Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Jahreswartung

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Auf meinem Weg zur Küste ging die Service-Anzeige an. 1000 km Service, die 1000 km sind natürlich abgespult. Mein Freundlicher bekräftigt, er habe im Winter nach dem Service den Intervall zurück gesetzt. Für mich heißt das, mindestens einen 1/2 Tag zur Werkstatt um den blöden Intervall-Anzeiger rückstellen zu lassen :wuetend
    Hat vielleicht noch jemand Probleme diesbezüglich mit der Elektronik, oder haben die Brüder einfach vergessen zurück zu stellen ? :denk Das wirft die Frage auf, was vergisst man alles bei einer knapp 600 € Inspektion......

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.Allzeit gute Fahrt

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Rückstellung geht mit dem GS911 Testinterface. Da muss aber, soweit ich mich erinnere, die Maschine im GS911 registriert werden. Bei der Amateurversion geht das nur mit 10 Maschinen, man kann auch alte nicht mehr löschen.


    Grüße,
    Holger

    - Boxern seit 1987 -

  • Wenn ich das richtig verstehe hast Du deine 100 Inspektion VOR den 1000 km gemacht. Und dann ist es ganz normal das bei KM 1000 die Servicelampe angeht. Vorher löschen geht nicht bei den heutigen Mopeds. Das ist bei BMW, Ducati und Co nicht anders. Hätte Dir aber Dein Händler sicher so kommunizieren müssen :-)



    coffee

  • Moin Theo,


    Zitat

    Hat vielleicht noch jemand Probleme diesbezüglich mit der Elektronik, oder haben die Brüder einfach vergessen zurück zu stellen ?


    Das kann schon sein das du mit evtl. 600km zur Einfahrkontrolle warst ?


    Anders kann ich mir das nicht vorstellen, warum sollte der Mechaniker die Meldung zurück stellen.


    Evtl. das sie bei Kilometerstand 1000 nicht wieder angeht ? *


    Nach der Einfahrkontrolle die bis zu Kilometerstand 1000 geht, kann man seitens BMW 10000km ohne Wartung fahren.
    Ohne was machen zu müssen, außer es fällt was an.


    250€~350€ das ist ein normaler Wert, 600€ riecht schon verdammt verdächtig.


    *Interessant bei welchem Kilometerstand ging die Anzeige an ?
    Bei mir war es letztens so, ich war Anfang Mai zum TÜV und habe gleich die normale Jahreswartung mit machen lassen.


    CHECKHEFT


    Ich bin aber mit knapp 8000km (15-16) noch drunter unter den 10000 (im Jahr)


    BMW sagt: Entweder Wartung im Jahr mit 10000km offe Uhr
    oder: Auch wenn du überhaupt nicht fährst, musst du trotzdem kommen...


    Diesbezüglich der Anzeige bzw. Elektronik....keine Ahnung wie die das machen.


    Das Mufti bzw. das Display wieder gab schriftlich es wäre Zeit für TÜV, ich musste nicht mal fragen.


    Coffee....manche Händler kannst du einfach in der Pfeife rauchen. FAKT

    Ein Motorrad-Fahrer bezahlt mürrisch das Verwarngeld und bekommt eine Quittung.

    "Was soll ich damit anfangen?", brummt er.


    " Die heben Sie schön auf" , erwidert der Polizist, "

    und wenn Sie zehn zusammen haben, bekommen Sie ein Fahrrad

    :toeff

  • Wenn ich das richtig verstehe hast Du deine 100 Inspektion VOR den 1000 km gemacht. Und dann ist es ganz normal das bei KM 1000 die Servicelampe angeht. Vorher löschen geht nicht bei den heutigen Mopeds. Das ist bei BMW, Ducati und Co nicht anders. Hätte Dir aber Dein Händler sicher so kommunizieren müssen :-)



    coffee


    Ich habe die Einfahrinspektion auch vor der 1000 Kilometermarke machen lassen, circa 800 waren es, da ist nix bei 1000 Kilometern angegangen.

  • Sorry aber ich denke, da habe ich mich falsch ausgedrückt. BMW möchte gerne alle 10 tkm, oder 1 x im Jahr eine Inspektion. Meine NineT wurde im Dezember 16 mit 18500 km gewartet. Jetzt mit etwas über 20 tkm geht die Service-Anzeige an. Ich bin sicher, diese wurde nicht zurück gestellt...Etwas angepi.. bin ich, die Fahrt zur Werkstatt kostet mich sicher mehr als einen 1/2 Tag an Zeit. Der Werkstatt-Mstr. ist sich sicher, Der Service-Modus wurde zurück gestellt :denk

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.Allzeit gute Fahrt

    Einmal editiert, zuletzt von Theo S. ()

  • Mein Werkstattmeister war sich auch sicher, dass er bei der Inspektion die Scheinwerfereinstellung korrigiert hat. Und was meinst Du, hat er?


    Richtig, hat er nicht. :0plan

  • BMW hat viele Fahrzeuge zu machen....bla bla Saisonbeginn bla bla..


    Jeder BMW Händler sollte (müsste) auch wenn er nur Autos verkauft für Motorräder


    so ein Auslesegerät haben. Zumal ich berechtigt bin als Kunde vom Hersteller bedient zu werden.


    Theo mach dir doch mal den Spaß und fahr mal in eine andere BMW Niederlassung.


    Die Sache mit dem halben Tag ist sowieso passe.


    Wenn es nicht so ist weißt du ja wo du dran bist. :geht-klar


    Es sind ja immer noch Menschen und keine Maschinen.




    *OT*


    Als ich den Tachostecker hinten am Tacho abgezogen hatte war es mir auch etwas flau im Magen.
    Jetzt steht frühmorgens gegen 7:00 Uhr in der Anzeige eine Zeit von 17:20 (ändernd-> meist eine Nachmittagszeit)


    Und Abends zum Feierabend wo normalerweise 16:00 stehen müsste stand da 3:00 Uhr.
    Also genau umgedreht.


    Es wird durch das Stecker abziehen gekommen sein.
    Auslesen wird hier auch die erste Wahl sein...im Moment regt es mich nicht auf.

    Ein Motorrad-Fahrer bezahlt mürrisch das Verwarngeld und bekommt eine Quittung.

    "Was soll ich damit anfangen?", brummt er.


    " Die heben Sie schön auf" , erwidert der Polizist, "

    und wenn Sie zehn zusammen haben, bekommen Sie ein Fahrrad

    :toeff

  • Selbstverständlich kann immer etwas passieren, aber was wird noch so vergessen :denk Es ist auch keine Niederlassung, sondern ein BMW-Händler. Wenn mir/uns ein Fehler unterläuft, dann stehen wir dazu und regeln das. Nur Stein und Bein behaupten alles sein i.O. Na ja, I am not amused :daumen-runter denn knapp 600 €us waren hierfür fällig......Ich denke damit ist das Thema durch :brauen

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.Allzeit gute Fahrt

  • An meiner Scrambler gab es keine Meldung bei km odo 1000, hab extra darauf gewartet. Bin dann bald zum Service gefahren und habe zur Antwort bekommen, dass für die Einfahrkontrolle keine Meldung erscheint.
    Gibt es Unterschiede bei den Modellen? Was stimmt jetzt? Was steht genau im Display?
    Lg Helmut

  • An meiner Scrambler gab es keine Meldung bei km odo 1000, hab extra darauf gewartet. Bin dann bald zum Service gefahren und habe zur Antwort bekommen, dass für die Einfahrkontrolle keine Meldung erscheint.
    Gibt es Unterschiede bei den Modellen? Was stimmt jetzt? Was steht genau im Display?
    Lg Helmut





    Sorry aber ich denke, da habe ich mich falsch ausgedrückt. BMW möchte gerne alle 10 tkm, oder 1 x im Jahr eine Inspektion. Meine NineT wurde im Dezember 16 mit 18500 km gewartet. Jetzt mit etwas über 20 tkm geht die Service-Anzeige an. Ich bin sicher, diese wurde nicht zurück gestellt...Etwas angepi.. bin ich, die Fahrt zur Werkstatt kostet mich sicher mehr als einen 1/2 Tag an Zeit. Der Werkstatt-Mstr. ist sich sicher, Der Service-Modus wurde zurück gestellt :denk

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.Allzeit gute Fahrt

  • Karsten


    wenn Du den Stecker gezogen hast, war die Stromzufuhr unterbrochen, und dann musst Du die Uhr natürlich wieder neu stellen, oder irre ich mich da?


    gruss Bene

    Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit ihrer Bewunderer zusammen

  • Theo das stimmt und macht mir auch etwas Angst.


    Genau so das mit dieser Checkliste, ich bin doch nicht auf dem Rollfeld.


    Ich gehe zu 80% von menschlichen Versagen aus.


    Hier wird dir weiß gemacht das alles seine Richtigkeit hat :denk


    sanglier72


    Bei der Einfahrkontrolle...oder bis zu den ersten 1000km
    ...kahm bei mir auch keine Meldung.


    Stimmt Bene,


    Ich hätte erst die Batterie abklemmen müssen. (von mir aus weiter per pN...nicht das mich Theo .. :ditsch ..)


    Nun müsste ich mal in die Bedienung sehen ob ich da was manuell machen kann.

    Ein Motorrad-Fahrer bezahlt mürrisch das Verwarngeld und bekommt eine Quittung.

    "Was soll ich damit anfangen?", brummt er.


    " Die heben Sie schön auf" , erwidert der Polizist, "

    und wenn Sie zehn zusammen haben, bekommen Sie ein Fahrrad

    :toeff

  • BMW möchte gerne alle 10 tkm, oder 1 x im Jahr eine Inspektion.


    Manchmal hilft Lesen :winken


    Bei meiner Betriebsanleitung stehen die wesentlichen Informationen auf der Seite 129.
    Unabhängig davon gibt es für die RnineT einen 2-seitigen Wartungsplan - der hat die Bestellnummer Z419102


    Zu unterscheiden sind Wartungsarbeiten, die von der Fahrleistung abhängen oder zeitabhängig durchzuführen sind.


    Beispiele:
    - das Öl soll mindestens einmal/Jahr gewechselt werden, bei Fahrleistung > 10.000 auch öfter.
    - bei geringer Fahrleistung (weit unter 10.000 km/a) ist ein jährlicher Wechsel von Kerzen und Luftfilter sicher nicht sinnvoll, Gleiches gilt für das Prüfen des Ventilspiels

    Wenn man mit der Werkstatt nicht vor der Inspektion den "sinnvollen" Wartungsumfang abstimmt, bekommt man ungefragt das "volle" Programm.
    Ob das seriös ist, ist eine andere Frage.


    Viele Punkte kann man selber prüfen -dazu gehören:
    - Sichtkontrolle des hydraulischen Kupplungssystems (Leckagen, Füllstand Hydrauliköl)
    - Bremsbeläge und Scheiben auf Verschleiß prüfen
    - Seilzüge auf Leichtgängigkeit, Scheuer- und Knickstellen prüfen
    - Reifenprofiltiefe und Fülldruck prüfen
    - Beleuchtung und Signalanlage prüfen
    - Seitenstütze auf Leichtgängigkeit prüfen
    - Funktionstest Motorstart Unterdrückung
    wer es kann prüft auch das Lenkkopflager selber - Gleiches gilt für die Speichen.


    Tipp:
    Bei der Abgabe zur Inspektion lässt man im Beisein sofort den obligatorischen Test am Diagnosegerät durchführen und fixiert dann im Detail den Serviceumfang.

  • Alfred, ich weiß nicht ob wir aneinander vorbei schreiben. 18500 km : Saison 14/15/16 ergibt eine Fahrleistung im D von ca. 6160 km/a, quasi deutlich unter 10 tkm/a !! Beim Kauf wurde ein kostenloser Hol.- Bringservice im Winter zum Service vereinbart. Du willst mir doch nicht weiß machen, ich solle nach dem Service zum Freundlichen um eine Wartungsabnahme zu leisten....wer tut so etwas ?? Die Karre war, wie jedes Jahr beim Händler. Wie jedes Jahr hat er, mehr oder minderder den Service gemacht, hat wie jedes Jahr die Checkliste abgehakt, fertig. Es wurde auch keine Batterie abgeklemmt, oder gar ein Stecker gezogen. Die Experten haben, ggf. nur vergessen den Intervall zurück zu stellen, nicht mehr nicht weniger. Ich übernehme doch keine neue AIDA. :weia

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.Allzeit gute Fahrt

  • ... wahrscheinlich ist es in der tat so, dass schlicht das zurückstellen vergessen wurde. problem ist halt, dass dies bei anlieferung des fahrzeugs nach der wartung nicht bemerkt wurde (problem kunde) und die NL natürlich erst einmal behauptet, dass die arbeit durchgeführt wurde. eher unwahrscheinlich, dass ein technisches problem nach auslieferung bei dieser geschichte aufgetreten ist, aber halt auch nicht auszuschließen. die sache ansich ist ja keine große sache, aber da bin ich bei theo, der kunde hat den ärger mit der fahrerei. rechtlich wird es vermutlich so sein, dass die NL ohne berechnung das zurücksetzen durchführt. ergo, die anzeige halt so lassen wie sie ist und bei gelegenheit i.v.m. etwas ohnehoin anstehendem machen lassen. nette frage natürlich nebenbei, die zwischenzeitliche null-stellung könnete ja dazu führen, dass zwischen den servicezeitpunkten mehr als 12 monate und mehr als 10 tkm liegen, so man sich nach der anzeige richtet.

  • Es wurde vergessen den Service zurück zustellen , davon bin ich überzeugt. Das Problem ist nur, dass heutzutage Fehler nicht mehr eingestanden werden. Als wenn sich der Mechaniker wirklich dran erinnern könnte.
    Es wird einfach behauptet, haben wir gemacht.
    Statt dem Kunden einen 50 Euro Gutschein für seinen Aufwand in die Hand zu drücken, wird er für dumm verkauft
    Gruß
    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Gut geschrieben und vermutlich die Wahrheit.


    Ganz einfach: Du hast BMW gekauft und wir rupfen Dir danach soviel Euros aus Deiner Tasche wie möglich, selbst Fehler machen wir nie und wenn, dann hast Du selbst schuld !


    Beschwerden wimmeln wir ab, da nur 1 bis 5 Prozent auf die Barrikaden gehen und das funktioniert in der Endabrechnung trotzdem sehr gut. Solange genug Schäfchen zur BMW Niederlassung laufen (ob aus Zwang wg Garantie oder freiwillig) , geht das Spiel der Gewinnmaximierung weiter. Da sollte man sich dann allerdings auch nicht beschweren, sondern das Preis/Leistungsverhältnis mannhaft ertragen ....

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Die Gabel ölt, ich fang jetzt mal an die Kiste zu zerlegen.... 93

      • 9T
    2. Antworten
      93
      Zugriffe
      3,5k
      93
    3. 9T

    1. Hebebühne, Hydrauliklift, Hubtisch, Scherenheber etc.: Eure Empfehlungen bitte 27

      • Bernhard
    2. Antworten
      27
      Zugriffe
      1,5k
      27
    3. gammlef

    1. Winkelverstellung Ausgang Bremszylinder 10

      • nineT-mile
    2. Antworten
      10
      Zugriffe
      424
      10
    3. NordwestTom

    1. Gabel undicht ------ welche Laufleistung? Kosten? Kurz und knapp..... 10

      • 9T
    2. Antworten
      10
      Zugriffe
      623
      10
    3. Daysi

    1. Werkstatthandbuch 122

      • mvbrutale
    2. Antworten
      122
      Zugriffe
      22k
      122
    3. Soonham