Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Hyperpro Federn für Gabel und Federbein

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Die R nine T ist bekanntermaßen "sehr sportlich" abgestimmt. :D Da ich nicht so tief in die Tasche greifen wollte um in Wilbers, Öhlins, HH Racetech usw. investieren, bestellte ich mir den Komplettsatz Federn von Hyperpro (baugleich mit Touratech). Der Spaß kostete knapp 230 Euro plus den Einbau.


    Völlig klar, dass es für diesen Tarif kein optimal abgestimmtes Sportfahrwerk gibt.


    Nachfolgend einige Aufnahmen von den Federn.


    Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Eine GS ist nicht daraus geworden, aber die extrem harten Stöße sind weg, meine Frau meint, das Ansprechverhalten sei jetzt vergleichbar mit dem der F800R.

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Hier noch einige weiteren Bilder dazu.


    Für die Technik Freaks, es handelt sich um progressive Federn, die ungespannte Länge der hinteren Feder beträgt 206,5 mm. Die Feder muss entgegen der Beschreibung mit den engen Wicklungen nach unten eingebaut werden, es passt am Kunststoffteil mit dem kleinen Spritzschutz nicht anders.


    Die Feder ist im ersten Moment deutlich weicher, wenn das Motorrad auf dem Seitenständer steht, federt sie schon ca, 1,5 cm ein.


    Bei den Abstimmungsfahrten habe ich die Einstellschraube (ausgehend von der Grundeinstellung BMW) eine Umdrehung herausgedreht. Diese Einstellung funktioniert für mein Gewicht (knapp 80 kg mit voller Ausrüstung) hervorragend.


    Für die Testfahrten habe ich mir eine Hälfte der Einstellschraube farbig markiert, so kam ich beim Zählen der Umdrehungen nicht ins Schleudern :lachen

  • Danke für die Infos.
    Die Umrüstung des hinteren Federbein ist ja unkritisch, wie hast du das vorne gelöst bzw.


    wie hoch waren die Einbaukosten?


    südHARZliche Grüße Dirk

    ~~ ein Moped fängt mit einem Zylinder an und hört bei zweien wieder auf ~~ :denk

  • Hallo,
    Kannst Du auch noch bitte etwas zum veränderten Ansprechverhalten der Vordergabel schreiben?


    Ich überlege, nach meinen ebenfalls positiven Erfahrungen mit dem Umbau des Federbeins auf die Hyperpro Feder evtl. auch die Vordergabelfedern einzubauen.


    Danke.
    Matthias

  • Hallo Dirk,


    bei einer "normalen" Gabel hätte ich das selbst gemacht, bei der Upside Down Gabel habe ich dem Freundlichen vertraut.


    Die Gabelrohre habe ich ausgebaut und mit den Hyperpro Sachen angeliefert. Hat 150 Euro plus Märchensteuer gekostet. Wenn du einen fähigen freien Motorradhändler oder Tuner in deiner Nähe hast, geht das evtl. noch etwas günstiger. Ich habe mich wegen der Garantie für diesen Weg entschieden..


    Um die Gabelrohre unbeschädigt ausbauen zu können habe ich mir kleine Fliesenkeile aus Kunststoff besorgt. Die habe ich dann vorsichtig in die Klemmung geklopft und so die Gabelbrücke etwas aufgeweitet. Vorher unbedingt die oberen Verschlussschrauben lockern.


    Ich stelle dazu noch einige Bilder ein.

    After No Fear is OH SHIT !

  • Sorry Matthias,


    habe die Antwort auf deine Frage verpennt.


    Für eine definitive Aussage ist es noch zu früh, bin am Sonntag die ersten Kilometer damit gerollt. Vom Gefühl würde ich sagen, eine geringfügig besserer Komfort ist schon gegeben, auch hier knallen die kurzen Fahrbahnunebenheiten nich so stark in die Arme.


    Bin bis jetzt noch nicht "sportlich" gefahren, mit starkem Anbremsen der Kurve aus höheren Geschwindigkeiten.


    Ich würde die Kombination immer wieder verbauen. Hat mich überzeugt.

    After No Fear is OH SHIT !

  • Es gibt keine Federn auf dieser Welt die für Fahrer 70-120 KG geeigenet sind. Habe mir schon vor Wochen eine Hyperpro Feder gekauft und es getestet. Werde es nicht anbieten.
    Wer das trotzdem machen will kann diese einzelne Feder bei mir für € 50,- kaufen.


    Gruß
    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Hallo Stefan. Meinst du € 50,- wäre zu teuer und ich sollte sie für 1 € verkaufen ?
    Gruß
    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Hi Rainer,


    das behauptet keiner, dass es für diese Gewichtsspanne passt. Auch ist diese Lösung nicht mit einem hochwertigen Federbein / Gabel zu vergleichen.


    Wir haben für unsere 65 kg Nettogewicht (ca75 kg fahrfertig) eine individuelle Lösung gesucht und gefunden.


    Nach einigen Probefahrten entspricht das unseren Vorstellungen für ein entspanntes, StVo konformes Fahren auf der Landstraße. :D

    After No Fear is OH SHIT !

  • Kleines Update


    Habe die Federn mittereweile über 1.000 km getestet. Das Ergebnis überzeugt mich total.


    Der Umbau wurde auf unterschiedlichen Strecken getestet ( Stadt, Landstraße, Gebirge, Autobahn ) und hat sich bestens bewährt. Die harten Stöße ins Kreuz sind weg, ich möchte fast von "Fahrkomfort" sprechen. :D


    Ob der Umbau der Gabelfedern unbeding erforderlich ist, kann ich nicht beantworten. Da ich den Komplettkit gekauft habe sind die Gabelfedern auch verbaut worden.



    Nochmals der Nachsatz für bestimmte Forenmitglieder :winken ein HH Rcetech oder Wilbers oder Öhlins Federbein und der entsprechende Gabelumbau ist bestimmt um Welten besser. Für mich - mit knapp 70 kg - reichen aber die Hyperpro Federn und ich bin zufrieden damit :freak

    After No Fear is OH SHIT !

  • . . . und die preiswerteste Lösung und auch wirksame Lösung bleibt immer noch die Bearbeitung/Austausch* des oberen Federtellers am Serienfederbein! :winken


    bringt 40 bis 50 kg weniger Mindest-Vorspannung



    * ein entsprechendes Neuteil aus Edelstahl kostet ca.30,- Euro

  • Wie konntest Du das hintere Federbein zerlegen?
    Hätte es bei meiner R Ninet auch gerade probiert und konnte es nicht schaffen.
    Ich würde mich um eine Rückantwort freuen.


    Gruß
    Franz

  • Die eingebaute Feder mit einer Spezialvorrichtung etwas spannen, dann den unteren Federteller, der jetzt lose ist, abbauen. Ist mit ner Art Keile gesichert.
    Dann die Feder vorsichtig entspannen und abnehmen.

    - Boxern seit 1987 -

  • Die eingebaute Feder mit einer Spezialvorrichtung etwas spannen, dann den unteren Federteller, der jetzt lose ist, abbauen. Ist mit ner Art Keile gesichert.
    Dann die Feder vorsichtig entspannen und abnehmen.



    Zweifel. Vielleicht täusch ich mich auch.
    Das NineT-Federbein lässt sich nur von oben montieren. Der Deckel unten ist geschlossen...


    Und wenn es eine Scrambler ist, sollte sie oben Muttern haben

    Gruss dacruso

  • das Federbein der E3 nineT sieht zerlegt so aus:


    federbein9asvg.jpg


    um die Feder auszubauen ist wie folgt vorzugehen:
    1 Federbein ausbauen
    2 mit Federspanner die Feder spannen
    3 Hydraulik nach unten schieben bis Sicherungsring sichtbar wird
    4 Sicherungsring abnehmen
    5 Hydraulik nach oben ausbauen
    6 Feder entspannen und nach oben ausbauen


    NICHT die Hydraulik zerlegen (silberner Zylinder muss drin bleiben)

  • Hallo Franz. Was hast du denn vor mit deiner Scrambler? Das Originale Federbein in deiner Scrambler ist anders als in der R9T, und das solltest du Bedenken. Daher die Frage, was hast du vor, wie schwer bist du?, was willst du erreichen. Die bisherigen Tipps beziehen sich alle auf das R9T Federbein und nicht das von der R9T Scrambler.
    Die Feder von Hyperpro bringt dich auf keinen Fall weiter.
    Kannst mich ja mal anrufen.
    Gruss
    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Rösner und Rose Big Bore Kit 98

      • Michel
    2. Antworten
      98
      Zugriffe
      8,7k
      98
    3. teileklaus

    1. Batterie im Winter 14

      • Ham Burger
    2. Antworten
      14
      Zugriffe
      630
      14
    3. JorgeLorenco