Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Beiträge von Rainman67

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Kann ich nicht nachvollziehen... Wenn man sich das Herstellervideo mal in Ruhe ansieht und das dann Schritt für Schritt schön langsam nachmacht, dann passiert da gar nichts. Wenn Du das zwei oder dreimal gemacht hast, dann geht das ruckzuck. Empfehlenswert ist aber auf jeden Fall die schon erwähnte "Bohrung" da wo die Flügelmutter greift. So steht das Moped dann einfach und sicher. Und das für kleines Geld! Was will man mehr?

    Kauf Dir für etwas mehr als 10 Euro ein Zaeel Energiekostenmessgerät Stromkostenmessgerät Leistungsmessgerät Energiekosten Messgerät (Affiliate-Link). Dann kannst Du am Ende der Saison jedem eine Abrechnung machen und im Schnitt 60 Cent für eine Wintersaison zurückzahlen. Das wird dann so manchem Geizhals sehr peinlich sein und ich vermute, dass künftig keiner mehr fragen wird.


    Das Messgerät hast Du dann auch nicht umsonst gekauft, denn man kann damit im eigenen Haushalt recht schön Stromfresser aufspüren.

    Es ist in der Tat so, dass das Ladegerät einmal pro Stunde den Ladezustand der Batterie prüft und bei Bedarf nachlädt. Ich habe es nämlich gerade eben dabei "erwischt". Es war lediglich die Netz-LED an und plötzlich ging zuerst die grüne LED des Ladesteckers an und dann auch gleich der ganze Christbaum beim Ladegerät selbst. Dieses Mal hat sogar die LED der Stufe 8 für ca. eine Minute geleuchtet, bevor es dann wieder in den Standby ging. Ich bin jetzt auch beruhigt und irgendwie ist es auch gut, wenn man versteht wie und warum etwas passiert! :)


    NordwestTom + Pure2018: danke Euch beiden für die Unterstützung! :thumbup:

    Fahre auch seit einem Jahr mit Gleichtsichtbrille. Gerade auf dem Motorrad (aber auch beim Autofahren) möchte ich die auch nicht mehr missen. Zum Lesen ist es auch super, aber womit ich nach eineinhalb Jahren noch immer Probleme habe, das ist der "Zwischenbereich". Also zum Beispiel der Abstand zum Autotacho oder auch wenn man sich bei Essen gegenübersitzt. In diesem Bereich sehe ich nämlich ohne Brille fast besser als mit. Wobei der mittlere Bereich bei jeder Gleitsichtbrille immer der kleinste ist. Das ist eben so.


    Ein Tipp: wenn Du eine Gleitsichtbrille kaufst, dann nimm wirklich hochwertige (teuere) Gläser! Die sind zum einen genau auf Dich angepasst und die Bereiche sind auch etwas größer. Aber auch damit muss man schon mit einiger Eingewöhnungszeit rechnen.

    So ganz werde ich aus dem Teil nicht schlau. Habe es heute Morgen noch einmal probiert und dieses Mal hat das Ladegerät die Schritte 1 bis 7 komplett durchlaufen (Schritt 8 ist nur für Li-Ion Batterien). Danach (ca. 5 Minuten) ist aber die bis dahin grün blinkende LED des Ladesteckers erloschen, gleichzeitig ging die Statusleuchte des Ladegerätes aus und die Netzleuchte in einen blinkenden Modus über. In der Bedienungsanleitung steht dazu folgendes:

    Ist es dieses?

    Meins sieht wieder ein wenig anders aus, aber die Beschreibung klingt sehr ähnlich. Tue mich jetzt aber gerade ein wenig schwer das zu beurteilen, weil ich jetzt gerade los zu Freunden bin und von der Handquatsche aus schreibe. Werde mir das morgen zuhause nochmal genauer anschauen.

    Lt. BA ist Stufe 6 das Rekonditionierungsprogramm. Das wird nur ausgeführt, wenn die entsprechenden Ladeoption (Recond) gewählt wird.

    Wenn Du das Ladeprogramm für kleine Batterien gewählt hast, wird dieses Programm übersprungen. Wenn die Batterie voll ist, sollte

    irgendwann LED 7 leuchten.

    Das gilt nur für das original CTEK CT5 Powersport. Das von mir verlinkte BMW-Ladegerät (siehe oben) hat gar keine Rekonditionierungsfunktion (und auch keine Kontrollleuchte dazu). Ich habe mir eben mal die BDA vom CTEK angesehen und da ist es auch so beschrieben wie Du schreibst, aber das Teil von BMW hat diese Option gar nicht und die Bedienungsanleitung ist diesbezüglich auch komplett anders... Ich hätte ja gerne ein Foto der BDA eingestellt, aber soweit ich weiß, verstößt das gegen das Urheberrecht.

    Vor einigen Wochen habe ich ja freundlicherweise von Pure2018 ein BMW-Ladegerät geschenkt bekommen (nochmals besten Dank!). Damals hatte ich es auch gleich kurz getestet und es hat meiner Meinung nach auch funktioniert. Nach meiner heutigen Saisonabschlussrunde (schluchz!) habe ich das beste aller Motorräder winterfertig gemacht und zum Schluss noch das Ladegerät angeschlossen. Soweit so gut...


    Nachdem es dann innerhalb von ca. 5 Minuten Stück für Stück die Ladezyklen 1 bis 5 abgearbeitet hatte, kam nicht etwa die Stufe 6 (so zumindest hätte ich es erwartet ;)), vielmehr blinkte lediglich noch die Netz-LED. Bis dahin leuchtete auch die grüne LED am Spezialstecker für die Bordsteckdose, die aber dann auch zeitgleich mit der Status-LED ausging, so dass nur noch die Netzleuchte geblinkt hat. Ich befürchte, dass dieses CAN-Bus Gedöns irgendwie abgeschaltet hat, oder ist das so normal? Vielleicht liegt es ja auch daran, dass ich eine Euro4 NineT habe...? :0plan Kann jemand von Euch dazu was sagen?


    Pure2018 : wie war das bei Dir?

    Gibt es für die werksseitig verbauten Spiegel eigentlich eine halbwegs bezahlbare Alternative? An den serienmäßig verbauten Spiegeln stört mich zum einen, dass das Sichtfeld zur Hälfte durch meine Arme verdeckt ist, zum anderen vibrieren sie derartig, dass man kaum etwas erkennen kann....


    Für Vorschläge wäre ich dankbar, wollte aber gleich vorausschicken, dass ich keine Lenkerendspiegel mag! :)

    Also ich verstehe es nicht....


    ....Bei wirklich keiner der aufgezählten Varianten habe ich irgendwelche Schmerzen. Ich sage es nochmal ausdrücklich: Macht mal Sport und trainiert dabei nicht nur den Ärmel sondern auch den Gesäßmuskel. Immerhin ist er der größte Muskel (Gluteus Maximus, vielleicht mal ein wenig recherchieren) des Menschen und einer der kräftigsten. Wenn man ihn allerdings vernachlässigt, jammert man rum wie ein Waschweib.

    Tja, wir sind halt (zum Glück) nicht alle gleich! Was dem einen ziemlich Probleme macht, juckt den anderen vielleicht überhaupt nicht. Und das hat auch nur bedingt was mit Training zu tun. Bei mir zum Beispiel ist es auch nicht der von Dir zitierte "Gluteus Maximus", der mir Schmerzen bereitet (hat), sondern der "Sphinkter" und wenn man es auf deutsch sagt "der Schließmuskel", welcher sich so verkrampft hat, dass der Muskel sogar extrem zu stark ausgebildet war und dann schmerzte.

    Ich hatte aus diesem Grund vor einigen Jahren ganz erhebliche Probleme mit dem Fahrradfahren (mache ich nach Motorradfahren am zweitliebsten). Teilweise konnte ich wegen der Schmerzen nicht mal mehr 20 km weit fahren. In diesen Jahren habe ich locker 6 oder 7 Fahrradsättel (teils nicht billig) verschlissen. Erst ein Tipp in einem Radforum (kauf Dir einen brettelharten, ungefederten Ledersattel von Brooks) hat mir geholfen. Nach kurzer Eingewöhnung gab es keine Schmerzen mehr und heute fahre ich wieder ohne Probleme größere Strecken mit den Rad.


    Ich wollte mit diesem Abschweif nur mal deutlich machen, dass eben nicht alles immer so einfach ist, dass man es mal schnell mit Training lösen kann. In diesem Forum beschweren sich doch so einige über die Sitzbank der NineT und ich glaube nicht, dass das alles nur Luschen sind! ;)


    Auf der NineT hatte ich dann Anfang exakt die gleichen Probleme wie damals mit dem Fahrrad. Aber wie bereits erwähnt, scheint sich mein Hintern mittlerweile etwas daran gewöhnt zu haben und ich kann jetzt schon wieder 200 km ohne Schmerzen fahren. Nun - das hat dann natürlich doch wieder ein Stück weit was mit "Training" zu tun. :)


    Mit meinen gestrigen Beitrag wollte ich eigentlich nur all diejenigen "warnen", die sich aufgrund der subjektiven Bequemlichkeit der /5 Sitzbank vielleicht überlegen diese zu kaufen und dann vielleicht wie ich nach längerer Fahrt feststellen, dass diese Sitzbank sogar noch unbequemer ist, als das Original. Aber auch das kann bei jedem wieder ganz anders sein! :)

    Für alle, die sich überlegen, ob sie sich die Sitzbank der /5 kaufen sollen: ich war heute kurz vor Saisonende nochmal beim Freundlichen zum Kundendienst und Reifenwechsel. Nachdem das ganze ca. 3 Stunden dauerte, habe ich zur Überbrückung freundlicherweise eine NineT geliehenen bekommen, auf welcher die Sitzbank der /5 montiert war. Das hatte ich vor einiger Zeit schon mal auf kürzerer Strecke ausprobiert und war damals schon nicht begeistert.


    Heute bin ich damit 170 km gefahren und war froh, dass ich das Ding wieder abgeben konnte, weil mir der Hintern sehr schmerzte... Das tückische daran ist, dass sich die Sitzbank der /5 am Anfang erst mal bequemer anfühlt, als das Original der Ur-NineT. Aber je länger man darauf fährt, umso schlimmer wird es. Und zwar (zumindest für mich) deutlich schlimmer als mit der original Sitzbank. Mit meiner originalen Sitzbank schaffe ich mittlerweile immerhin 200 km ohne große Probleme. Anscheinend alles nur Training! :)

    Klasse! Auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank an Dich! Und selbstverständlich werde ich an dieser Stelle berichten, ob es funktioniert!

    Heute habe das Ladegerät von Markus erhalten. Es funktioniert einwandfrei an der NineT! :daumen-hoch  Pure2018 : noch einmal danke! Ich trinke heute Abend gleich ein paar Bierchen auf Dich! :)

    Wenn ich richtig lese, kann das MXS 5.0 nicht LiIo? Sollten also zwei verschiedene Geräte sein...

    Das CTEK MXS 5.0 kann kein Lithium Ionen und kein CAN-Bus, wohl aber das CTEK CT5 Powersport (baugleich mit dem BMW-Ladegerät 61432408592)

    Einfach so, nur weil es mega gebockt hat, also Freude bereitet hat bist Du nineT gefahren. :ditsch

    Bei dem Preis einer nineT muss mit dem nineT fahren auch zwingend immer ein Nutzen verbunden sein !

    Das geht mir nicht weit genug! Wie wir gelernt haben, ist die Rechtfertigung des Kaufs der NineT durch "Spaß" schlicht und ergreifend unzulässig! Merkt Euch das mal! :ablachen

    Kann ich mir auch gut vorstellen! Mir ging es mit meinem vorherigen Motorrad auch so. Mit der Harley hatte ich stets ein ungutes, vor allem aber unsicheres Gefühl. Als ich auf die NineT umgestiegen bin, war das nach kurzer Zeit wie weggeblasen und ich merkte erst mal, wie schön Motorradfahren bzw. kurvenfahren eigentlich sein kann! :brauen

    Bin jetzt seit dem Kauf meiner NineT im Juli knapp 6500 km mit dem Z8 unterwegs und kann mich nicht beklagen. Im Gegenteil - mit dieser Kombination fühle ich mich so sicher wie zuvor mit keinem anderen Reifen. Vielleicht sind andere Reifen ja noch besser, aber mir vermittelt der Z8 in jeder Lage einen sicheren Kontakt mit der Fahrbahn.