Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Getriebeöl

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo bin jetzt ganz hin und hergerissen ob das Thema zu 'Technik' oder 'Werkstatt' gehört. Admin bitte helfen. :heil


    Die 10.000er steht an, da kommt ja u. a. neues Getriebeöl rein.


    Da ich das gescheppere bei heissem Wetter vermeiden will und denke, das kommt auch bei diesem Boxer, tendiere ich dazu, entweder ein 75W - 90 oder ein 75W- 140 Liqui Moly GL5 zu verwenden.
    Nachdem das im S-Boxer Forum schon ausgiebig diskutiert wurde, möchte ich den Bogen nicht überspannen, aber fragen, ob es für die NineT da schon Erfahrungwerte gibt, auch oder speziell bei heissem Wetter?


    Danke für eure qualifizierten Antworten. :bier

    Gut Holz,
    Fredy ;)
    too old to die young Alles was das Leben ausmacht, sollte man anlassen
    Sind Sie oberflächlich und pietätlos? Dann bewerben Sie sich, hier werden Sie anstandlos genommen :geschockt

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Hallo Fredy


    ......wie schon Brainbomber schrieb 75W-140 und vergess die Hinterache nicht

  • Hi. Ich habe das 75W140 von Liqui Moly drin und kann nichts negatives berichten. Aber auch nichts positives im Vergleich zu der Erstbefüllung. Fühlt sich genauso sehr gut an wie vorher. Ich habe noch eine 1L Flasche von dem Castrol 75W140 hier. Hatte mir beide bestellt und mich dann für Liqui Moly entschieden. Wenn es jemand braucht, für 10,- inkl. Versand könnt ihr es haben.

  • Das gehört lt. BMW auch da rein. Ich habe trotzdem das 140er genommen. Eigentlich wollte ich auch das 75W90 benutzen und habe mir das vorgeschriebene von Castrol bestellt. Beim Ablassen des "alten" Öls (war nur knapp 1000 Km drinn) ist mir aufgefallen dass das originale Öl wirklich deutlich dicker und zähflüssiger ist als das neue. Das 75W90 von Castrol machte irgendwie keinen guten Eindruck auf mich. Ich dachte wenn es so flüssig ist, werden die Geräsche beim schalten evtl. lauter. Also ist es das 75W140 geworden. Zumindest das von Liqui Moly hat eine ähnliche Konsistenz wie das originale. Wunderlich empfiehlt das 75W140 von Liqui Moly für alle Boxer. Man kann von dem Laden sicherlich halten was man will, aber die haben ja trotzdem einen Ruf zu verlieren.

  • Hallo Fredy


    ......wie schon Brainbomber schrieb 75W-140 und vergess die Hinterache nicht


    Öl im Endantrieb wird nach Plan bereits bei der 1.000'er gewechselt und ist somit erst wieder bei der 20.000'er fällig.

  • irgendwie muss man ja die Wirtschaft am Laufen halten :denk
    teuer ist immer besser - ich tanke deshalb auch immer mindestens 100er Flugbenzin :brauen


    Die BMW Ingenieure haben keine Ahnung von den Temperaturen im Getriebe und Winkeltrieb, haben sich auch keine Gedanken über Lagerschmierung gemacht und das Design wird grundsätzlich bis ins Letzte ausgequetscht. Wozu Reserven - es gibt ja noch den eifrigen Kunden.


    vorgegeben ist 75W90 und das reicht immer in unseren Breiten!

  • ...........


    Die BMW Ingenieure haben keine Ahnung von den Temperaturen im Getriebe und Winkeltrieb, haben sich auch keine Gedanken über Lagerschmierung gemacht und das Design wird grundsätzlich bis ins Letzte ausgequetscht. Wozu Reserven - es gibt ja noch den eifrigen Kunden.


    vorgegeben ist 75W90 und das reicht immer in unseren Breiten!

    Alfred, auf die deutsche BMW Kunst gebe ich soviel wie auf den Kaffeegeschmack dieser eckligen Kaffeepads. :D


    Technische Beispiele:
    R1200S von 2006 bis 2008


    - Radflansch, der die Drehmomente des Boxers nicht mehr verkraftet; Risse in manchen Radträgern
    - Lager in den HAG, die die steigende Motorkraft nicht mehr so vertragen wie anno Tobak
    - Endantriebe die eine einmalige Füllung erhielten und bei denen das Öl nie wieder gewechselt werden sollte, die Endantriebe wurden auch ohne Belüftung gebaut und hatten keine Ablassschraube
    - diese Befüllung lag bei 220 ml
    - im HAG fing das Öl teilweise an zu schäumen; Folge: das vordere AX-Lager bekam zu wenige Öl und verreckte
    - später setzte BMW die Füllung klamheimlich auf 180 ml runter!!


    Dazu habe ich mal mit umfassender Ergänzung durch einen Kollegen im S-Boxer Forum was geschrieben / zusammengefasst:
    http://www.s-boxer.de/vbglossar.php?do=showentry&id=29


    Grüße
    Frank

    2 Mal editiert, zuletzt von Leichtgewicht ()

  • getriebe u hag bekommen das gleiche öl
    beide wechsel lassen sich mit weniger als 1 liter bewerkstelligen, das hag bekommt davon aktuell nur noch 180ml
    ich lasse bei meinen boxern grundsätzlich bei jedem service das öl im hag tauschen
    kostest gerade 1 aw und die pfütze öl
    das kann in jedem fall nicht schaden.
    der wechselintervatt ist eigentlich alle 20tkm vorgesehen.



    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  • Meine NineT hat aktuell 3500km runter.


    Habe heute nach der Tour mal das Getriebeöl und Winkelgetriebe Öl gewechselt.


    Das Getriebeöl hatte ich schon mal vor 1500km gewechselt, war heute leicht grau.
    Was mich allerdings gewundert hat, wie "schlecht" das Winkelgetriebe Öl aussah.
    Dicke Schicht von Abrieb auf der Magnetfläche der Ablassschraube, das alte Öl total grau. Sah sehr fertig aus.


    Da der Wechsel bei entsprechender Vorbereitung in 45 Minuten durch ist, kommt das nun beides mindestens alle 5tkm neu !!

  • Und wo füllt ihr das Öl für den Kardan ein? Hat ja keine Einfüllschraube...
    Da gibt es ja lustige Videos. Fehlt nur ein Foto, wo sie auf dem Kopf steht und über die Ablassöffnung gefüllt wird :D

    Gruss dacruso

  • Ja, so ähnlich war das auch bis etwa 2009 - es gab keine Ablassschraube, man musste das komplette Achsantriebsgehäuse vom Kardan lösen und nach unten schwenken. Die Öleinfüllöffnung war die Öffnung für den Drehzahlsensor. Heute gibt es bei der NineT immerhin eine Ablassöffnung unten und eine Einfüllöffnung auf der Radseite, also Rad demontieren.


    Holger

    - Boxern seit 1987 -

  • Moin..


    möchte diese Woche das Getriebeöl wechseln. Wenn ich also hier richtig lese, weichen viele von der BMW Angabe ab und verwenden 75W140 vollsynthetisch. Habe nun gesucht und bin auf das Castrol MTX 75W140 gestoßen, hier steht aber nichts von Hypoid (oder ist dies automatisch durch GL5 abgedeckt?), sowie auf das Liqui Moly 4421 75W140.


    Castrol Synthese Getriebeöle Synthetic 75W 140 (Affiliate-Link)


    Liqui Moly Vollsynthetisches Hypoid Getriebeöl W 140 (Affiliate-Link)


    Diese kann ich beide fahren oder? Zu welchem ratet ihr - oder zu einem anderen? Dann kann ich das noch schnell bestellen, dann ist die Plörre bis zum nächsten WE drin =)


    Viele Grüße,


    Michael

  • Motul rät zum vollsynthetischen Gear 300LS 75W90, aber wahrscheinlich weil BMW das 90er empfiehlt.. Hmm

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Erster Gang geht schlecht rein 53

      • Marze74
    2. Antworten
      53
      Zugriffe
      1,6k
      53
    3. NordwestTom

    1. Verbrauchsdaten Sprit und Öl 463

      • marco9t
    2. Antworten
      463
      Zugriffe
      34k
      463
    3. Red Baron

    1. Felgen aus und einspeichen 8

      • Pistolero
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      359
      8
    3. Pistolero

    1. Gabelbeine verspannt - wie lösen? (Scrambler-Telegabel 125 mm) 32

      • nineT-mile
    2. Antworten
      32
      Zugriffe
      1,3k
      32
    3. nineT-mile

    1. Sammelbehälter Tankentlüftung entfernen ( links hinten ) - Ideen ? 1

      • MKRninT
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      229
      1
    3. NordwestTom