Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Federbeinwechsel

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Mit einem kleinen Zentralständer (wie Hauptständer) steht die Maschine sicher. Damit kannst Du ganz einfach das Hinterrad und dann das Federbein ausbauen. Musst beim Federbeinausbau nur die Schwinge unterstützen bzw. am Rahmen festbinden, damit diese nicht auf den Boden knallt.


    Holger

    - Boxern seit 1987 -

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Ich hänge die 9T an die Garagendecke, hat den Vorteil, dass man das ganze genau so einstellen kann, das die Schwinge nach dem Ziehen der Schrauben nicht absackt.

    XXIV/VII
    MCMF

  • Nein es muss drinnen bleiben. Du willst ja beide Schrauben spannungsfrei raus und vor allem auch spannungsfrei wieder rein bekommen und das geht leichter wenn Schwinge mit Rad auf dem Boden steht und das Mopped keine Kraft auf das Federbein überträgt.

    Drum hebe ich es genauso an, dass das Federbein entlastet ist, das Rad aber noch Kontakt zum Boden hat.

    XXIV/VII
    MCMF

  • Ich hab unter der Ölwanne meinen Rangierwagenheber vom Auto angesetzt. Das Vorderrad stand im Ständer (Radwippe). Hinterrad hab ich raus gemacht ( muss man nicht, gibt mehr Platz) und Auspuff mit Klappensteuerung abgebaut und auf Fussrasten gehängt. Das längere Wilbers und die untere Schraube konnte ich so besser einbauen. Den Kardan hab ich mir mit einem alten Scherenheber in Position gebracht und dann ging alles wie im Schlaf. Auspuff und Hinterrad wieder rein und fertig. Und weil ich eine Hebebühne hab, alles rückenschonen auf "Augenhöhe".

    Die untere Schraube ging auch ohne Auspuffdemontage raus und auch das Federbein ohne Radausbau. Es war aber schöneres Arbeiten beim Einbau.


    Bikergruss

  • Wird bei den Schrauben Schraubensicherung verwendet? Ich hab in einem anderen Thread 56NM Drehmoment und Schraubensicherungsmittel hochfest (Loctite 2701) gelesen?

  • Hochfeste Schraubensicherung ist wohl vorgeschrieben, ich verwende dennoch mittelfest.

    Ich habe mittlerweile wohl mehr als 10x umgebaut (lange Geschichte:0plan), die Schraubengewinde immer penibel per Messingbürste von Rückständen befreit. Aber wenn das so weiterginge (tut es nicht, Baustelle abgeschlossen :rocker) bekäme ich irgendwann ein Problem mit Schraubensicherungs-Rückständenim Sackloch der Schwinge :denk:brauen

  • Sodale, nun habe ich das Höhenverstellbare Wilbers 642 Federbein mit 25mm Erhöhung in meine Pure /5 eingebaut. Der Einbau war nicht schwierig, jedoch etwas komplizierter als erwartet! Benötigtes Werkzeug Ratsche und Verlängerung, Torx 30, 40,45 und 50, Drehmomentschlüssel.


    Meine Vorgehensweise:

    - Moped auf den Hauptständer (Oder auf einen Montageständer)

    - Sitzbank abnehmen

    - Absicherung der Schwinge mit einem Spanngurt damit diese nicht runterfällt

    - Aluabdeckung auf der von vorne gesehenen rechten Seite abschrauben, 3 Schrauben, anders bin ich mit dem 1/2 Zoll 50er Torx nicht zur oberen Schraube des Federbeins gekommen

    Ab hier nicht nachmachen, hat so leider nicht funktioniert, weiter unten geht's weiter!!!!

    - Obere Schraube des Federbeins rausschrauben und mit einem Durchschlag von der anderen Seite sanft raus drücken

    - Untere Schraube des Federbeins rausschrauben

    - feststellen dass es unmöglich ist das Federbein raus zu bekommen ohne das Rad abzunehmen

    - Obere Schraube des Federbeins wieder rein stecken damit das Federbein am Moped hält

    Ab hier geht's wieder richtig weiter!

    - Auspuffschraube (Endtopf) hinten am Rahmen lösen

    - Auspuffschraube (Endtopf) nach der Klappe (hintere Schelle) lockern und Auspuff runternehmen

    - Radschrauben lösen und Rad abbauen (ev. Hinterradbremse betätigen, war bei mir nicht notwendig)

    - Federbeinschrauben raus schrauben und Federbein abbauen

    - Neues Federbein ansetzen, obere Schraube mit Schraubensicherung Loctite 2701, Drehmoment 56NM anziehen

    - Schauen wies mit der unteren Schraube aussieht

    - Spanngurt etwas nachlassen bis das Schraubenloch gut passt

    - untere Schraube mit Loctite 2701 sichern und mit 56NM Drehmoment anziehen

    - Rad wieder anschrauben, Drehmoment der Radbolzen 60NM

    - Auspuff wieder anbringen, untere Schraube bei der Schelle (der Sitz der Schelle hat eine Markierung) mit 28NM anziehen, darauf achten dass die hintere Schraube für die Auspuffbefestigung auch passt, ev. vorab leicht ansetzen

    - Hintere Schraube des Auspuffs am Rahmen mit 19NM anziehen

    - Aluabdeckung wieder anschrauben, leider kein Drehmoment gefunden, deshalb mit Gefühl

    - Sitzbank montieren

    - Neues Federbein genießen :-)

  • Hmm - das Rad habe ich dazu noch nicht ausbauen müssen.

    Eventuell liegt das aber an leicht anderen Verhältnissen beim Scrambler. Bei mir reicht es, Auspuff (und Klappengehäuse) auszubauen, dann kommt man schon mal vernünftig und gerade an die untereFB-Schraube ran.

    Wenn man nach dem Lösen der FB-Schrauben die Schwinge etwas ablässt, entsteht mehr Platz und man kann das Bein gut nach links rausfädeln.

    Wobei das beim Scrambler eigentlich auch nicht nötig ist, macht es aber komfortabler :geht-klar

    Hilft eventuell ja auch bei der Pure?

  • Nun muss ich mal nachfragen:


    Wie geht das


    Nein es muss drinnen bleiben. Du willst ja beide Schrauben spannungsfrei raus und vor allem auch spannungsfrei wieder rein bekommen und das geht leichter wenn Schwinge mit Rad auf dem Boden steht und das Mopped keine Kraft auf das Federbein überträgt.

    mit dem

    feststellen dass es unmöglich ist das Federbein raus zu bekommen ohne das Rad abzunehmen

    zusammen?


    Wo genau muss die Schwinge abgesichert werden?

    Gruß

    Thomas


    *Nich dran fummeln, wenn`t löppt!*

  • Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Auszug aus der Reparatur-CD. Kein Radausbau erforderlich.

    Reden ist silber, Schweigen ist gold, nineTs sind schwarz. :winken:brauen

  • Hmm - das Rad habe ich dazu noch nicht ausbauen müssen.

    Eventuell liegt das aber an leicht anderen Verhältnissen beim Scrambler. Bei mir reicht es, Auspuff (und Klappengehäuse) auszubauen, dann kommt man schon mal vernünftig und gerade an die untereFB-Schraube ran.

    Wenn man nach dem Lösen der FB-Schrauben die Schwinge etwas ablässt, entsteht mehr Platz und man kann das Bein gut nach links rausfädeln.

    Wobei das beim Scrambler eigentlich auch nicht nötig ist, macht es aber komfortabler :geht-klar

    Hilft eventuell ja auch bei der Pure?


    Es liegt eher daran dass du keinen Soziusrahmen mehr montiert hast. Mit hast du auch bei der Scrambler keine Chance das Federbein rauszubekommen.


    Gruss Bert

  • Wo soll sie auch hin, wenn das Rad montiert bleibt? Das ist eine ernst gemeinte Frage.

    Sorry, wenn meine Fragen bisschen dämlich rüberkommen. Aber genau diese Frage stellt sich mir auch.

    Hier ist an verschiedenen Stellen zu lesen, dass die Leute die Schwinge absichern, obwohl sie das Rad drin lassen.

    Da ich demnächst das Federbein zum aller ersten mal ausbauen möchte, hätte ich schon gerne Sicherheit.

    Gruß

    Thomas


    *Nich dran fummeln, wenn`t löppt!*

  • Steht doch als 2. Punkt da: "Hinterrad auf Montagehilfe abstützen..."


    Zum einen nimmt das die Last von den Dämpferlagern und die Schrauben lassen sich leichter ausdrehen und entfernen.

    Beim Einbau setze ich erst die untere Schraube ein, hebe dann das Hinterrad an bis ich das FB-Auge durch das Schraubenloch sehe und setze dann die obere Schraube ein.

    Wie gesagt - ein weiteres Ablassen der Schwinge könnte das Aus- und Einfädeln des Dämpfers erleichtern, weil man damit vor dem Hinterrad etwas Platz gewinnt.


    Die Konfusion entsteht wohl auch durch die unterschiedlichen verwendeten Heber. Mein Scrambler steht auf dem Becker leicht hecklastig. Wenn ich da einfach den Dämpfer rausschraube, sackt das Heck halt ab (mit moderatem Gewicht), weswegen ich die Schwinge nochmal Abstütze. (Mit Louis Liftstick - exakt einstell-/dosierbar, so dass ich zum Ausbau das Rad erst auf leichten Bodenkontakt bringe (spannungsfreier Dämpfer).

    Bei einem Heber, bei dem das Hinterrad abhebt, sieht das natürlich wieder anders aus.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Öltemperatur-Direktanzeige statt Öldeckel 18

      • 491810
    2. Antworten
      18
      Zugriffe
      695
      18
    3. lugekri

    1. Umbauten aus aller Welt 4,8k

      • 9T
    2. Antworten
      4,8k
      Zugriffe
      606k
      4,8k
    3. lutzepc

    1. R nineT Custom-Event 91

      • Bernhard
    2. Antworten
      91
      Zugriffe
      3,6k
      91
    3. Bernd

    1. Kleine Bastelarbeit für die neue Saison 95

      • Swiss82
    2. Antworten
      95
      Zugriffe
      8,9k
      95
    3. Jupp

    1. Projekt R nineT Racer - oder ich baue sie mir so, wie BMW sie leider nie gemacht hat. 286

      • Bernhard
    2. Antworten
      286
      Zugriffe
      21k
      286
    3. Cruste