Lautstärke des Vorderrades. Ich lasse mich mal überraschen!


    Allen gute Fahrt!


    Erfahrungen folgen...

  • Kurze Frage, hast du in dem Zusammenhang beim Händler was am ASC anpassen lassen?


    Im Handbuch S.92 steht folgendes:


    HINWEIS
    Wird die Profilart von Stollen- auf Straßenbereifung oder umge- kehrt gewechselt, muss die ASC entsprechend umprogrammiert werden.
    mit GeländebereifungSA oder
    ohne GeländebereifungSA
    Bei Wechsel der Profilart ASC von einer Fachwerkstatt programmieren lassen, am besten von einem BMW Motorrad Partner.


    Ich hab mir bis dato noch keine Gedanken darüber gemacht. Aber da meine auf Straßenreifen ausgeliefert wurde und demnächst auch umbereift werden soll wollte ich wissen ob du dafür extra einen Termin bei BMW gemacht hast?

    Servus
    Andi

  • Nur mal kurz mein Senf ohne viel Erfahrung auf der UGS (bei 550 gefahrenen km)... ich lasse heute auf Stolle umstellen und zwar versuche ich mal den Michelin Anakee Wild. Habe viel gelesen und geguckt und am Ende scheint der wirklich gut zu sein - außer die Lautstärke des Vorderrades. Ich lasse mich mal überraschen!


    Allen gute Fahrt!


    Erfahrungen folgen...


    Hallo Eisendieter, dann gib mal ab und an einen Erfahrungsbericht ab. Ich habe den Tourance Next als Erstausstattung an meinem Scrambker gefahren - war super in den Alpen auf den Strassen und leichten Schotterwegen. Jetzt ist ein Scorpion STR drauf und wartet auf den Einsatz in den Bergen... den Anakee Wild hatte ich als weitere Möglichkeit angedacht. Aber es gibt noch keine Etfahrungsberichte... ich setze auf Dich!


    Einen norddeutschen Gruß (Moin) aus Oberbayern, Ray

    Killing bugs is a full-time-job! 😎



  • Ich habe auf meiner Scrambler erst die Karoo III gefahren, dann Pirelli Scorpion Trail II und jetzt Michelin Anakee III, und nich umstellen lassen, das funktioniert auch so.


    Bene

    Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit ihrer Bewunderer zusammen

  • Leute, ihr wollt alles auf einmal . Beste Performance und ein geiles Stollenprofil passend zu einem Adventure Bike. Gibt es aber nicht. Je mehr Gummi auf dem Asphalt desto besser und sicherer. Hohe negativ Anteile im Reifen bedeuten weniger Haftung, und Sicherheit.
    Das ist einfache Physik, und das kann kein Reifenhersteller ändern.
    Das soll kein Statement für den einen oder anderen Reifen sein, aber wer einen verschärften Fahrstil liebt, sollte lieber bei Tourance Next oder ähnlichen Profilen bleiben
    Gruß
    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Leute, ihr wollt alles auf einmal . Beste Performance und ein geiles Stollenprofil passend zu einem Adventure Bike. Gibt es aber nicht. Je mehr Gummi auf dem Asphalt desto besser und sicherer. Hohe negativ Anteile im Reifen bedeuten weniger Haftung, und Sicherheit.
    Das ist einfache Physik, und das kann kein Reifenhersteller ändern.
    Das soll kein Statement für den einen oder anderen Reifen sein, aber wer einen verschärften Fahrstil liebt, sollte lieber bei Tourance Next oder ähnlichen Profilen bleiben
    Gruß
    Rainer


    Servus Rainer,
    das mit einem Straßenreifen oder Stolle eben auch jene einen oder anderen Vor- und Nachteile verbunden sind ist selbstverständlich. Nun ist im Handbuch der Hinweis das die Elektronik gerne wissen möchte auf welcher Bereifung die Fuhre unterwegs ist.
    Und ich hätte a: gerne gewusst ob das schon mal jemand wirklich gemacht hat und b: dann eben auch mit wahrnehmbaren Erfolg.


    Theoretisch müssten ABS und ASC bei Stollenreifen etwas später eingreifen um das arbeiten der Profilblöcke zuzulassen ohne ständig in den Regelbereich zu kommen. Deshalb die Frage, denn momentan ist das nichts weiter als graue Theorie...

    Servus
    Andi

  • Kann mir nicht erklären was das Handbuch da meint. Die Sensoren von ABS und ASR reagieren auf Schlupf. Also unterschiedlich auf Asphalt, Schotter, nass oder trocken bzw. Nach Reifentyp. Daher verstehe ich nicht, was man da in der Software ändern sollte.
    Gruß
    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • oft passt Style und Performance halt nicht zusammen und dessen muss man sich bewusst sein! Bin ich und ich werde sicher meine Erfahrungen sammeln und dann sehen, ob ich trotz der Stolle auf meinen Spaß in der Kurve komme und immer ein sicheres Gefühl habe (auch bei Nässe). Da muss das Popomether ordentlich mitspielen. Schauen wir mal!


    Das Thema Stolle & Co. ist ja in der StVZO gerade angepasst worden. Ist ggf. auch bekannt? Ich wusste das nicht!


    Hier der Link zu einem Artikel von Heidenau:
    https://www.mopedreifen.de/New…otorr%C3%A4der.html?id=24


    Und noch einer zum Thema Kennzeichnung, Speed Index usw. von Reifen vom ADAC:
    https://www.adac.de/_mmm/pdf/K…radreifen_335kB_29839.pdf

  • des Kaisers neue Kleider...


    Über Fahreigenschaften kann ich noch wenig sagen, wobei ich bei dem kalten Wetter schon einige km gefahren bin und kein unsicheres Gefühl hatte. Die Abrollgeräusche sind auch nicht so schlimm, wie erwartet (bis ca 100kmh bin ich gekommen).


    Look: Super
    Feel: schaun mer mal!

  • sehr geil, optisch voll mein Ding :daumen-hoch


    dann freu ich mich schon auf die Schilderung deiner ersten Fahreindrücke.

    Servus
    Andi

  • Hallo in die Runde,


    hat schon jemand von Euch den Karoo Street näher begutachtet? Soll sich bis in tiefe Schräglagen trotz grobem Profil auch bei Nässe sehr gut fahren.


    Bin am nachrüsten interessiert.


    Gruss
    Heribert

  • Stollenreifen auf ner Maschine die 100 % auf Straße bewegt wird (und bei dem Gewicht und den Federwegen eh nicht fürs Gelände taugt...) ist genauso wie Auspuffschnorchel überm Dach des SUV oder Paris-Dakar-Ausrüstung mit dem vollen Touadings Alukoffern und allem pipapo und 3000 km Jahresfahrleistung . Aber jeder wie er meint. Wer ab und an auch ins Gelände oder auf Feldwegen fährt - der braucht Stolle. Ansonsten ist Straße sicher die bessere Wahl. Auch wenn es nicht so cooool ausschaut.

  • Hallo,

    ich bin den originalen Stollenreifen jetzt 3500 km (davon ca. 1000km Alpenpässe) gefahren. Man kann die Urban damit recht flott um die Kurven bewegen, idann allerdings mmer an der Grenze "abzuschmieren". Macht Spaß, ich für meinen Teil werde aber im Mai auf den Tourance umsteigen. Die Abroll Eigenschaften bei niedrigen Geschwindigkeiten sind gewöhnungsbedürftig.

    Werde die Reifen für kleines Geld verkaufen, pn bei Interesse.

    Gruß punch

  • Kurzes Update, war am Montag in München bei BMW am Frankfurter Ring und habe meinen 10.000er Service gemacht. Dabei wurde ganz selbstverständlich und kostenfrei das Steuergerät von Straßenbereifung auf Geländebereifung umcodiert.

    Bild

    Kann es nur jedem empfehlen, der Unterschied ist deutlich spürbar.

  • Das Regelverhalten und die Eingriffsgrenzen von ABS und ASC.


    Sollte dein Steuergerät auch Fahrwerk und Licht regeln, kann es natürlich sein das es ungleich aufwendiger wird.


    Grüße

    Servus
    Andi