Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Motorschaden nach 8.000km (BJ.2017)

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Alles Argumentationssache: wenn bei Euch rund um zwei KKWs sich in genau gleichem Radius die Krebsfälle fast exakt verzigfachen, dann ist lt. Regierung das auf Pech, Zufall, Schicksal oder übertriebene Berichterstattung zurückzuführen - auf alle Fälle jedoch NICHT auf‘s KKW.

    Beim Pkw-Feinstaub ist‘s umgekehrt: der Anteil am natürlichen Staub ist lt seriösen Studien nicht nachweisbar, dennoch ist der an allem Schuld, vom Dinosauriersterben bis zur Arbeitslosigkeit. Den Rest bis zum Untergang besorgt das CO2.


    Und sorry: einen i8, der weder Motor noch Elektrik kann, könnt‘s Euch einrexen.

    Schöne Grüße aus Wien, G.


    curriculum motorae F650 Funduro [sold], R1100S [sold], 955 Speed Triple [sold], 998sFE, CVO StreetGlide [lemonized], R nineT Urban G/S

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Ja, wenn ! Machen Sie aber nicht oder es gibt andere Ursachen.

    Und für Feinstaub ist Oldenburg ein schönes Beispiel. Dort wurden die Grenzwerte regelmäßig überschritten, wenn die Straße gesperrt war.

    -skeptical.de/blog/oldenburger-messstation-zeigt-ueberschreitung-der-stickoxid-grenzwerte-bei-gesperrter-strasse/0016995/

    Nur weil Du nicht unter Verfolgungswahn leidest, heißt das nicht, daß Du nicht verfolgt wirst !

  • Hallo Gregor,

    mein Bekannter hatte das gleiche Problem bei seiner R NineT. Sie stammt von 2016 und das Gerichtsverfahren ist immer noch im Gange.

    Bei ca. 9600 km hat das rechte Pleuellager auf der Kurbelwelle gefressen, das von den Gleitlager nur noch Reste übrig blieben. Es kam dadurch sogar zum Kontakt des Kolben an die Ventile. Das passierte im September 2016, die 10.000km Inspektion war schon terminiert und sollte ein paar Tage später statt finden. Garantie gibt es nicht auch bei Autos nicht. Gewährleistung heißt das heutzutage. Der Gesetzgeber hat festgelegt, das innerhalb der ersten 6 Monate der Hersteller beweisen muß, das der Benutzer/Besitzer einen Fehler gemacht hat, ansonsten muß er als Hersteller den Schaden beheben. Diese BMW war zu der Zeit 7 Monate alt. Das nutzt BMW anscheinend aus, in dem sie meinem Kumpel gedroht habe, das sie zwar einen Austauschmotor einbauen und den Defekten ins BMW-Werk schicken. Sollte BMW aber feststellen, das der Motor mit zu wenig Öl gefahren wurde, müßte mein Kumpel die 8000€ bezahlen!!! Daraufhin hat er sich eine RA genommen. Das Gericht bestellten einen Gutachter. In einer Vertragswerkstatt wurde der Motor unter Anwesenheit des Gutachters, des Klägers, des Angeklagten (BMW-Händler) und meiner Wenigkeit demontiert. Der Gutachter führte Regie, der Monteur führte aus. Beim Zerlegen wurde der Kurbelwellenschaden festgestellt. Alle anderen Lager waren noch nicht mal metallurgisch verfärbt, sogar das hintere Kurbelwellenlager, was in Schmierrichtung vom Öldruck noch nach dem defekten Pleuellager kommt war ok. Alle Lager inkl. Ölpumpe hatten massive Reifenbildung durch die feinen Späne der zeriebenen Gleitlager bekommen.

    Der Gutachter lies die Pleuelschrauben öffnen ohne ihr Drehmoment fest zuhalten! Somit war der Beweis von ca. 25 möglichen Ursachen für den Schaden unwiderruflich vernichtet !!! Um es abzukürzen...in seinem Gutachten kam er zum Ergebnis das der Schaden aufgrund von Ölmangel im Motor eingetreten ist. Obwohl der Anwalt des BMW-Händler zugab, das 3,5l Motoröl abgelassen werden konnte und mit dem Rest im Ölfilter und im Motor somit genügend Öl vorhanden gewesen ist. 4l sind ja Max., 3,5l Min.im Ölschauglas. Wir haben genügend weitere Beweise angefügt, das nicht Ölmangel die Ursache sein konnte und außerdem der Öldruckschalter nicht ausgelöst hat...es kam zu einem Ergänzungsgutachten, aber da der Motor nicht wider aufgemacht wurde, war das nur blabla, außer der Tatasache das BMW zugab, bei den ersten Modellen den Öldruckschalter nicht abzufragen !!!!

    Daraufhin habe ich an BMW (Technische Betreung) folgende Fragen gestellt:

    1. Welche konkreten ersten Baureihen sind von dem Mängel betroffen, den Sie eingeräumt haben? (Fahrgestellnummern oder Bauzeiten)

    2. Wird dieser Mangel im Rahmen einer Serienstandsverbesserung behoben?

    2.1 Wenn ja, wie ?

    3. Wie wird der Fahrer auf mangelnden Öldruck hingewiesen, wenn der Mangel behoben wurde? Warnlampe oder Notfahrmodus etc.?

    Antwort von BMW (Herr Wenn):

    "Ihre Auffassung eines Konstruktionsmangels am Motor der R nineT teilen wir nicht. Eine Beantwortung der von Ihnen gestellten Fragen ist deshalb nicht erforderlich."

    Somit kann ich nur alle RnineT Besitzer raten bei eurem Händler nachzufragen ob eure RnineT auch davon betroffen ist.

    Das Gericht teilte übrigens leider die Auffassung vom Gutachter. Da ich als Privatgutachter bei der Beweisaufnahme anwesend war, konnte ich den Gutachter vor Gericht fragen konnte, wie er sich sein Ergebnis erklärt, da die Beklagte zugab, das genügend Öl im Motor war.

    Antwort: dann wird der Fahrer kurz vor dem Schaden oder danach Öl nachgegossen habe. Auch diese Unterstellung wurde leider vom Gericht geteilt. Nun steht die Berufung an.


  • Garantie gibt es nicht auch bei Autos nicht. Gewährleistung heißt das heutzutage. Der Gesetzgeber hat festgelegt, das innerhalb der ersten 6 Monate der Hersteller beweisen muß, das der Benutzer/Besitzer einen Fehler gemacht hat,


    Ich finde die Aussage schon merkwürdig.......richtig ist BMW gibt keine Garantie sondern "nur" die gesetzliche Gewährleistung, schliesst aber, zu Gunsten des Kunden, für diese 2 Jahre die Umkehr der Beweispflicht aus.

    Auch die Aussage die Kosten werden erst übernommen und später neue entschieden kenne ich so nicht.

    Gab es bei uns noch nie und ich arbeite schon 25 Jahre bei BMW.

    Ich denke fake news:freak

  • Hallon Pyt,

    von wegen Fake News.

    1. die Geschäfts-Nr.: des Landgericht Braunschweig zu dem Verfahren ist: 2 O 88/17.

    2. Die eMail von BMW kam von Herrn Walter Henn

    Wenn du 25 Jahre bei BMW bist, kannst du ihn sicherlich mal direkt ansprechen, wenn du mir nicht glaubst.

    3. Wenn du bei BMW arbeitest, kannst du evtl. Auskunft darüber geben, was passiert wenn der Öldruckschalter anspricht.

    D.h. wenn der Öldruck unter den vorgeben Wert fällt. Weder den Wert noch die Aktion konnte mir und dem amtlich anerkannten Gutachter

    die BMW-Werksvertretung in Hannover erklären. Sie wüßten es nicht.

    Wir kennen uns nicht persönlich, deshalb nehme ich dir die Bemerkung auch nicht krumm. Da ich hier auch neu bin, ist sicherlich eine gewisse Skepsis

    nicht verkehrt. Aber ich denke die Punkte 1 und 2 kann jeder recherchieren der mir nicht glaubt.

    Und das unterscheidet uns wohl. Ich behaupte nichts, was ich nicht belegen kann.

    Außerdem warum sollte ich mir diese Arbeit machen und eine Fake News verbreiten. Ich habe davon nichts. Ich fahre u.a. ebenfalls eine BMW,

    allerdings R1100 GS Gespann mit mittlerweile 146000km.

    Ihr R nineT Besitze wisst aber nicht ob ihr eines dieser Mopeds besitzt, bei dem BMW einfach vergessen hat den Öldruckschalter in der ECU abzufragen.

    Als leidensachaftlicher Motorradfahrer habe ich es als meine Pflicht angesehen euch über dieses Manko zu informieren.

    Macht was draus oder lasst es sein....

    Zum speziellen Fall, ja der BMW-Händler (Schubert Motors in Wolfsburg) wollte ja, wie ich bereits geschrieben habe, den Motor tauschen.

    Der Händler kauft den Motor von BMW für 7500€. Wenn BMW im Werk festgestellt hätte, das der Motorschaden durch Ölmangel entstanden wäre, hätte der Händler die 7500€ + 500€ Einbau vom Kunden verlangt, weil er sie nicht von BMW erhalten hätte. So hat mir das der Händler erzählt.

    Das war meinem Kumpel zu heikel.

    Einmal editiert, zuletzt von Hubo () aus folgendem Grund: P.S: an Jottpeter, habe nicht viel Zeit. Habe sie mir aber genommen um euch zu informieren. Das Ganze zieht sich über 2,5 Jahre hin. Somit war das nur das Konzentrat. Sorry wenn es dich gelangweilt hat. Was ihr daraus macht, bleibt jedem selber überlassen,

  • Du musst uns verzeihen, aber wir haben hier in der Vergangenheit schon so einige komische Dinge (Vögel) erlebt

    die sich hier profilierten was für Helden sie sind. Und dann hatten wir hier auch schon einige BOT Beiträge.


    Deshalb sind wir etwas sensibel wenn hier einer gleich mit so einem Beitrag um die Ecke kommt und sich nicht mal vorstellt.

    Also nix für ungut das wir manchmal zweifeln.


    Willkommen im Forum.:bier:daumen-hoch

    Gruß der Holgie :swetter:toeff

  • Du musst uns verzeihen, aber wir haben hier in der Vergangenheit schon so einige komische Dinge (Vögel) erlebt

    die sich hier profilierten was für Helden sie sind. Und dann hatten wir hier auch schon einige BOT Beiträge.

    .....hinzu kommt, dass Du, Hubert, Deinen Beitrag in einem Thread geschrieben hast, von dem wir überzeugt sind, dass er von einem Faker (diesem ominöse Gregor) erstellt wurde.

    Gruß


    Thomas

  • Hallo Holgie,

    kein Problem. Ich bin was diesen Medium "Forum" angeht ein Neuling. Daher kenne ich die Spielregeln (noch) nicht.

    Aber Vorstellen halte ich für natürlich für sinnvoll. Ich heiße Hubert Born wohne im Landkreis Celle und bin Baujahr 1963.

    Fahre und schraube seid meinem 18. Lebensjahr meine Motorräder. Die R nineT finde ich wirklich gelungen, da ich die klassische Form bevorzuge.

    Mein Kumpel hat mich gebeten in seiner Angelegenheit zu helfen, da er nicht die nötige Kenntnis hat. Auch sein Anwalt ist in technischen Fragen nicht versiert, und hätte sonst kein technischen Argumente gegen das Gutachten vorbringen können. Daher war ich auf der Suche nach Besitzern, die ebenfalls mit der RnineT einen Motorschaden innerhalb der Gewärleistung hatten. Damit kam ich auf dieses Forum.

  • Danke Hubert für deine prompte Vorstellung und noch mal Willkommen hier im Forum.


    @an die Admin hier, kann den Vorstellungsbeitrag von Hubert einer verschieben in den Vorstellung Thread??

    Gruß der Holgie :swetter:toeff

  • Hallo Hubert,

    hört sich halt alles schon ziemlich abenteuerlich an und durch ein paar Ungereimtheiten kamm mir der Fake Verdacht.

    Die Aussage

    "Garantie gibt es nicht auch bei Autos nicht. Gewährleistung heißt das heutzutage. Der Gesetzgeber hat festgelegt, das innerhalb der ersten 6 Monate der Hersteller beweisen muß, das der Benutzer/Besitzer einen Fehler gemacht hat,"


    richtig ist BMW gibt keine Garantie sondern "nur" die gesetzliche Gewährleistung, schliesst aber, zu Gunsten des Kunden, für diese 2 Jahre die Umkehr der Beweispflicht aus. Also ist in deinem Fall BMW Beweispflichtig.


    Auch die Aussage das der neue Motor den Händler 7500 Euro kostet kann so nicht stimmen da Leebmann 24 den Motor für

    6689,48Euro anbietet und noch Geld verdient.


    Wenn alles so ist wie Du schreibst dann drück ich euch die Daumen.

  • Erwähnenswert wäre zudem noch, dass es sich nicht um einen für die nineT konstruierten Motor handelt, sondern das Aggregat zuvor in anderen Modellen mit zigtausend Exemplaren unauffällig seinen Dienst versehen hat. Ein Konstruktionsmangel wäre dank Internet über die Jahre nicht unbemerkt geblieben.

    Was soll zum Öldruckschalter in der ECU abgefragt werden? Das ist nach wie vor ein mechanisches Bautel, dass bei Unterschreiten eines, zugegeben sehr geringen, Öldrucks eine Warnlampe aufleuchten lässt. War schon bei 2V Boxer so und bedeutet nicht zwangläufig den Exitus der Motors. Wer das nicht einschätzen kann, folgt der Bedienungsanleitung und stellt den Motor sofort ab und überlässt den Rest der Werkstatt. Die abgelassene Ölmenge ist auch wenig aussagekräftig. Hier im Forum wurde schon empfohlen, bei nicht erfolger Ölstandskontrolle gegenüber der Werkstatt etwas anderes zu behaupten. Mit gleicher Intention könnte man auch Öl in einen kaputten Motor nachfüllen.

  • Was soll zum Öldruckschalter in der ECU abgefragt werden? Das ist nach wie vor ein mechanisches Bautel, dass bei Unterschreiten eines, zugegeben sehr geringen, Öldrucks eine Warnlampe aufleuchten lässt.

    Wird das Aufleuchten der Warnlampe nicht über die Zentralelektronik gesteuert? Die Zeiten, wo ein Draht direkt vom Ödruckschalter zur Warnleuchte gezogen wurde, dürften seit Einführung des CAN-Bus vorbei sein.


    Wenn ich es richtig verstanden habe, wurde bei der Nine-T in der ersten Version der Steuerungs-Software vergessen, das Signal des Öldruckschalters abzufragen.

  • stimmt, der Öldruckschalter ist immer noch wie damals ein einfacher Schalter. Es ist nur ein Kabel angeschlossen, also schließt er im unterschreiten des Öldrucks gegen Masse. Jeder kann das testen, wenn er beim laufenden Motor des Stecker abzieht und gegen Masse (Motor blankes Metall) hält.

  • Und wenn denn das alles stimmt und ich alles begriffen habe, dann einfach den Kontakt am Öldruckschalter gegen Masse überbrücken. Fährt man tatsächlich so einen Kandidaten, dürfte sich im Display nix tun. Erwarten würde ich das die Ölkontollleuchte kommt.

    Richtig?

    XXIV/VII
    MCMF

  • Lt BDA tut sich gar nichts. Da ist zum Thema Öldruck nichts beschrieben, ausser ich hätts überlesen. Und ne klassische Öldruckleuchte hat meine (2015) auch nicht. Natürlich könnte dabei das gemeint sein:


    Motor im Notbetrieb

    Allgemeine Warnleuchte leuchtet gelb.

    Motorsymbol wird angezeigt.


    Mögliche Ursache:

    Das Motorsteuergerät hat einen Fehler diagnostiziert. In Ausnahmefällen geht der Motor aus und lässt sich nicht mehr starten. An- sonsten läuft der Motor im Not- betrieb.

    Weiterfahrt möglich, die Motorleistung steht möglicherweise jedoch nicht wie gewohnt zur Verfügung.

    Fehler möglichst schnell von einer Fachwerkstatt beheben.


    Zu den Warnanzeigen steht da:


    Darstellung

    Warnungen werden über die entsprechende Warnleuchte angezeigt.

    Warnungen, für die keine eigenständige Warnleuchte zur Verfügung steht, werden durch die allgemeine Warnleuchte 1 in Ver- bindung mit einem Warnhinweis oder einem Warnsymbol im Multifunktionsdisplay dargestellt. Abhängig von der Dringlichkeit der Warnung leuchtet die allgemeine Warnleuchte in rot oder in gelb. Stellt die Anzeige im oberen Wertebereich 2 eine Warnung dar, wird dies durch das Warndreieck 3 symbolisiert. Diese Warnungen erscheinen im Wechsel mit den Kilometerzählern.


    Zu den gelben Warnungen gibts ne Tabelle, für Rot habe ich nichts gesehen...


    Einmal editiert, zuletzt von Michel ()

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Batterie platt oder Probleme mit dem Anlasser? Und Fragen zur Garantie 16

      • Bernhard
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      324
      16
    3. hardholgi

    1. Überlackierte Sticker entfernen. Wie aufwändig?? 10

      • Phil_55
    2. Antworten
      10
      Zugriffe
      615
      10
    3. FIELDSURFER

    1. (freie) Werkstätten nach PLZ sortiert (bitte drei Regeln beachten) 16

      • Uppercut
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      917
      16
    3. Radknecht

    1. Anbau Wunderlich Stripe mit Steckverbindung 40

      • FlatTwinRumbler
    2. Antworten
      40
      Zugriffe
      7,3k
      40
    3. Jupp 9T

    1. Schraube Rund Einfüllschraube Winkelgetriebe 9

      • flubber18
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      371
      9
    3. vclimb