Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Einstellbare Gabel Bj.17

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moins mit einander,


    gibt es eigentlich schon Erfahrungen wie die Gabel der 17er Modell funktioniert? Ich lese irgendwie gar nichts darüber.


    Würde mich mal interessieren :denk

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Moins mit einander,


    gibt es eigentlich schon Erfahrungen wie die Gabel der 17er Modell funktioniert? Ich lese irgendwie gar nichts darüber.


    Würde mich mal interessieren :denk


    steht im Handbuch Seite 59
    habe aber selbst noch nix geändert
    ist mir zu weich
    gruß

  • Hi habe mir heute eine 2017 nineT bestellt und mich würde das auch sehr interessieren. Schließlich war die einstellbare Gabel einer der Gründe eine Euro 4 Maschine zu nehmen. In der Hoffnung hier nicht mittels Cartridgekit nachrüsten zu müssen..


    Grüße

  • Der Großteil im Forum fährt entweder das alte Modell oder Scrambler/Pure/GS/Racer.

  • Moin aus dem Nordwesten,


    hab gerade nicht Besseres zu tun und beschäftige mich daher mit der Theorie der Fahrwerkseinstellungen. Ich denke, die Grundsätzlichkeiten habe ich mittlerweile verstanden (Auswirkungen der Einstellungen Federvorspannung, Zug - und Druckstufe). Nun hatte ich in meiner weiterhin laienhaften Vorstellung angenommen, dass die Einstellungen für Zug- und Druckstufe an der Gabel je Gabelholm vorgenommen werden, also an jedem Gabelholm jeweils eine Einstellschraube für Zug- und Druckstufe vorhanden ist. Ich war daher etwas erstaunt, dass bei der Originalgabel der E4 gem. Betriebsanleitung die Einstellung der Druckstufe über die Einstellschraube am linken Gabelholm und die Einstellung der Druckstufe über die Einstellschraube am rechten Gabelholm erfolgt. .....???????......
    Wie geht das? Korrespondieren die beiden Gabelholme irgendwie miteinander? Meine Gute steht leider noch beim Freundlichen, so dass ich nicht mal eben schnell selbst nachschauen kann.


    Aber hier gibt es sicherlich auf diesem Gebiet Versierte, die mir auf die Sprünge helfen können, selbst wenn sie keine E4 fahren.

    Gruß

    Thomas


    *ajin tachat ajin*

  • Ich bin leider auch nicht der Fachmann vor dem Herrn, kann dir aber versichern dass die getrennte Einstellung üblich ist. Öhlins handhabt es ähnlich. Die „Korrespondenz“ ist die Gabelbrücke worüber die Holme steif miteinander verbunden sind und die jeweilige Eigenschaft auch auf den anderen Gabelholm übertragen.

  • Das ist ein alter Hut. Wird von diversen Fahrwerksherstellern schon lange gemacht. Nicht durchgängig und bei allen Gabeln jeweils. Mal in die Materie hineindenken, dann kommt man schon dahinter, dass und warum das funktioniert.

  • Wie geht das? Korrespondieren die beiden Gabelholme irgendwie miteinander?


    ja sehr kompliziert - über das Rad : :)
    der eine Holm dämpft das Einfedern und der andere das Ausfedern - identische Federn sind in beiden Gabelholmen

  • Das ist ein alter Hut. Wird von diversen Fahrwerksherstellern schon lange gemacht. Nicht durchgängig und bei allen Gabeln jeweils. Mal in die Materie hineindenken, dann kommt man schon dahinter, dass und warum das funktioniert.

    Danke für Deinen Kommentar Bernhard.


    Da ich mich erst seit Kurzem mit diesem Thema beschäftige, ist es für mich ein neuer Hut. Ich habe nicht bezweifelt, dass es funktioniert, sondern wollte nur erfahren, wie es funktioniert. Bevor ich diese Frage gepostet habe, habe ich natürlich gegoogelt.
    Und das Wenige, was ich dort gefunden habe, bezog sich immer auf Gabeln, an denen die Einstellungen je Gabelholm vorgenommen werden. Und immer mit dem Hinweis, dass die Einstellung jeweils in identischer Weise je Holm vorgenommen werden müssen.

    ja sehr kompliziert - über das Rad : :)
    der eine Holm dämpft das Einfedern und der andere das Ausfedern - identische Federn sind in beiden Gabelholmen

    Danke auch Dir Alfred.


    Ich hätte meine Frage wohl präzisier stellen müssen, um die Gefahr, dass sie hier ins Lächerliche gezogen wird, zu minimieren.
    Sie hätte lauten müssen "korrespondieren die Einstellschrauben mit dem jeweiligen anderen Gabelholm".
    Dass hier der eine Gabelholm die eine Funktion (Zug) und der andere Gabelholm die andere (Druck) übernimmt, kam mir nicht in den Sinn.
    Ich hätte eher gedacht, dass beide beides übernehmen (müssen).

    Gruß

    Thomas


    *ajin tachat ajin*

  • na wenn du bei solchen basics schon überfordert bist, dann hätte ich noch einen. hast du dir schonmal gedanken macht wie du mit solch einem "haitec" gerät zum stehen kommst? oder: warum fängt der motor an geräusche zu machen, wenn du auf den rechten roten knopf drückst? :freak

  • na wenn du bei solchen basics schon überfordert bist, dann hätte ich noch einen. hast du dir schonmal gedanken macht wie du mit solch einem "haitec" gerät zum stehen kommst? oder: warum fängt der motor an geräusche zu machen, wenn du auf den rechten roten knopf drückst? :freak

    Na Du bist ja ein ganz schlauer, was? Kannst Du außer klugzuscheißen auch sinnvolles von Dir geben?
    Wer sagt, dass man die Technik eines Fahrzeuges bis ins Detail verstehen muss, um es fortzubewegen?
    Oder hast Du eine Abhandlung über die Lenkungsumkehrung schreiben müssen, um Deinen Führerschein zu erhalten?
    Falls Du denn einen hast und nicht nur mit einem Behindertenfahrzeug durch die Gegend eierst!

    Gruß

    Thomas


    *ajin tachat ajin*

  • Na Du bist ja ein ganz schlauer, was? Kannst Du außer klugzuscheißen auch sinnvolles von Dir geben?
    Wer sagt, dass man die Technik eines Fahrzeuges bis ins Detail verstehen muss, um es fortzubewegen?
    Oder hast Du eine Abhandlung über die Lenkungsumkehrung schreiben müssen, um Deinen Führerschein zu erhalten?
    Falls Du denn einen hast und nicht nur mit einem Behindertenfahrzeug durch die Gegend eierst!

    Nachtrag:


    Hightech hat nichts mit Knorpelfischen zu tun! Geh wieder mit Deinem Kumpel Bert spielen oder guckt zusammen weiter die Sesamstraße.

    Gruß

    Thomas


    *ajin tachat ajin*

  • Hey Berhard,


    alles ist gut!


    Allerdings:


    "ja sehr kompliziert - über das Rad : Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen."


    Liest sich für mich wie ins Lächerliche gezogen. Aber vermtl. hat es der Alfred gar nicht so gemeint.

    Gruß

    Thomas


    *ajin tachat ajin*

  • Ich fahre eine Euro 4 rnineT mit der einstellbaren Gabel. Mir ist die Gabel etwas zu "weich" auch wenn ich mit mehr Druckstufen Dämpfung als im Auslieferungszustand fahre.
    Ich habe da auch schon mal überlegt mit den härteren Federn der RR zu experimentiere und die Dämpfung dafür etwas zurück zu nehmen. Ich habe hier bis jetzt aber noch nichts darüber gelesen, ob das schon mal jemand gemacht hat und ob das passt. Werde vor so einem Eingriff aber wohl die Garantie abwarten...
    Mein subjektiver Eindruck mag aber auch daher kommen, dass mir das hintere Federbein zu hart ist. Ich persönlich bevorzuge eine Abstimmung bei der die Gabel gefühlt "härter" ist als das Federbein. So eine Abstimmung habe ich mit den Serienteilen nicht hin bekommen.
    Ich habe jetz als erstes mal das Federbein getauscht gegen ein Modell mit weicherer Feder und einem größeren Verstellbereich für die Vorspannung.
    Da im Moment aber wieder ordentlich Schnee auf der Straße liegt kann ich noch nicht sagen wie gut mir das jetzt passt.
    Ob man die ganze Einstellerei wirklich braucht, darüber kann man wie hier schon öfters geschehen trefflich streiten. Ich selber dreh eigentlich wenn ich "meine" Einstellung einmal gefunden habe nicht mehr an den Knöpfchen rum. Ich finde es macht es aber deutlich einfacher "seine" Einstellung zu finden als wenn man bei einer nicht einstellbaren Gabel mit Ölmengen etc. experimentiert. Ich selber variiere meinen Einsatzbereich allerdings auch nicht. Für Fahrer die schon mal häufiger zwischen Rennstrecke und Kaffeefahrt wechseln für die kann das schon ein ganz wichtiger Punkt sein zwischen mehreren Setups schnell wechseln zu können.

  • "Ich selber dreh eigentlich wenn ich "meine" Einstellung einmal gefunden habe nicht mehr an den Knöpfchen rum."


    Mehr würde ich auch nicht tun wollen. Die richtige Einstellung finden und dann ist gut. Vielleicht noch die Vorspannung hinten anpassen
    bei Zuladung.


    Wo steht Deine Dämpfung denn jetzt? BMW empfiehlt ja - je nachdem ob komfortabel oder sportlich - Einstellungen zwischen 1 und 7.
    Die Vorspannung der Gabel hast Du unverändert gelassen?

    Gruß

    Thomas


    *ajin tachat ajin*

  • 1-2 Klicks in Richtung "sportlich" bei der Druckstufe. Zugstufe steht glaube ich mitlerweile wieder in im Auslieferzustand. Vorspannung sogar etwas raus genommen.
    Moped steht verpackt im Stall und es ist arsch kalt, ich schau bei Gelegenheit mal genauer nach...
    Nebenbei bemerkt finde ich die Benennung mit "sportlich" recht irreführend von BMW. Wenn man da schon mit Adjektiven arbeiten will finde ich schnell und langsam passender. ( Wobei schnell komfortabel entspricht )

  • Ich habe da auch schon mal überlegt mit den härteren Federn der RR zu experimentiere und die Dämpfung dafür etwas zurück zu nehmen.


    es gibt eine Regel:
    eine harte Feder erfordert auch eine straffe Dämpfung und umgekehrt.
    eine harte Feder verkürzt den effektiven Federweg und umgekehrt - sofern der "Bock" dem keine Grenzen setzt :)

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. PROJEKT Repro Befestigungsklammer für Scheinwerferring 365

      • Zeh-a
    2. Antworten
      365
      Zugriffe
      24k
      365
    3. Whyara

    1. USB-Steckdose wo anschließen? 56

      • Herta
    2. Antworten
      56
      Zugriffe
      2,9k
      56
    3. Bruuuuumm

    1. Rizoma Riser Lenkerklemmböcke - auf Deutsch 31

      • Afri-Catti
    2. Antworten
      31
      Zugriffe
      2,9k
      31
    3. chrigs

    1. Schwarmwissen Schraube 34

      • Jabardola
    2. Antworten
      34
      Zugriffe
      1,7k
      34
    3. dacruso

    1. Gabelbeine verspannt - wie lösen? (Scrambler-Telegabel 125 mm) 99

      • nineT-mile
    2. Antworten
      99
      Zugriffe
      4,6k
      99
    3. Scrambler68