Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Öhlins- / Bilsteinfahrwerk für R9T Scrambler

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Tatsächlich. Es gibt ein deutlich besseres Fahrwerk für die Scrambler. Diese Woche habe ich das Bilstein-Federbein und das Öhlins-Cartrige an meine Scrambler montiert. D.h., die Gabel habe ich demontiert und Rainer von ClassicBike zugesendet. 2 Tage später kam dann das Paket mit der um das Cartrige erweiterten Gabel und dem Bilstein bei mir an. Habe dann heute alles montiert. Das Öhlins-Cartrige und das Bilstein kommen jetzt mit Teilegutachten, falls man die Änderungen amtlich machen möchte, oder muss.


    Die Grundeinstellung von Rainer passte schon mal sehr gut. Weil ich es gern kommod mag, habe ich alles dann noch etwas in Richtung 'komfortabel' gedreht. Bei diesem Fahrwerk kann man vorn wie hinten Zug- und Druckstufe separat einstellen (so sollte es eigentlich serienmäßig sein).


    Ich bin sehr zufrieden: das Ansprechverhalten der Federelemente ist deutlich besser, als beim Serienfahrwerk.


    Der Service und die Beratung von Rainer = 1A und turboschnell, also ***** Sterne.




    Gruß
    Reimund

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Bestimmt alles sehr gut und sinnvoll, da scheinbar alles besser funktioniert als das Originalfahrwerk. Allerdings sollte man "eigentlich" immer nur ein Fahrwerksbestandteil ändern und dann prüfen und dann weiter modifizieren. Ein Komplettumbau geht natürlich auch, allerdings weiß man danach nicht mehr wo die "eigentliche" Schwachstelle war. Wenn das Endresultat stimmig ist, wird man die vorab beschriebenen Herangehensweise vermutlich belächeln. Glückwunsch zum erfolgreichen Umbau, jetzt sollte die R nine T wirklich fliegen lernen ...

  • Prinzipiell hast du recht. Aber:


    A. Es handelt sich nicht um eine 'R9T', sondern um eine 'R9T Scrambler', deren Gabel eher Standard ist. Keine USD.


    B. Mittlerweile bin ich mit der Maschine 5000km gefahren, weiß denke ich, wo es für mein Befinden hakt.


    C. Ist die Scrambler nicht mein 1rstes Krad. Fahre unterschiedliche Maschinen seit 1980 (-> manches wiederholt sich).




    Gruß
    Reimund

    2 Mal editiert, zuletzt von scrambleR9T ()

  • Ich hatte Frühbucherrabatt bei beiden Komponenten (beides war ja länger nicht lieferbar). Zusammen waren es um die 1700,- €


    Meine Stunden nicht eingerechnet, aber inkl. Werkstattkosten für den Einbau der Öhlinsteile in die vorab von mir demontierte Gabel.

  • Tatsächlich. Es gibt ein deutlich besseres Fahrwerk für die Scrambler....

    Das sage ich schon seit Monaten, daß da neben dem Sattel die größten Möglichkeiten für Verbesserungen liegen.
    Nach 2800 km in den Pyrenäen bin ich mir mit meiner Meinung sicher, mit einem normalen Fahrwerk wäre ich deutlich an die Grenzen der Fahrwerksphysik gekommen. Neidisch bin ich auf die Öhlins-Cartrige :heil , die waren im Februar noch nicht lieferbar daher habe vorne nur andere Federn und hinten ein Federbein von Wilberts rein gemacht.


    In Groß Dölln war die jetzige Fahrwerks-Kombi schon genial, mit den Öhlins-Cartrige geht da sicherlich noch mehr. Weihnachtsprojekt......

    [align=center]Meine nächsten 20 Jahre werden exzessiver als all die Jahre davor schon waren⚔️

  • Stimmt. Mit den Zug- und Druckstufeneinstellungen an der Gabel werde ich noch probieren. Aber selbst in Grundeinstellung spricht das Fahrwerk seit dem Umbau viel besser an.

  • Nochmal eine kurze Rückmeldung. Bin jetzt über die Dolomiten, Karnische Alpen etc. bis Istrien gefahren und kann wieder bestätigen, dass das neue Fahrwerk 1a ist. Insbesondere die kleinen Strassen bei Tolmezzo sind ja vom Zustand nicht so gut, aber die Maschine läuft hier wesentlich besser im Vergleich mit dem Standardfahrwerk.


    Gruss
    Reimund

  • Hallo Reimund und alle die es interessiert,


    bin aktuell noch im Süden und hab mit der Scrambler hier schon über 3tsd Kilometer Asphalt radiert. Leider kann ich das Fahrwerk als "Standard" so nicht lassen, bin ich doch jedes Jahr hier im Urlaub und die Strassen haben es teilweise in sich. Letztendlich ist es auch eine Frage von Sicherheit, gerade wenn in engen Kurven die Strasse wellig oder löchrig ist, hoppelt er Propeller doch wesentlich.
    Ich finde, die Federelemente limitieren das Potenzial der 9t Scrambler sehr.


    Hat denn noch jemand anderer den Umbau gemacht und kann ein Feedback dazu geben?


    Eigentlich steh ich ja mehr auf Gleichheit der Herstellerkomponenten und lasse mir die Option noch offen hinten auch Öhlins einzusetzen. Hat jemand schon ein Öhlins in der Scrambler verbaut und kann was dazu schreiben?


    Vielleicht möchte auch der Rainer, wenn möglich, sich kurz dazu äussern.

  • Hallo ,
    Nach ca. 2h Fahrt durch den bergischen Kreis mit dem original Federbein , hatte ich heftig
    Rücken . Kurze Stöße wurden ungebremst weiter gegeben , so wurde jeder Kanaldeckel zu einem Erlebnis.
    Habe dann in den sauren Apfel gebissen und gute 800,-€ für das Bilstein ausgegeben .
    Komme gerade von einer 2500 km Tour durch die Alpen zurück und hatte überhaupt keine Rückenprobleme .
    Für mich und meine Scrambler das perfekte Federbein .
    Mit der Vorderrad-Gabel kann man leben . Werde allerdings in der Winterpause noch einen einstellbaren
    Lenkungsdämpfer montieren .


    mfg , hjf

  • Hallo Helmut,


    über das Öhlins Federbein finde ich im Netz nur wenig Informationen. Es wird wohl das beim Rainer unter der Artikelnummer CB11143 Federbein sein.
    Fährst Du Original länge oder länger? Wenn ja, von wie viel Millimeter geht man da aus?


    Einen Vergleich zum Bilstein wird hier ausser Rainer niemand bringen können, oder?


    Das CB10612 wird wohl nicht für die Scrambler sein und wenn dann mit evtl. Höhenverstellung?
    http://www.classicbike-raisch.…ehlins-stossdaempfer?c=35


    Viele Fragen, sorry, aber ich muss noch abwägen.


    Gruss
    Ferruccio

  • Ich würde mal Rainer direkt anrufen.


    Habe das Bilstein von ihm, allerdings in RNineT, und sehr zufrieden mit der Wahl, auch wenn ich die komplette Einstellbarkeit nicht groß nutze ....


    LG
    Michael

    Always keep the rubber side down :rocker


  • Hallo


    alle Vermutungen richtig.


    Das Ferderbein heisst B640 und ist auf Der Öhlins EU Plattform gut beschrieben. Ich habe eine 150NM Feder drin weil ich viel mit Sozia fahre. Das ist auch einer der Hauptgründe gegen das Bilstein (keine hydraulische Federvorspannung) das sonst auch sehr solide wirkt. Ein Anderer Grund für mich ist Service vor Ort und dass Bilstein im Motorradbereich nicht etabliert ist. Das spricht ganz besonders für Öhlins.
    Mein Federbein hat eine Höhenverstellung. Durch die härtere Feder fahre ich aber Standartlänge und das passt perfekt.
    Die fehlende Druckstufenverstellung kann ein Nachteil sein. (Mit der harten Feder im Solobetrieb) Ich hab mich arrangiert.


    Das andere Öhlins Federbein geht prinzipiell auch, allerdings nur mit Demontage des Filters für die Tankentlüftung, das wollte ich nicht. Auf der Unit Garage Homepage ist das angeführt.


    Wie das mit dem Papierkram ausschaut weiss ich nicht. Ich fahr illegal. könnte ggf. Für Bilstein oder Wilbers sprechen.


    Ich bin sehr zufrieden und kann das BM640 empfehlen. Mehr überrascht hat mich die Öhlins Cartridge, die ist echt extrem sämig und lässt sich perfekt justieren.


    Für mich war die Entscheidung auch sehr schwer Alles Gute dabei.

  • Helmut, vielen Dank für Deine ausführliche Beschreibung! Das hat mich schon ein kleines Stück weiter gebracht. :daumen-hoch


    Im Gegensatz zu Deiner Nutzung, fahre ich zu 99% alleine auf der BMW. Auf der MotoMorini sind meine Frau und ich ein eingespieltes Team, das darf so bleiben.
    Somit braucht es die hydraulische Federvorspannung nicht unbedingt, ein feines Features ist es aber allemal.
    Beim aufgerufenen Preis ist das Bilstein eine interessante Alternative, auch wenn, wie schon von Dir angemerkt weniger bekannt und evtl. Serviceprobleme (ausser bei Raisch).
    Das grosse Öhlins ist natürlich deutlich teurer, hat den Komfort, ist aber ohne versetzen des Tankfilters nicht ohne weiteres montierbar. Rainer bietet eine Teilegutachten für den TÜV, was wiederum in diesem doch wichtigen Punkt für mich sehr wichtig ist.


    Es bleibt spannend! Jedoch kann ich das BM 640 für mich ausschliessen.
    Für die Telegabel kommt nur das Öhlins Gabelcartridge in Frage.


    Gruss
    Ferruccio

  • Das Bilstein Federbein ist schon die absolute Oberklasse. Das Ansprechverhalten das beste auf dem Markt. Durch die eingebaute Höhenverstellung von echten + 15mm ist es Perfekt für die komplette R9T Serie bestens geeignet.
    Service ist bei uns im Haus und 3x schneller als woanders. Und wenn es brennt habe ich auch immer Ersatzfederbeine immer sofort versandbereit.
    Das soll bitte nicht kein Statement gegen Öhlins sein, aber die sind nicht immer und überall bei allen Produkten die allerbesten. In dem Fall aus meiner Sicht eben nur die zweitbesten.
    Wer noch mehr Details braucht soll mich gerne anrufen
    Gruß
    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Leck mich fett!
    Rainer, finde Deinen Service ja gut. Aber was Du hier gerade für ein Senf abläst.
    Hat den Text Deine Werbeagentur für Dich verfasst oder schreibt da ein anderer für Dich?

  • Wie kommst du denn da drauf? Ich habe gar keine Werbeagentur. Das sind alles Tatsachen. Meinst du vielleicht ich würde meine Kunden hinters Licht führen? Kann ich mir als kleine Firma überhaupt nicht leisten. außerdem habe ich die Öhlins Federbeine doch auch im Programm, habe sie am Lager und kenne die Unterschiede bestens.
    Weiterhin hatte mich ein Forumskollege nach meiner
    Meinung gefragt, und die habe ich ehrlich beantwortet . Mir ist schon klar das sich so manche
    Wilbers und Öhlins Fahrer da angegriffen fühlen. Kann die Tatsachen aber nicht ändern
    Gruß
    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Das Bilstein Federbein ist schon die absolute Oberklasse. Das Ansprechverhalten das beste auf dem Markt.
    Gruß
    Rainer


    Hallo Rainer,


    bezieht sich das auf das Preis/Leistungsverhältnis beim Bilstein allgemein, oder im Vergleich zum Öhlins BM 640?
    Gilt die Aussage auch zum "grösseren" Öhlins? Vergleich hat es bei euch im Haus gegeben?


    Anrufen kann ich erst ab September, bin noch in den Holidays :brauen

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Rizoma Fender vorne?

      • Desperados08
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      86
    1. Metzeler TOURANCE NEXT vs KAROO Street 15

      • mic13
    2. Antworten
      15
      Zugriffe
      1k
      15
    3. nowa

    1. Drehzahlmesser an Scrambler 320

      • Badx132
    2. Antworten
      320
      Zugriffe
      62k
      320
    3. reclino