Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Reifen selbst wechseln

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Nach ca. 3000-4500 Km ist der Vorderreifen meist so Spitz, so dass es keine Spaß mehr macht damit zu fahren.
    Also müssen neue Schluffen drauf. Im Internet sind die Preise sehr günstig. Nur hat man dann das Problem: "Wie kriegt man die Dinger auf die Felge"?
    BMW macht das ohne Murren, allerdings zum vollen Stundensatz. Da ich für den Abbau der Felgen mittlerweile weniger als 10 Minuten brauche, habe ich mir überlegt die Felge und den Reifen in einer Freienwerkstatt wechseln zu lassen. Aber siehe da, Pustekuchen... einige machen das gar nicht, einige nur mit in der Werkstatt gekauften Reifen.
    Also selbst ist der Mann, für 400€ Gerätschaften gekauft und mittlerweile wechsel ich einen Reifen in 15 Minuten inkl. Wuchten.
    Kann ich nur empfehlen, nach nur 3 Wechsel (vergl. BMW Werkstatt) sind die Kosten wieder drin. :daumen-hoch

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Ah okay, dann habe ich ja in etwa dasselbe, einfach von hama racing. Habe da irgendwie nicht sauber gelesen und relativiert. Dachte du hättest für alles so um die 15 min., was ja sauflott wäre. Aber mit Abbau nochmals +10 min., wieder Anbau, einrichten, aufräumen usw. bin ich etwa gleich schnell ;).

  • Interessanter Thread. Hab ich bis jetzt noch nicht drüber nachgedacht. Aber es stimmt. Reifen sind theoretisch schnell online bestellt. Nur der "Hantier", wer sie dann wann montieren kann bleibt.

    Wie klappt das mit dem Wuchten? Was brauch man außer Gewichte sonst noch?

    Vaui

  • Interessanter Thread. Hab ich bis jetzt noch nicht drüber nachgedacht. Aber es stimmt. Reifen sind theoretisch schnell online bestellt. Nur der "Hantier", wer sie dann wann montieren kann bleibt.

    Wie klappt das mit dem Wuchten? Was brauch man außer Gewichte sonst noch?

    Vaui

    Vorne reicht der Wuchtbock, hinten brauchst du noch einen Agapter für unsere Felge (Aufnahme )

  • Gibts den Adapter auch da? Hab mir die Homepage angesehen. Hast Du einen Adapter vom gleichen Hersteller?

  • Ich habe heute 20 Euro Arbeitslohn bezahlt für einen neuen Reifen. Das heißt ich muss 20 mal den Reifen oder 10 mal die Reifen wechseln bis ich die 400 Euro für Geräteschaften wieder drin habe, plus Zeit, plus Material von 3M - finde ich nicht lohnend. Dem Händler der die Reifen auch montiert kann ich auch haftbar machen wenn er was beschädigt. In Summe lohnt es sich nicht, finde ich.

    Support your local Dealer 😉

  • Namhafte Internetabieter von Reifen haben Vertragspartner, bei denen man die Pellen aufziehen lassen kann. Die Grenzen des Systems liegen eher beim Reklamationsfall, weil der Montagepartner natürlich nur für seine Arbeit einsteht und defekte Reifen Sache des Verkäufers sind. Für den Tausch oder Rücksendung fallen dann wieder Kosten für die Demontage an.....Ich hatte da mal ein Späßchen mit Autoreifen, bei den Motorrädern gab das bisher keine Probleme.

    Über Plattformen wie "Reifen vor Ort" bekommt man übrigens Angebote von Reifenhändlern aus einer einer Hand, die dann durchaus mit den Internetpreisen plus Montage mithalten können.

  • Also bei uns in der Schweiz zahle ich meines Wissens gute 50.- mehr pro Satz. Dann noch die Montagekosten inkl. Auswuchten von gut 70.- pro Satz. Das heisst einmal komplett selbst gewechselt sind CHF 120.- gespart, was € 100.- entspricht. Da ich für die Rennstrecke das Zeug eh anschaffen musste, mache ich es selbst. Sonst wohl eher nicht. Da aber die Freundin auch noch Moped fährt lohnt sich der Aufwand für mich/uns schon. Ausserdem bin ich ein bisschen unabhängiger oder fahre den einen Reifen noch 4-500 km länger wenn er noch etwas mehr Profil hat, wo man dann ja beim Händler eher gleich beide wechseln würde anstatt 2x vorbei zu gehen. Kommt halt drauf an wie viele Sätze man pro Jahr durchlässt...

  • Ich habe heute 20 Euro Arbeitslohn bezahlt für einen neuen Reifen. Das heißt ich muss 20 mal den Reifen oder 10 mal die Reifen wechseln bis ich die 400 Euro für Geräteschaften wieder drin habe, plus Zeit, plus Material von 3M - finde ich nicht lohnend. Dem Händler der die Reifen auch montiert kann ich auch haftbar machen wenn er was beschädigt. In Summe lohnt es sich nicht, finde ich.

    Support your local Dealer 😉

    20 € ist wirklich Spottbillig, ich kenne keinen Händler der das dafür macht!

    Es sei denn, du hast den Reifen bei ihm gekauft, dann hat er sich aber sicher nochmal 30-50€ beim Preis gegönnt.
    Beim Händler "wechsel" ist der Zeitaufwand wesentlich höher, in 45 Minuten ist die Sache bei mir erledigt. Da fahren einige erst auf den Hof des Händlers. Außerdem will ich noch mind. 30 Jahre Motorrad fahren und die Reifen viel öfter wechseln, das rechnet sich schon.

    3 Mal editiert, zuletzt von bmwmoto ()

  • Ich hab mir vor rund 6 Jahren eine TECO 20 Reifenmontiermaschine gegönnt. Speziell für Motorradreifen. Mit schmalem, horizontalem Abdrücker.Anschaffungsgrund war aber nicht der Wechselpreis beim Händler.


    Es ist diese herrliche Unabhängigkeit. Wechseln wenn ich es für gut befinde.

    Wuchten tue ich immer noch statisch. Werde ich auch nicht ändern.


    Nebeneffekt - plötzlich hatte ich viele neue Freunde.....

  • Was mir bei den Händler ebenfalls aufgefallen und mich stört. Die beachten meist nicht die Ventilmarkierung, selbst wenn man darauf hinweist. Die knallen einfach mehr Gewichte auf die Felge. Ich konnte nun die Gewichte von 15g auf 5g verringern.

  • Hallo,


    Ich habe mich vor drei Jahren ,wie auch weiter oben schon geschrieben, für das Selberwechseln entschieden. Primär nicht um Geld zu sparen, oder den lokalen Reifenhandel um sein Gedhäft zu bringen sondern wegen der schon beschriebenen Unabhängigkeit, wegen des guten Gefühls des Selbermachens und weil es mir bei drei vorhanden Moppeds auch Spaß macht. Und ja, die Anzahl der Mopedfahrenden Freunde ist wirklich gestiegen...😉


    Gruß H-P

  • Ich kann mich da Daniel und H-P nur anschließen, mir geht es auch nicht ums Geld, sondern einfach ums selber tun. Mir macht es natürlich auch Spaß und gibt mir ein gutes Gefühl, wenn ich es selbst gemacht habe und danach dann noch ein kleines kühles Blondes :bier , ach wie schön kann das Leben sein.

    Grüße aus dem Unterallgäu

    Stefan


    In the end the only thing that matters is

    How well did you live

    How well did you love

    How well did you learn to let go


    !! Habe noch eine neue Healtech Ganganzeige für die nineT "GPDT-BM1" in der Anzeigefarbe weiss zu verkaufen !!

  • Ich hab's auch vor.


    Dann hab ich endlich auch mal Freunde :P

    Nur weil Du nicht unter Verfolgungswahn leidest, heißt das nicht, daß Du nicht verfolgt wirst !

  • Bei meinen rennmopeds hab ich’s früher auch selbst gemacht, die r ninet ist mein erstes Moped mit schlauchreifen... glaub aber das ich’s auch hier wieder selbst mache... muss eure Beiträge hier in Forum noch lesen, ob der Unterschied dramatisch ist.

  • Noch eine kleine Frage zu den Schlauchreifen der 9T:


    Gibt es da einen Trick, wie man den Schlauch am besten handelt? Habe erst einmal die Reifen bei der 9T gewechselt und das war ein ziemliches Gefummel.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Reifen selbst wechseln 21

      • bmwmoto
    2. Antworten
      21
      Zugriffe
      1,1k
      21
    3. tom.s