Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Pure mit Frontteilen der Urban G/S

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • die G/S hat halt ein 19 zoll vorderrad, deine pure nur ein 17 zoll, sieht evtl. komisch aus mit dem kotflügel


    bene

    Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit ihrer Bewunderer zusammen

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Hallo,


    Nur damit ich als 9T-Neuling den Zusammenhang verstehe: sind Lampenmaske und Kotflügel die selben Teile? War in den frühen 90ern bei meiner KTM anders, aber das kann sich ja geändert haben
    :denk



    Gruß, Martin

  • .....nein, sind es nicht.....
    Google weiß auch hier einiges zu bieten...
    MM


  • Was haben jetzt KTMs aus den frühen 1990ern mit BMWs aus der zweiten Dekade des dritten Jahrtausends zu tun??? :0plan

  • Untere Gabelbrücke der Scrambler hat eine andere Aufnahme für den Lampenhalter als die Urban ( Passstifte ) und Lampenhalter von der Urban ist um einiges höher als von der Scrambler. Baue gerade eine Urban um auf Scrambler und habe den Lampenhalter von der Urban abgeändert . Also jetzt mit niedrigen Kotflügel vorne . Lasse auch noch andere Teile neu schwarz Beschichten und das Motorrad soll viel leichter werden . Kunststoffteile werde ich durch Carbonteile ersetzen und unnötige Teile entfernen . Ist dann nicht wirklich ein Vintage Bike aber egal . Am besten beim Händler Scrambler und Urban vergleichen und so lässt sich am leichtesten erkennen ob Teile von einem Modell aufs andere Passen . ( Es Passen viele Teile auf ein anderes Modell was laut Teileliste :denk nicht ersichtlich war . Also vergleichen ) .

    6 Mal editiert, zuletzt von blechdose ()

  • die einfachste Möglichkeit Gewicht einzusparen ist, die Gussräder anstatt der Kreuzspeichenräder zu montieren, und spart sogar noch Geld


    Bene

    Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit ihrer Bewunderer zusammen

  • Mal umgekehrt: hat jemand n bild von der Urban, aber ohne die Cockpitverkleidung? Würd mich mal interessieren.

    Es gibt zwei Arten von Menschen: Die, die Motorradfahren scheiße finden und die, die zumindest ein mal in ihrem Leben Motorrad gefahren sind.

  • Ein Scrambler braucht Speichen felgen . Das ist meine Meinung . Aber das sieht jeder anders .

  • Interessant kaufst dir eine Urban um dann einen Scrambler draus zu machen. Ist schon Schräg :geschockt
    Was gibt es denn für einen Grund diesen Weg zugehen?

  • Interessant kaufst dir eine Urban um dann einen Scrambler draus zu machen. Ist schon Schräg :geschockt
    Was gibt es denn für einen Grund diesen Weg zugehen?


    Ist nur interessehalber. Mich würde mal interessieren wie es ausschaut. Außerdem gibt's die Scrambler ja nicht in der M-Optik.

    Es gibt zwei Arten von Menschen: Die, die Motorradfahren scheiße finden und die, die zumindest ein mal in ihrem Leben Motorrad gefahren sind.

  • Ist nur interessehalber. Mich würde mal interessieren wie es ausschaut. Außerdem gibt's die Scrambler ja nicht in der M-Optik.


    Sorry dich meinte ich nicht. Ging an blechdose

  • Ich hätte auch die originale Scrambler umgebaut . ( Umgebaut meine ich das ich Fahrwerk , Auspuffanlage , Carbonteile , Kennzeichenhalter bzw . Rücklicht und Blinker , hohe Scrambler Sitzbank in Braun ) . Auch habe ich die Farbe auf Natogrün geändert . Ist natürlich Geschmacksache . Es gibt ja auch andere die Umbauten anbieten also warum nicht ? Aber es wird noch eine Zeit dauern bis sie fertig ist .

    Einmal editiert, zuletzt von blechdose ()

  • Ich hätte auch die originale Scrambler umgebaut . ( Umgebaut meine ich das ich Fahrwerk , Auspuffanlage , Carbonteile , Kennzeichenhalter bzw . Rücklicht und Blinker , hohe Scrambler Sitzbank in Braun ) . Auch habe ich die Farbe auf Natogrün geändert . Ist natürlich Geschmacksache . Es gibt ja auch andere die Umbauten anbieten also warum nicht ?


    Ok, mal einen kostenlosen Tipp. "Lasse es!"
    Was BMW da hingestellt hat ist schon Top. Meist hat man mehr Probleme mit TÜV und Technik. Außerdem kann es passieren, dass die Maschine "schwer" verkäuflich wird. Und auf die "Bestätigung" (wenn den welche kommt) Dritter kann man locker Verzichten. Leb dein Ego anders aus und genieße einfach den geilen Ride mit deiner nineT.

    Einmal editiert, zuletzt von nineurban ()

  • Sehe ich nicht so . Wenn das Motorrad jemand gefällt dann ist alles zu Verkaufen . Wie gesagt ist es Geschmackssache . Aber ich baue sie ja für mich und wenn jemand das Bike auch gut findet ist das Okay . Baue schon seit ein paar Jahren ( ca . 15 Jahre) immer wieder Motorräder auf . ( Hauptsächlich 2 Ventiler und ich habe bis jetzt fast jede um einen guten Preis verkauft ) . Leider kostet ein guter Umbau viel Zeit und Geld . ( Habe auch schon des Öfteren Anfragen bekommen ob ich für jemanden ein Bike aufbaue aber da muss ich wegen jedem Teil das ich verbauen möchte nachfragen ob das Okay ist und das möchte ich nicht .

    Einmal editiert, zuletzt von blechdose ()

  • Oh je... immer die Bedenken über Werterhalt, Wiederverkauf oder Garantie.


    Scheißegal! Letztendlich sind die Dinger zum fahren da und müssen Spaß machen.
    Und nachdem meine Urban jetzt schon den +70mm KIT hat steht demnächst der Heckumbau an, vielleicht auch noch Lenker und Sitzbank. Und wenn das Budget passt ein 21" Vorderrad.
    Mit der 9T kannst Du so viel machen, das will doch auch genutzt werden.


    Im Nachhinein betrachtet wäre es wirklich interessanter den Ganzen Umbau auf einer Pure zu starten.


    Wenn Du dich für verschiedene Umbauten begeistern kannst, sprich mal mit Benders. Da entsteht gerade ein recht spannender Enduro-Umbau auf der Basis der Pure.

    Servus
    Andi

  • Die Pure ist in der Anschaffung günstiger aber man braucht ein 21 " Zoll Vorderrad und das Fahrwerk ist auch niedriger . Sitzbank von Scrambler . Passt die drauf ? Speichenfelgen ?


  • Wie jeder will, aber es stellt sich schon die Frage warum die ganzen Umbauten wie Steine in den Portalen liegen.
    Ganz Nüchtern betrachtet, brauch man den ganz Kram nicht um zu fahren und Spaß zu haben.
    Was ich doch nur sagen möchte ist, der Aufwand, die Kosten sind hoch und man bekommt es nie mehr zurück (auch nicht als Anerkennung).
    Deshalb sollte man sich darüber im klaren sein, bevor man anfängt. Habe Fertig. :D

    Einmal editiert, zuletzt von nineurban ()

  • Da ist viel wahres dran. Also an der Aussage, dass sich die Umbauten auf den Verkaufsplattformen die Reifen platt stehen.


    Insofern habe ich es bei meiner nineT bisher konsequent so gehalten, dass ich das Motorrad komplett auf original zurückbauen kann. Habe mir teilweise sogar das ein und andere nachträglich aus der Bucht/Kleinanzeigen besorgt, nur um es griffbereit zu haben, wenn ich mein Motorrad eines Tages verkaufen sollte.


    Im Zweifel kann ein geneigter Käufer dann immer noch entscheiden, ob er meinen Umbau möchte, nur einzelne Komponenten davon, oder das Bike im Urzustand.


    Aber letztlich macht man den Umbau doch für sich und denkt eher nicht an nen Verkauf in dem Moment.

  • Hallo Es geht doch um den Spaß bei einem Umbau . Ist doch egal ob man dabei auch Geld in den Sand setzt . Ich kann für mich sagen das mir das Arbeiten (Umbauen) sehr viel bringt . Ich kann dabei gut abschalten und meine Ideen verwirklichen . Hobbys kosten eben Geld .

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Kellermann Bullet Atto 83

      • La-9T
    2. Antworten
      83
      Zugriffe
      9,9k
      83
    3. MrMan

    1. Brembo RCS (Magura HC3) 36

      • bikermädel
    2. Antworten
      36
      Zugriffe
      1,5k
      36
    3. NineTSchaender

    1. Endlich eine gescheite Hupe ! 11

      • hardholgi
    2. Antworten
      11
      Zugriffe
      621
      11
    3. Joss Beaumont

    1. Brustpanzer (Lima-Abdeckung) 193

      • Scrambler68
    2. Antworten
      193
      Zugriffe
      19k
      193
    3. Tom1888