Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Apothekenpreise für 1000er Inspektion

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Schönen Werktag miteinander,


    Also ehrlich gesagt hat mir meine Pure in den ersten sechs Wochen, seit ich sie neu habe, nur Freude gemacht. Heute war aber der Tag, wo das vorbei war: die 1000er Inspektion hat sage und schreibe


    2 9 4 EUR (!)


    gekostet :teufel


    Jetzt mal ohne Flax: geht´s eigentlich noch, BMW? Eins der abgespecktesten Bikes im Programm hat den teuersten Service? Mein Bruder fährt R1200GS: 225€. Mein Neffe S1000RR: 240€. Laut Aussage des Meisters (NL Dortmund) müssen die 16 AW (Arbeitswerte) berechnen. Da bleibt mir echt die Spucke weg. An meiner Pure ist doch echt nix dran! Nur Motor, Lenker, Räder, Tacho. Ich check´s nicht :meckern

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Beitrag von Martin72 ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Martin....darf ein Martin dann zum Service zu dir kommen? :)

  • Beitrag von Martin72 ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Ralf die Preise sind wirklich total überzogen .

    Die haben mir glaube ich damals alleine für den Zylinderschutz an und abbauen ca.40 € berechnet.

    Gesamt ca.280 €.

    Grüße

    Erich

  • Daher die Erstinspektion bei 1000 am besten beim Mopedkauf gleich mit in den Kaufpreis verhandeln.

    Aber die 10000er ist meines Wissens billiger, weil weniger gemacht wird.

    Ansonsten bin ich da bei Euch: die Inspektionen selber machen, das geht gut und einfach, wenn man eine Grundausstattung an Werkzeug hat. Und ein U-Rohr...


    Gruß, Holger

    - Boxern seit 1987 -

  • An den Martin 72 die Frage:

    Was gibts denn da für ein Teil zum Ein-/Rückstellen von Motoscope?? Kann damit auch die Serviceintervallwarnung ausgeblendet bzw. gelöscht werden? Preis von dem Teil und brauchts noch Zubehör dazu? Bitte mal dazu etwas nähere Beschreibung. Bin auch in der glücklichen Lage "meine" fälligen Inspektionen etc. selber zu machen, bis auf die Digitalmeldungen - da kann ich nix.:bier

  • Aber die 10000er ist meines Wissens billiger, weil weniger gemacht wird.

    Das kann ich nicht bestätigen. Kann eigentlich auch nicht sein, da die 10000km mehr

    Aufwand hat. Ventilspiel überprüfen und Glück haben das sie dir keine neuen Dichtungen andrehen.

    Öl im Winkelgetriebe wird gewechselt und Bremsflüssigkeit wird gewechselt, ab dann alle zwei Jahre.

    1000 Einfahrinspektion 277 Euro.

    10000 Inspektion 390 Euro.

    Gruß der Holgie :swetter EX nineT Driver:toeff

  • 10.000 km Inspektion an meiner Scrambler abzüglich Winterrabatt von 10% haben mich 370€ gekostet. War für mich noch im Rahmen, da Ducati noch deutlich höhere Preise aufruft. Dennoch war das der letzte Besuch beim 😀, da ich nach Garantieende die notwendigen Inspektionen selber erledige... so wie bei der 🇮🇹🏍auch...


    Gruß H-P

  • Ich denke das BMW da mit diesen Preisen auch auf dem Holzweg ist. Nicht jeder BMW Motorradkunde hat auch einen X6M und zahlt mal eben aus der Hüfte.Aber die Vorgaben des Herstellers an die Händler sind schon heftig. Große Glaspaläste mit allem Schickymicky werden gefordert, und das wirkt sich halt aus. Am Ende werden viele Kunden das Weite suchen.

    Gruß

    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Beitrag von Martin72 ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Am Ende werden viele Kunden das Weite suchen

    Und das glaube ich eben nicht und die Zulassungszahlen sagen auch was anderes.

    Ein sehr großer Vorteil von BMW ist das sie ein flächendeckendes Netz bieten was kein

    anderer Hersteller bietet. Hier im Pott und Umgebung gibt es keinen anderen Hersteller der nur ansatzweise

    so viele Händler hat. Das war bei mir auch der Grund warum ich bei BMW bleibe auch wenn nicht alles schön ist,

    aber wo ist das schon. Ich habe keine Lust auf einen Händler angewiesen zu sein, oder erst 50km weit fahren zu müssen. Die anderen Hersteller und Händler haben auch nix zu verschenken.

    Und zuletzt sollte man bedenken das man heimische Arbeitsplätze eventuell sichert.

    BMW hat eine gewisse Preispolitik und Arroganz, aber das habe ich auch. :baerli

    Gruß der Holgie :swetter EX nineT Driver:toeff

  • Die vergleichsweise hohen Preise für Routinewartungen der Motorräder gibt es ja nicht nur bei BMW. Unterschiede lassen sich weniger zwischen Herstellern ausmachen als zwischen Großstadt und ländlichem Raum. "Glaspaläste" taugen auch mehr zum Bedienen von Weltbildern als zur Begründung der Preise. Der genannte X6 kommt im selben Palast in den Inspektionskosten nicht teurer als das Motorrad und das macht schon nachdenklich. Ein Z4 mit Topmotorisierung hat mich nach zwei Jahren und 30000Km 300€ gekostet, die große Inspektion zwei Jahre später 600€.

  • Nach der 1000km Inspektion für ~320€ und der 1. Jahresinspektion für ~340€ habe ich für die 10000km (i.V.m. der Jahresinspektion) vorsichtshalber um einen Kostenvoranschlag bei meinem freien BMW Händler gebeten. Sage und schreibe 675€ sollten dafür fällig werden, nach Garantieablauf. Daraufhin habe ich in einer BMW Niederlassung (etwas weiter entfernt) nachgefragt und siehe da: 440€ für 1:1 den gleichen Umfang. Ich hatte schon immer das Gefühl, dass mein Händler (wohlgemerkt in einer ländlichen Region) höhere Preise aufruft, aber dass der gleiche Serviceumfang mal eben 50% mehr kostet finde ich einfach nur frech. Fazit: vergleichen lohnt sich!


    Zitat aus dem Kostenvoranschlag für 675€:

    Bei der 10.000km Inspektion würde anhand unserer Historie anfallen:

    -BMW Service

    -Ölwechsel im Motor

    -Ölwechsel im Getriebe

    -Ölwechsel im Winkelgetriebe

    -Ventilspiel prüfen

    -Motor Synchronisieren

    -Bremsflüssigkeit vorne und hinten wechseln.

    -Sicherheitsrelevante Überprüfung+ abschließender Probefahrt.“

  • Mein 1000er hat mich 170€ gekostet ist aber nur eine BMW Servicewerkstatt kein Händler.

    History: Honda MB8, Kawasaki GPZ 550, Suzuki GSXR 1100, Suzuki Bandit 600 N, Kawasaki Zephyr 750, BMW R nine T :rocker

  • Zum Service:

    Ja, wer die Sauerei scheut, lässt das Öl wechseln beim Freundlichen. OK !

    Motordiagnostik / Synchronisation auch ok ! (mangels Meßgeräten)

    Bremsflüssigkeit wechseln kann man selber und viel billiger und das tut auch nicht in den kurzen Intervallen von BMW Not.

    Sicherheitsrelevante Überprüfung kannst den Hasen geben, was soll denn das? Reifenluftdruck und Ausgleichstand im Zwischengasbehälter prüfen, oder was sonst noch Kohle einschwemmt?? Probefahrt kurz wegen der neu verstellten Ventile vielleicht (geht auch im Standgasbetrieb) also der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt! Da geh ich mit der Restkohle ja lieber ins.....Cafe! Such dir doch einen seriösen Händler - die gibts wirklich, auch bei BMW !!!:freak

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Apothekenpreise für 1000er Inspektion 176

      • 9T-Purist
    2. Antworten
      176
      Zugriffe
      9,7k
      176
    3. Holgie

    1. Hitzeschutzband für Auspuff 86

      • DoubleX
    2. Antworten
      86
      Zugriffe
      16k
      86
    3. DoubleX

    1. Ölwechsel - zuviel Öl - Geruch - Schaden? 28

      • RS Muc
    2. Antworten
      28
      Zugriffe
      1,3k
      28
    3. RS Muc