Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Wilbers (Christian Bender/Benders Company) Umbaukit

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Gehört nicht sooo 100%ig hier her - aber ich bin gerade mit einem pitstand eingefahren, da irrtümlich der Achsdorn für links geliefert wurde. Keine große Sache, aber: wieso baut BMW den Kardan mal links, mal rechts?!

    Schöne Grüße aus Wien, G.


    curriculum motorae F650 Funduro [sold], R1100S [sold], 955 Speed Triple [sold], 998sFE, CVO StreetGlide [lemonized], R nineT Urban G/S

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Hallo Haui. Das DCT Getriebe ist im Gelände einfach nur perfekt. Wenn mal es für das Gelände richtig einstellt, ist man jedem Schaltgetriebe überlegen. Ich wollte nichts anderes mehr haben

    Gruß

    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Hallo Haui. Das DCT Getriebe ist im Gelände einfach nur perfekt. Wenn mal es für das Gelände richtig einstellt, ist man jedem Schaltgetriebe überlegen. Ich wollte nichts anderes mehr haben

    Gruß

    Rainer

    Ja krass... Ich kann's mir halt gar nicht vorstellen... Insbesondere im tiefen Sand , wo ich sonst mit der Clutch das Vorderrand oben halte bei den Reisemonstern! Liegt halt alles nur am Fahrer.. :heil

  • Hallo Haui. Das DCT Getriebe ist im Gelände einfach nur perfekt. Wenn mal es für das Gelände richtig einstellt, ist man jedem Schaltgetriebe überlegen. Ich wollte nichts anderes mehr haben

    Gruß

    Rainer

    Hey Rainer, ja, krass wie unterschiedlich man das wahrnehmen kann... ich habs geschafft, mir eine DCT Twin fürs Gelände zu besorgen und meine Eindrücke waren sehr gemischt. Damit geradeaus durch den Sand ballern geht richtig gut... und schalten muss ich da auch nicht selbst bzw. kann das ja notfalls per Wippe/Knöpfe machen. Auch sonst, z.B. Stufen fahren usw. ist easy vor allem aufgrund des großen Federwegs und des großen Vorderrads. Andere Befürchtungen haben sich aber leider absolut bestätigt. Enge, langsame Passagen, z.B. auf Single Trails, im Tiefen Sand um die Ecke oder auch das dosierte eher langsame Fahren im tiefen Sand... sehr, sehr anstrengend bis unmöglich (für mich!). Das Vorderrad über Hindernisse lupfen oder gezielte (nicht einfach mit Spaßpower) Drifts ... ging gar nicht. Wahrscheinlich liegts wie immer am Part über dem Lenker, aber als Motocrossfahrer und durchaus erfahrenem Reisebike-Enduristen hatte ich so meine Schwierigkeiten.

    Das allerschlimmste war für mich übrigens das Gewicht... Während der Boxer relativ leicht wieder in die Höhe geht (aufgrund Gewichts und vor allem Liegewinkel), ist die Kiste einfach SAUSCHWER. So richtig schwer, vor allem wenn sie komplett auf der Seite liegt. Alleine hebe ich die keine 10 mal auf... mit Gepäck schon mal gar nicht.


    Dennoch... schön, dass du damit so gut zurechtkommst, dafür gibts ja auch verschiedene Konzepte..

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Bilder von G/S Urban mit Koffern !!?? 30

      • urbanadler
    2. Antworten
      30
      Zugriffe
      2,2k
      30
    3. Pyt

    1. Fahrt- und Windgeräusche 109

      • Fagamil
    2. Antworten
      109
      Zugriffe
      6,7k
      109
    3. TomJohn

    1. Gibt es eine schlauere Lösung für die Sitzbank Befestigung? 41

      • motoqtreiber
    2. Antworten
      41
      Zugriffe
      3,6k
      41
    3. hardholgi

    1. Urban G/S....Welche Bereifung? 78

      • DaDeife
    2. Antworten
      78
      Zugriffe
      10k
      78
    3. Lence

    1. Spritzschutz für Federbein 91

      • biker54
    2. Antworten
      91
      Zugriffe
      12k
      91
    3. biker54