Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Neuling hat Fragen

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Servus,


    gestern hab ich meine Ninette vom Händler abgeholt. ich hatte allerdings keine Zeit, drum wurde sie nur die 35 km vom Händler zu mir gefahren.


    Heute wieder keine Zeit, drum hab ich nur mal schnell gewaschen (in der BMW-Niederlassung wird grad umgebaut, drum war sie nach nur einem Tag schon verstaubt) und mal versucht, die Sitzbank abzubauen.
    Am Ende haben sich 3 Fragen ergeben:


    1. über der Batterie habe ich eine rechteckige Vertiefung in der Abeckung entdeckt, die größenmäßig zum Handbuch passt. Ich denke, das gehört da hin. Wisst ihr, ob an die Stelle beim Waschen oder beim Fahren im Regen Wasser hinkommen kann? Muss das Handbuch wasserdicht verpackt werden?


    2. Über der Batterie ist ein Blech verschraubt, darüber die unter 1. beschriebene Kunststoff-Abdeckung. Hinten ist die Abeckung nur eingeklickt. Vorne verschraubt. Das Blech drunter ist scheinbar mit einer Schraube in der Mitte befestigt. Wie funktioniert das jetzt, wenn ich im Herbst die Batterie ausbauen will? Muss ich tatsächlich zuerst die Kunststoff-Abdeckung abschrauben, danach das Blech abschrauben, um überhaupt erstmal an die Batterie zu kommen? Und dann? Ich hab hier sowas grausames gelesen wie "der Tank muss runter". Ist das tatsächlich so? Würde ich aber nicht verstehen, die Batterie steht doch hinter dem Tank?


    3. ganz anderes Thema: Reifen-Luftdruck. Im Handbuch steht vorne 2,5 und hinten 2,5. Bisher kenne ich bei anderen Mopeds immer die Empfehlung vorne 2,5 und hinten 2,9 bar. Weiß jemand, woher dieser Unterschied bei gleichen Reifen kommt? Hat das was mit den Schläuchen zu tun?

    Gruß
    Thomas

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Willkommen und Glückwunsch zur nineT.
    1. Wasserdicht ist an der Maschine nichts. Wenn du das Handbuch unbedingt mitführen willst, solltest du es in Folie einschweissen. Besser ist auswendig lernen. Oder du machst es wie die meisten Fahrer, ignorierst das Buch und fragst alles gleich im Forum. Irgendwer wird sich dann erbarmen und aus seinem Buch vorlesen.
    2. Zum Ausbau der Batterie muss der Tank ab, oder zumindest angehoben werden, denn die Batterie steht unter dem Tank. Zum Laden in der Winterpause kann entweder eine Ladegerät, das mit der Elektronik kompatibel ist, in die Bordsteckdose gestöpselt werden, oder ein herkömmliches Ladegerät an die Fremdstartkontakte (siehe Handbuch :D) angeschlossen werden (die Bordsteckdose wird getrennt, wenn der Motor nicht läuft. Das BMW-Ladegerät hält die Steckdose im Netz). Da an der Batterie außer Sauberwischen und vielleicht mal Pole fetten sonst nicht zu tun ist, kann sie getrost bis zu einem fälligen Wechsel drin bleiben.
    3. BMW unterscheidet zwischen Solo- und Soziusbetrieb (2,5/2,9 bar, siehe Handbuch) . Andere Hersteller machen sich die Mühe nicht mehr, geben gleich den in allen Beladungszuständen auf der sicheren Seite befindlichen Soziusdruck an und überlassen es dann den Foren, in länglichen Diskussionen den "richtigen" Reifendruck zu ermitteln. Deren Ergebnis dann auch für andere Motorräder im Mittel bei 2,5 bar landet.

  • Pack das Handbuch zum KFZ Brief, es ist gleichzeitig der Nachweis für die Inspektionen und die sind notwendig falls du Garantieansprüche hast und wie gesagt bei dem Moped kommt überall Wasser und Dreck hin.

    XXIV/VII
    MCMF

  • Und wozu die Batterie zum Winter ausbauen. Ladegerät dran und fertig.
    Gruss
    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Moin Thomas,
    ich habe das Handbuch und die ganzen ABE immer dabei, als pdf auf meinem iPhone :nicken . Und das brauche ich nicht wasserdicht einschweißen. :brauen

  • Hallo Thomas.


    1) für das Handbuch gibt es unter dem Fahrersitz eine Vertiefung, in der es relativ geschützt verstaut werden kann. Ich habe es zusätzlich in eine Klarsichttasche eingetütet, sit wasserdicht.


    2) das Rechteckfach am hinteren Tankende ist ein feines Staufach, es sei denn, Du hast die DWA. Die sitzt dort nämlich drin. Die Batterie selbst kriegst Du nur unter Schrauberei raus, da muß der Tank abgebaut werden. Also Batterie drin lassen und immer schön pflegen. Mein Tipp: Optimate 4 Dual, ist CAN-Bus tauglich und funktioniert bei den alten wie den neuen BMWs einwandfrei über die Bordsteckdose.


    3) BMW empfiehlt bei den neuen Boxern mittlerweile nur noch einen fixen, beladungsunabhängigen Luftdruck. Das ist Unsinn und Leichtsinn. Ich habe über Jahrzehnte Boxer mit den früheren Werksempfehlungen die allerbesten Erfahrungen gemacht:


    Luftdruck: vorne / hinten
    solo .................................... 2.2 / 2.5 bar
    solo + Gepäck ........................ 2.5 / 2.7 bar
    Sozius ................................. 2.5 / 2.9 bar
    Sozius + Gepäck ..................... 2.5 / 2.9 bar


    Grüße,
    Holger

    - Boxern seit 1987 -

  • Das mit dem Luftdruck bei Solobetrieb ist ein guter Tipp von Holger. 2,2 + 2,5 ist völlig ausreichend. In den meisten Handbüchern steht ein höhere Luftdruck.
    Gruss
    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Meinen Unterlagen zur nineT lag eine schwarze Kuststoffmappe für das Serviceheft bei.
    Soll es wohl vor Nässe schützen.
    Ich lasse das Heftchen aber zuhause bei den anderen Unterlagen.

    ...meint der Jo.

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

    Es muss ja nicht alles Sinn machen.Oft reicht es schon, wenn es einfach nur Spaß macht!

  • Super, danke euch für die hilfreichen Antworten.


    Handbuch als pdf aufs Smartphone? Wieso bin ich da nicht selbst draufgekommen? :weia


    Und die Sache mit der Batterie ist jetzt echt blöd. Ich hab leider keinen Strom in der Mopedgarage. Ladegerät in die BMW-Steckdose ist also nicht. Deswegen hab ich die Batterie bisher immer ausgebaut. Tank dazu abbauen ist mir aber zu blöd, glaub ich. Naja, mal schauen, vielleicht werd ich´s ja mal probieren. Ist ja noch viel Zeit bis dahin.

    Gruß
    Thomas

  • Hallo Thomas, und hattest Du die Batterie schon mal drausßen? Ich habe das gleiche Problem wie Du. In meinem Carport habe ich auch keine Steckdose. Bei meiner "ALTEN" BT 1100 habe ich auch immer die Batterie ausgebaut und gut. Die Batterie hatte so 8 Jahre gehalten. Bekommt man denn die Batterie über die fetten roten Kabel unter dem Vordersitz einfach vom Netzt abgeklemmt?

  • Bekommt man denn die Batterie über die fetten roten Kabel unter dem Vordersitz einfach vom Netzt abgeklemmt?



    es braucht nur das linke rote Plus Kabel abgeschraubt werden, um das Bordnetz von der Batterie zu trennen.
    Das rechte Kabel geht auch - aber dann ist der Polschuh zu isolieren (Hüterlie rüberziehen), um einen ungewollten Kurzschluss mit dem Rahmen zu vermeiden.

  • Danke Alfred, wenn´s nicht anders geht, mach ich´s dann so, dann saugt die Gute wenigstens nicht unnötig Strom aus dem AKKU. :klatschen

  • Hallo Thomas, und hattest Du die Batterie schon mal drausßen? Ich habe das gleiche Problem wie Du. In meinem Carport habe ich auch keine Steckdose. Bei meiner "ALTEN" BT 1100 habe ich auch immer die Batterie ausgebaut und gut. Die Batterie hatte so 8 Jahre gehalten. Bekommt man denn die Batterie über die fetten roten Kabel unter dem Vordersitz einfach vom Netzt abgeklemmt?


    Hallo Stefan,


    Verlängerungskabel mit Steckdosenleiste und Lade-/Erhaltungsgerät zu deiner 9T unter dem Carport. 1mal im Monat anschliesssen und


    alles ist gut. So würde ich es machen.


    Horst

  • Ich habe im letzten Winter eigentlich recht wenig gemacht. Nach ca. zwei Wochen Standzeit war klar, dass es mir zu kalt ist zum fahren und habe die Batterie abgeklemmte. Nach etwa 10 Wochen habe ich entschieden, dass der Winter vorbei ist und wieder alles unter Strom gesetzt. Starten war problemlos möglich und diesen Winter werde ich es wieder so machen. Ich kann nicht wirklich glauben, dass eine relativ neue Batterie im abgeklemmten Zustand nicht 3 oder 4 Monate genug Ladung behalten sollte.
    Mag sein, dass ich das auch anders machen würde, wenn ich einen Stromanschluss in der Nähe des Mopeds hätte :D
    Grüße,
    Jens

  • Ich hab das gleiche Problem.


    An dem Standort meiner NineT kann ich keinen Strom heranführen.



    Jetzt ganz konkret.
    Wer hat die Batterie schon mal ausgebaut?


    Gibt es Empfehlungen dazu?


    Das der Tan am besten wenig Sprit drin haben sollte ist nachvollziehbar.
    Wo muss der Tank gelöst werden?

  • Also meine Baterie is noch die Originale von Mai 2014 :geschockt
    Hab Se auch noch NIE irgendwo angehängt. Einfach immer schön ausfahrn das Mädl und dann is dat kein Problem.

  • Hallo Robson
    Habe gerade gestern eine neue Batterie eingebaut, mir wäre der Aufwand zu gross die Batterie jedesmal auszubauen.
    Es gibt hier wenn du suchst mit "Tankabbau" eine genaue Beschreibung wie es geht
    Gruss Thomas

  • Hallo Robby & Co.,


    wenn Du keinen Stromanschluß am NineT-Standort hast, gibt's auch einen anderen Weg, die Batterie frisch zu halten: stelle eine zweite, vollgeladene Batterie großer Kapazität (billige Autobatterie z.B.) daneben und schließt diese über eine Sicherung in Reihe zu 5 Ohm Widerstand (sollte 0.5 W vertragen) an die NineT-Batterie an. Die NineT-Batterie wird dadurch langsam aufgeladen, aber nicht voll. Nach etwa 1 Woche ist sie zu ca. 50% voll (grob überschlägig gerechnet, eine genauere Rechnung kann ich mal am Wochenende anstellen.). Dann nimmst Du die Zweitbatterie mit nach Hause und lädst diese wieder. Nach mehreren Wochen kannst Du den Akt wiederholen.


    Grüße,
    Holger

    - Boxern seit 1987 -

  • Oder du gehst den eleganten Weg und gönnst dir eine Fritec Ladebox.
    Geniales Teil !! Gibt's auch bei Tante Luiese und wenns zeitlich passt,
    kannst du die Rabattaktion nutzen. Ich habe mittlerweile 3 von den Teilen.
    Und lass dir gesagt sein. Es gibt noch aufwändigere Motorräder, so rein
    vom Batterieausbau her.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Jährlicher Ölwechsel bei sehr geringer Laufleistung wirklich sinnvoll bzw. nötig ? 83

      • Pure2018
    2. Antworten
      83
      Zugriffe
      4,1k
      83
    3. Radknecht

    1. welchen Widerstand bei Mini-LED-Blinkern verwenden? 5

      • Juergen S
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      163
      5
    3. nineT-mile

    1. Kurzhubgasgriff 77

      • urbi2
    2. Antworten
      77
      Zugriffe
      7,9k
      77
    3. Eifelpony

    1. Begeistert von Öhlins 13

      • Swiss82
    2. Antworten
      13
      Zugriffe
      1,1k
      13
    3. Goto Muzzi

    1. Frage an alle mit Wlibers Gabelfedern in der aktuelllen Upsidedown Gabel 2

      • Hubemo
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      191
      2
    3. Sven