Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Lenkungsdämpfer ab

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Ich entfernte heute mal testweise den lenkungsdàmpfer.
    Der unterschied bei langsamer gangart ist exorbitant
    Schneller fuhr ich noch nicht


    Neigt die kleine nun gegebenenfalls zu lenkerpendeln oder kann man auch ohne dämpfer gefahrlos anrauchen?
    Original lenker - original fahrwerk - serienbereifung.


    Danke für eure erfahrungen


    Und ja, gaaaaaaanz wichtig - ich greife mal den spezialisten vor - die betriebserlaubnis ist hiermit erloschen.
    Dessen bin ich mir bewusst und muss somit nicht extra darauf aufmerksam gemacht werden

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Mach das Dingen ab und schmeiß es weg, oder Verkauf es an jemanden den Du nicht leiden kannst.


    Die 9t braucht keinen LD, das Gewicht kann man sich sparen.


    Wenn überhaupt nimm einen mit sensiblen Anspr chverhalten z.B Öhlins.


    Rainer schrieb mal, der ist komplett zugedreht so steif wie der Seriendämpfer.

  • Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen! Der Lenkungsdämpfer war bei mir nur auf der allerersten Fahrt mit meiner Scrambler dran und wurde direkt danach demontiert. Der geht gar nicht...

    Viele Grüße

  • Meiner ist auch nicht mehr dran. Habe jedoch bei hohen Geschwindigkeiten um die 200km/ h leichte Pendelneigung.
    Ich weiß es und gut. Der LD bleibt ab denn meistens fahre ich Landstraße und dafür macht das fahren viel zu sehr Spaß.


    Nachtrag:
    Ich fahre Conti Roadattack GT und AC Schnitzer Touring Stummel und hab den Schwabenmax im Griff...

    In meiner Herde rannten 185 Pferde.Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.
    Ene mene mu und 112 Pferdchen noch dazu. :geht-klar

    K1600GT Sport 2019.:rocker

    2 Mal editiert, zuletzt von Boxer ()

  • Dirk das Pendeln hat aber nichts mit dem ausgebauten LD zu tun.


    Schau mal.


    Beim Pendeln wird es schon schwieriger. Untersuchungen haben gezeigt, dass es viele verschiedene Ursachen gibt, die sich zum Teil gegenseitig beeinflussen. Das Pendeln tritt mit einer Frequenz von 2,5...4 Hz um die Längsachse - Bewegungen wie beim Bootfahren, nur schneller - auf, meist erst ab einer Geschwindigkeit über 130 km/h. Prinzipiell pendelt jedes Motorrad. Wenn das Motorrad gut durchkonstruiert wurde, klingen die Pendelbewegungen schnell wieder ab. Nach Schmieder soll ein Motorrad bei einer Pendelfrequenz von 3,5 Hz einen Pendeldämpfungsgrad von D = 0,05 haben, also das Pendeln nach 1 Sekunde abklingen. Die Frequenzen der Bewegungsvorgänge beim Menschen liegen übrigens zwischen 1...2 Hz, er kann also nicht regulierend eingreifen !


    Auswirkungen auf das Pendeln haben:
    • Rahmenbauart: Bei den heutigen Sportmaschinen werden mittlerweile stabile Konstruktionen angewendet. Kritisch wird es bei den schnellen Enduros - die, um Gewicht zu sparen auch eine einfache Rahmenversion (Einrohrrahmen) aufweisen. Reisetourer, siehe weiter unten.
    • Telegabel: Die Tauchrohre sind mittlerweile auch bei den einfachen Maschinen von so hoher Qualität, dass man durchaus behaupten kann: Fahrwerksseitig haben die modernen Motorräder die Motorentwicklung eingeholt.
    • Lenkungsdämpfer: Eigentlich nur ein Hilfsmittel, um die Konstruktionsschwächen auszugleichen (zu kurzer Nachlauf, steiler Lenkkopfwinkel) - er soll den Kickback (Zurückschlagen) der Lenkung bei entlastetem Vorderrad, reduzieren.
    • Lenklagervorspannung: Auf feinfühlige Justierung achten.
    • Lenkerbauart: Hochlenker ist kritisch.
    • Vorderradunwucht : Verstärkt auch das Flattern.
    • Verkleidung: Wichtig: - keine Lenkerverkleidung, die nicht rahmenfest ist.
    • Schwerpunktlage: Richtige Beladung mit dem schwerstem Gepäck im Tankrucksack, weniger Schweres in die Packtaschen, gleichmäßig verteilt, im Topcase nur ganz leichte Dinge - eigentlich klar.
    • Beifahrer - Sozius: Interessanterweise tritt mit Beifahrer das Pendeln geschwindigkeitsbezogen viel später oder gar nicht auf - Sozius ist nicht nur "Reifenschoner" sondern Nervenschoner !
    • Kurvenfahrt: Durch Unebenheiten kann auch eine pendelstabile Maschine zu "rühren" anfangen.
    • Bodenwellen bei Geradeausfahrt.
    • Sitzposition: Füße auf Sozius-Rasten ist kritisch.
    • Kleidung: Regenkleidung - aber wer fährt bei Regen damit schon schnell ?


    Entgegen weitläufiger Verbreitung, haben zu niedriger Reifendruck und abgefahrene Reifen bei Geradeausfahrt keinen Einfluss auf das Pendeln! (siehe 11 — Seite 70 ff sowie Seite 102)


    Richtig öffentlich bekannt wurde das Pendeln erst seit 1978, (BMW R-Fahrer kannten das ja schon länger) durch die Honda Gold Wing GL 1000. Die Angehörigen eines verstorbenen Motorradfahrers klagten mit Erfolg gegen den Hersteller (BGH v. 09.12.1986 Az: VI ZR 65/86). - das Motorrad pendelte in einer abschüssigen Rechtskurve bei einer Geschwindigkeit von 140 - 150 km/h so stark, dass der Fahrer vom Motorrad stürzte und sich tödliche Verletzungen zuzog. Ursache war eine Lenkerverkleidung (Abnahme: Prüfbericht TÜV Bayern vom 20.06.1977 sowie Ergänzungen vom 08.11.1977 und 31.10.1979), die nicht rahmenfest montiert war. Die Nachwirkungen dieses Urteils kann man heute noch sehen, nämlich die Produkthaftung für Packtaschen nur bis 130 km/h !!!

  • Tolle Ausführung, danke Michael

  • Ich bin wohl zu unsensibel :0plan
    Ob mit oder ohne Lenkungsdämpfer macht für mich nicht so den großen Unterschied. :denk

    ...meint der Jo.

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Wer da keinen Unterschied spürt, sollte man überprüfen ob sein Lenkkopflager zu stramm eingestellt ist. Wer legal fahren will , dem sei der LSL L.D empfohlen . Bei der R9T kann der Öhlins nichts besser. Aber wie schon gesagt, zum Fahren
    N braucht man ihn nicht
    Gruß
    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • habe den LD auch demontiert, macht sich durchaus angenehm bemerkbar. Zur HU ist er ja rasch wieder drangebaut. Schade, dass hier die rechtliche Seite durch den Fahrer zu tragen ist. Für den Preis hatte BMW gleich einen vernünftigen LD nehmen sollen. Scheint mittlerweile Programm zu sein, dass Hersteller billig bauen und Zusatzkosten auf den Käufer verlagern, sehr ärgerlich, gerade im Premiumsegment.

  • Werde morgen mal ne runde drehen und gucken.
    Denke aber er wird seinen platz neben den originalspiegel im regal nebs heckrahmen finden
    Heute durch die stadt das war schon ne offenbarung mit ohne.....

  • @ Rainer,


    wie gut funktioniert denn das Einstellen beim LSL LD?


    Also wirkt er auf der softesten Stufe dann fast so, als ob kein LD verbaut wäre?


    Ich muss gestehen, dass die Zeiten in denen ich mit Motorrädern auf der Straße unterwegs war, deren BE erloschen ist, lange vorbei sind. Und da geht es mir nicht um mobile Kontrollen oder die HU sondern um den, hoffentlich nie eintretenden worst case - nen Unfall.


    Also lieber nen Alibi-LD dran und zulassungskonform unterwegs.


    Danke für deine ehrliche Meinung.

  • Er hatte mal in einem anderen Beitrag erwähnt, das er bei niedrigster Stufe quasi wie ausgebaut wirkt und bei höchster Stufe wie der Originale.

  • Sofern die Sicherheit nicht beeinträchtigt ist stört mich das wenig ob die ABE erloschen ist oder nicht.


    So habe ich bei meinem SUV die Distanzscheiben eintragen lassen, da die doch ein sicherheitsrelevantes Teil sind.


    Dass durch die Flaps hinten ( kleine zusätzliche Kotflügelverbreiterungen ), welche insbesondere dem Spritzwasserschutz dienen und welche ich abmontiert habe die ABE erloschen ist stört mich hingegen wenig.


    Und da ich die Tage bei meiner NineT die Klappe ausbauen werde ist die ABE eh schon erloschen, da käme es auf den Lenkungsdämpfer nun auch nicht mehr drauf an.


    Was mich aber viel mehr interessieren würde ohne den Selbsttest durchführen zu müssen ist die Frage, merkt mans nun oder merkt mans nicht ?


    Muss man nur fest genug dran glauben, ist es Einbildung, merkt mans kaum, ist es vom Wetter abhänig, von der Jahreszeit oder was ist Sache..


    Kann ja wohl nicht sein, dass es dem Einen gar nicht auffällt und der Andere von einem ganz neuen und völlig verändertem Fahrverhalten spricht. :weia :D


    Ist ja fast wie beim Arzt, 2 Experten 3 Meinungen...











  • Schön, dass es dir latte ist mit erloschener BE deines Autos oder Motorrads rumzufahren. Kann ja jeder halten wie ein Dachdecker.


    Dass man das objektiv nicht merkt, kann ich mir nicht vorstellen. Aber es gibt ja auch Zeitgenossen, die nicht merken, ob beispielsweise die Zugstufe am Federbein ganz auf- oder zugedreht ist.


    Es gibt natürlich auch die Babbler, die nur irgendwas nachplappern aber gar kein Motorrad besitzen. :)

  • Pop Corn Time :popcorn


    Was bin ich für ein Schisser? Erloschene Betriebserlaubnis? Hab den unzulässigen dB-Eater vom Stealth wieder demontiert, nachdem mich der TÜV-Mann über die rechtliche Lage aufgeklärt hat...

    Gruss dacruso

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Endschalldämpfer im klassischen Look gesucht 44

      • Bernhard
    2. Antworten
      44
      Zugriffe
      1,8k
      44
    3. dacruso

    1. Neues Federbein....Ich hab's auch gemacht 438

      • lutzepc
    2. Antworten
      438
      Zugriffe
      21k
      438
    3. Neues Nordlicht

    1. Federbeinwechsel 43

      • hardholgi
    2. Antworten
      43
      Zugriffe
      2,4k
      43
    3. Juergen S

    1. Die Resi 91

      • Yewa
    2. Antworten
      91
      Zugriffe
      5,7k
      91
    3. Yewa

    1. Umbauten aus aller Welt 4,5k

      • 9T
    2. Antworten
      4,5k
      Zugriffe
      547k
      4,5k
    3. dacruso