Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Motor bremst sehr stark beim Gaswegnehmen

  • Hallo R nineT Freunde!
    Ich fahre seit 2 Jahren eine neu gekaufte R nineT und habe bisher 12.500 km auf dem Tacho. Bisher ist die Maschine ohne Probleme gelaufen und alle Inspektionen wurden bei BMW planmässig durchgeführt. Seit ca. 2 Wochen muss ist feststellen, dass mein Motorrad beim Gaswegnehmen extrem stark abbremst. Das war bisher so nicht der Fall gewesen und ich habe erst die Vermutung gehabt, dass vielleicht etwas mit der Bremsanlage nicht in Ordnung ist. Wenn ich allerdings die Kupplung ziehe, rollt das Motorrad einwandfrei und die Bremsen sind OK. Ich vermute mal, dass es irgendwie mit dem Antrieb/Kardan, oder vielleicht auch dem Getriebe zusammenhängt.
    Allerdings kann ich beim Fahren keine auffälligen mechanischen Geräusche feststellen und auch die Gänge lassen sich bisher einwandfrei schalten. Habt ihr eventuell eine Idee, was die Ursache für dieses Problem sein könnte? Vielen Dank im Voraus für eure Rückmeldungen. Gruss, Rüdiger.

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Hallo Rüdiger.


    Ganz allgemein ist der Boxer sehr hoch verdichtet und besitzt eine Schubabschaltung, daher ist das Bremsmoment generell sehr hoch. Aber das kennst Du ja von Anfang an.


    1) wie fühlt es sich an, wenn Du rollst und dabei die Kupplung ziehst ?
    2) mahlende, sägende oder singende Geräusche vom Hinterradantrieb oder Getriebe ?
    3) wenn Du unmittelbar nach Fahrt den Hinterradantrieb anfasst, ist das Gehäuse gut warm (normal) oder schon heiß ?
    4) fühlt sich das Beschleunigen normal an ?


    Gruß,
    Holger


    P.S.: eine Vorstellung hier im Forum wäre nicht schlecht.

    - Boxern seit 1987 -

  • Hallo Holger,
    vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung. Ich werde deinen Tipp mit der Wärmeentwicklung am Gehäuse des Hinterradantriebs bei der nächsten Fahrt einmal prüfen.


    Bei gezogener Kupplung kann ich bisher beim Ausrollen keine Auffälligkeiten wie mahlende, sägende oder singende Geräusche feststellen. Ich werde das allerdings mal intensiv weiter verfolgen und bei den nächsten Fahrten beobachten. Beim leichten Beschleunigen habe ich den subjektiven Eindruck, dass der Motor irgendwie gebremst beschleunigt. Wenn ich allerdings das Gas voll aufdrehe, geht es ganz normal vorwärts.


    Das mit dem Bremsmoment des Boxermotors ist mir klar und ich habe mich am Anfang daran gewöhnen müssen (die R nineT ist mein 1. Motorrad mit Boxermotor). Allerdings war das bisher nicht so extrem ausgeprägt. Ich konnte z. B. vorher enge und langsame Spitzkehren ohne Probleme flüssig durchfahren. Jetzt habe ich immer das Gefühl, als ob die Maschine irgendwie gebremst durch die Kurven geht.


    Ich werde das Ganze mal weiter verfolgen und gegebenenfalls noch weitere Erkenntnisse posten. Nochmals vielen Dank für deine schnelle Antwort. Gruss, Rüdiger.

  • Rüdiger,


    ist denn der Leerlauf des Motors stabil ?
    Test Schubabschaltung: wenn Du im 5. oder 6. Gang in eine Ortschaft reinrollst - Gas zu - muss die Maschine irgendwo zwischen 1100 und 1300/min (so etwa) "plötzlich" wieder scheinbar von alleine Gas geben - die Schubabschaltung wird da deaktiviert. Diesen Effekt solltest Du reproduzieren können.


    Eventuell hast Du auch einen Defekt an irgendeinem für den Motorlauf relevanten Sensor. Das kann der BMW-Händler oder ein Kollege mit einem GS911 Testinterface leicht rausfinden (Fehlerspeicher auslesen).


    Grüße,
    Holger

    - Boxern seit 1987 -

  • Test Schubabschaltung: wenn Du im 5. oder 6. Gang in eine Ortschaft reinrollst - Gas zu - muss die Maschine irgendwo zwischen 1100 und 1300/min (so etwa) "plötzlich" wieder scheinbar von alleine Gas geben - die Schubabschaltung wird da deaktiviert.

    Im Gegensatz zur R1200R hat die 9T keine Schubabschaltung

    Dieses Phänomen der Schubabschaltung kann ich bei meiner nineT nicht feststellen. :0plan 
    Ich empfinde aber das Bremsmoment bei der nineT auch nicht als sehr hoch. Meine VTR1000F bremste deutlich mehr beim Gaswegnehmen. Empfand ich als sehr angenehm.

    ...meint der Jo.

    9t-signatur.png

  • Also meine nineT verzögert auch recht ordentlich bei der Gaswegnahme. Bei Geschwindigkeitsreduzierungen oder bei der Ortseinfahrt benötige ich keine Bremse, die nineT reduziert innerhalb kürzester Zeit von z.B. 100 auf 50 Km/h. Musste ich mich erst dran gewöhnen, bei meiner GS ist das lange nicht so ausgeprägt........

  • Zitat

    Also meine nineT verzögert auch recht ordentlich bei der Gaswegnahme. Bei Geschwindigkeitsreduzierungen oder bei der Ortseinfahrt benötige ich keine Bremse, die nineT reduziert innerhalb kürzester Zeit von z.B. 100 auf 50 Km/h. Musste ich mich erst dran gewöhnen, bei meiner GS ist das lange nicht so ausgeprägt......


    Plus 1, kann allerdings GSD (oder leider ?) nicht mit ner GS vergleichen...auf jeden Fall find ich das mit das Geilste an der Karre.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Option 719 Öldeckel undicht 3

      • Tomtomsen
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      247
      3
    3. Axel Joe

    1. Benzingestank und Vibrationen vom Vorbau

      • Axel Joe
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      33
    1. Dichtigkeit Kupplungsflüssigkeitsbehälter 3

      • Sputnik_I
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      151
      3
    3. Sputnik_I

    1. Gewindegröße Kontermutter Spiegel? 5

      • Bernhard
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      188
      5
    3. Bernhard