Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Scrambler "hoppelt" um 70 km/h - BMW ratlos - ich auch

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Ich hatte mal einen Höhenschlag bei Autoreifen. Das sieht der Laie, wenn die auf der Wuchtmaschine laufen. Und die Experten bei BMW waren ratlos?

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Naja - die waren anscheinend so froh, das Problem auf den Bilstein-Dämpfer schieben zu können, dass sie das Vorderrad nicht genauer angeschaut haben. Ich ging ja auch vom HR aus, aber ich meine, von mir als Laien darf man da etwas weniger Erfahrung erwarten als von Profis. Der Werkstatt-Mensch hat ja auch 2 Runden gedreht, einmal mit dem Original-HR und einmal mit einem HR aus einer Pure.

    Aber aufgrund Eures Verdachtes hier im Thread hatte ich ja schlussendlich beide Räder ausgebaut und prüfen lassen - und das war dann wohl auch richtig so.

  • Das ist halt wie beim Arzt, am besten du bringst die Diagnose selber mit!

    Ja, das ist leider schon beinahe erschreckend. Hier kann man durchaus einen Querverweis zum Thread " Apothekenpreise...."

    machen. Man hat es dort ja mit Fachleuten zu tun, von denen man annehmen müsste, dass sie wissen, was wie zu tun ist und

    dass sie es Fachmännisch machen. Mit dieser Gewissheit fällt es einem vielleicht auch nicht ganz so schwer, die aufgerufenen Preise zu akzeptieren. Eigene Erfahrungen haben mich aber mittlerweile dazu gebracht, zunächst mal kritisch zu sein

    und alles zu kontrollieren, soweit es in meinen Möglichkeiten liegt, bzw. zu hinterfragen.

    Jüngstes Beispiel: Montage eines neuen Hinterradreifens. Ich fahre einen Metzeler. Metzeler bringt an seinen

    Reifen Markierungen an, die den leichtesten Punkt der Reifens kennzeichnen. Bei der Montage ist darauf zu achten,

    dass diese Markierung auf Höhe des Ventiles sitzt, da die Felge dort am schwersten ist. So soll das Maß der Unwuchten

    schon von vornherein reduziert werden. Der Monteur hat es geschafft, den Reifen mit einer um 180° zum Ventil versetzten

    Markierung aufzuziehen. Zum Ausgleich hat er dann 12 (in Worten: Zwölf) Ausgleichsgewichte auf die Felge geklebt:weia.

    Nach meiner Beschwerde wurden erst mal Ausflüchte gesucht und 3 verschiedene Begründungen aufgetischt.

    Letztendlich habe ich mich durchgesetzt und der Reifen wurde erneut montiert. Und siehe da, die Anzahl der Gewichte

    reduzierte sich um die Hälfte. Mal abgesehen davon, dass ich insgesamt 3 1/2 Stunden warten musste, hat dieser

    Vorgang (zumal es nicht der erste war) mein Vertrauen in die Werkstatt nicht gerade gestärkt. Leider mangelt es mir an Alternativen.

    Gruß

    Thomas


    *ajin tachat ajin*

    Einmal editiert, zuletzt von NordwestTom ()

  • Jüngstes Beispiel: Montage eines neuen Hinterradreifens. Ich fahre einen Metzeler. Metzeler bringt an seinen

    Reifen Markierungen an, die den schwersten Punkt der Reifens kennzeichnen. Bei der Montage ist darauf zu achten,

    dass diese Markierung auf Höhe des Ventiles sitzt, da die Felge dort am leichtesten ist.

    Stimmt im Prinzip. Einfach die Adjektive drehen. Roter Punkt ist die leichteste Stelle des Reifens. Zwei Rote Punkte noch leichter...

    Und das Ventil ist der schwerste Punkt. Mit Reifendrucksensor +/- 70Gramm zusätzlich.

    Bei Bridgestone Gelb, bei Conti gar nichts.

  • Fazit: Der Punkt (rot, gelb, einfach oder doppelt) muss zum Ventil!
    Das hört sich stimmig an. Auch die Erklärung macht für mich mehr Sinn: Ventil = schwerste Stelle der Felge. Dazu passt, wenn der Punkt die leichteste Stelle des Reifens markiert. Wird im Internet auch so erklärt! Klasse - wieder was dazu gelernt! :daumen-hoch :bier

  • Ja, das ist leider schon beinahe erschreckend. Hier kann man durchaus einen Querverweis zum Thread " Apothekenpreise...."

    [...]

    Genau, und dann noch silberne Ausgleichsgewichte in schwarzer Felge geklebt... Wäre indem Augenblick eine Dachlatte in der Nähe gelegen hätte ich in der Werkstatt Hubschrauber gespielt und mal so richtig Hallo gesagt.....

    Gruß

    Gerry aka "RedRascal"

    :winken

  • Das ist halt wie beim Arzt, am besten du bringst die Diagnose selber mit!

    Das ist wohl wahr. und dann zahlst du noch ne Menge für den "Service"


    Bei der KTM RC125 von meinem Sohn ging letztens die MKL an. Er ist zum KTM Händler. Die haben an der Lambdasonde weiße Ablagerungen festgestellt und meinten zu ihm, da müssen sie erst einmal bei KTM nachfragen, was das sein könnte. :weia

    Google hat dann ausgespuckt, dass es von verbranntem Öl und defekten Kolbenringen stammen kann. Hab ich denen mitgeteilt. 7 Tage später habe ich dann die Aussage bekommen, dass sie den Kolben und die Ventile tauschen müssen, sie haben jetzt mal die Ersatzteile bestellt. Das ist nun mehr als 2 Wochen her. Eventuell bekommen wir das Bike heute zurück.

    Liebe Grüße,

    Enrico

  • Weiter gehts:


    Seit eben ist ein neuer Vorderreifen drauf. Das Aufschaukeln bei 70 km/h ist verschwunden :), dennoch fühlt sich guter Asphalt eher an wie Schotterpiste. Es gibt dazu einen Ansatz, aber den möchte ich erst näher verfolgen, bevor ich dazu was schreibe. Unter Umständen haben sich da 2 Probleme äußerst ungünstig ergänzt. :denk

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Lenkerklemmung 2

      • Justus
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      154
      2
    3. der Jo

    1. Erster Gang geht schlecht rein 55

      • Marze74
    2. Antworten
      55
      Zugriffe
      2k
      55
    3. FrankH

    1. Verbrauchsdaten Sprit und Öl 463

      • marco9t
    2. Antworten
      463
      Zugriffe
      35k
      463
    3. Red Baron

    1. Felgen aus und einspeichen 8

      • Pistolero
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      390
      8
    3. Pistolero

    1. Gabelbeine verspannt - wie lösen? (Scrambler-Telegabel 125 mm) 32

      • nineT-mile
    2. Antworten
      32
      Zugriffe
      1,5k
      32
    3. nineT-mile